ThemaPaläontologieRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Die Fossiliensucher

Wie breitete sich das Leben auf dem zunächst unwirtlichen Planeten Erde aus? Welche Lebewesen eroberten als Erste das Land? Seit wann gab es Dinosaurier - und weshalb starben sie aus? Und wer waren die Ahnen von Affe und Mensch? Paläontologen suchen nach Antworten auf diese und andere Rätsel der Erdgeschichte.

Skurriler Saurier: Donald mit den Scherenhänden

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2014

Deinocheirus mirificus hat beste Chancen, in die Top 10 der seltsamsten Saurier aufzurücken: Auf die Rekonstruktion des bizarr-tölpelhaft wirkenden Allesfressers wartete die Fachwelt 49 Jahre - ihr lag kein einzelnes Fossil zugrunde, sondern ein gigantisches Puzzle. mehr...

Kopulierende Urzeittiere: Panzerfische erfanden den Sex

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2014

Waren Panzerfische die ersten Wesen der Erdgeschichte, die kopulierten? Geschlechtsmerkmale an Versteinerungen deuten darauf hin. mehr...

Ausgestorbene Art: Monster-Känguru konnte nicht hüpfen

SPIEGEL ONLINE - 16.10.2014

Ein Hüpfer, noch einer, und noch einer - so kennt man Kängurus. Doch das war nicht immer so. Eine längst ausgestorbene Art war zu schwer, um leichtfüßig abzuheben. mehr...

Urzeit-Echsen: Riesenkrokodile, so lang wie ein Omnibus

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2014

Wo heute Europa liegt, war früher ein flacher Ozean - mit furchterregenden Bewohnern. Forscher haben jetzt anhand von Fossilien berechnet, dass Krokodile von der Länge von Nahverkehrsbussen in dem Meer zu Hause waren. mehr...

Rekonstruktion eines Raubsauriers: Gestatten, Spinosaurus!

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2014

Gerade erst haben Forscher einen der spektakulärsten Raubsaurier neu beschrieben. Jetzt bekommt er seinen ersten TV-Auftritt: Am Sonntag zeigt das ZDF den Spinosaurus als krokodilähnlichen Jäger - kurzbeinig, aber tödlich. mehr...

Größter Dino-Friedhof der Welt: Am Dinorado

SPIEGEL ONLINE - 29.09.2014

Eine Hochebene in der Coahuila-Wüste in Mexiko entpuppt sich als lohnende Ausgrabungstätte: Wissenschaftler aus Deutschland legen zahlreiche Dinosaurierskelette frei. Jetzt hoffen sie auf den größten Fund. mehr...

Vielzellerfossilien: Embryonen aus der Urzeit

SPIEGEL ONLINE - 25.09.2014

Die Wissenschaft tut sich schwer, die Entstehung vielzelligen Lebens auf der Erde zu erklären. Die Theorien sind so zahlreich wie die Funde selbst. Neue Fossilfunde könnten jetzt einen Hinweis auf die Abstammungslinie tierischen Lebens geben. mehr...

Urgestein: Forscher benennen Fossil nach Mick Jagger

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2014

"Jaggers Wassernymphe" - diesen Namen haben Forscher einem ausgestorbenen Urtier verpasst. Besonders Merkmal der flusspferdähnlichen Kreatur: dicke Lippen. mehr...

Neue Fossilfunde: Gigantischer Raubsaurier lebte im Wasser

SPIEGEL ONLINE - 11.09.2014

Der mächtige Spinosaurus verblüfft die Fachwelt erneut: Die Echse lebte offenbar hauptsächlich im Wasser. Zu diesem Schluss kommen Forscher, die den größten bekannten Raubsaurier anhand von neuen Fossilfunden aus Marokko rekonstruieren konnten. mehr...

Bausteine des Lebens: Die Entstehung der ersten Aminosäuren

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2014

Wie ist Leben auf der Erde entstanden? Eine Computersimulation verrät erstmals, welche Zutaten und chemischen Vorgänge nötig sind, um die grundlegenden Bausteine aller Zellen zu bauen. mehr...

Themen von A-Z