ThemaPaläontologieRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Die Fossiliensucher

Wie breitete sich das Leben auf dem zunächst unwirtlichen Planeten Erde aus? Welche Lebewesen eroberten als Erste das Land? Seit wann gab es Dinosaurier - und weshalb starben sie aus? Und wer waren die Ahnen von Affe und Mensch? Paläontologen suchen nach Antworten auf diese und andere Rätsel der Erdgeschichte.

Urgestein: Forscher benennen Fossil nach Mick Jagger

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2014

"Jaggers Wassernymphe" - diesen Namen haben Forscher einem ausgestorbenen Urtier verpasst. Besonders Merkmal der flusspferdähnlichen Kreatur: dicke Lippen. mehr...

Neue Fossilfunde: Gigantischer Raubsaurier lebte im Wasser

SPIEGEL ONLINE - 11.09.2014

Der mächtige Spinosaurus verblüfft die Fachwelt erneut: Die Echse lebte offenbar hauptsächlich im Wasser. Zu diesem Schluss kommen Forscher, die den größten bekannten Raubsaurier anhand von neuen Fossilfunden aus Marokko rekonstruieren konnten. mehr...

Bausteine des Lebens: Die Entstehung der ersten Aminosäuren

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2014

Wie ist Leben auf der Erde entstanden? Eine Computersimulation verrät erstmals, welche Zutaten und chemischen Vorgänge nötig sind, um die grundlegenden Bausteine aller Zellen zu bauen. mehr...

Dinosaurier-Bedrohung: Säugetier-Vorfahren flüchteten in die Nacht

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2014

Forscher haben die Augenringe von Säugetier-Vorfahren untersucht. Demnach waren die Synapsiden schon sehr früh in der Entwicklungsgeschichte nachtaktiv - wahrscheinlich, um nicht von Dinosauriern gefressen zu werden. mehr...

Super-Sauropode: Der schwerste aller Saurier

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2014

Fünf Jahre dauerte es, die Knochen von Dreadnoughtus schrani zu bergen. Am Ende rekonstruierten Paläontologen die Knochen zum vollständigsten je gefundenen Skelett eines Titanosaurus: 60 Tonnen schwer, 26 Meter lang - das bisher schwerste Landtier, dessen Gewicht man akkurat bestimmen konnte. mehr...

Stachelwurm mit Füßen: Kambrischer Freak bekommt Familie

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2014

Nie zuvor und nie mehr danach brachte das Leben so bizarre Formen hervor wie im Kambrium. Ein Star unter den kambrischen Freaks ist ein auf Beinen laufender Wurm mit Stacheln. Der schien bisher nirgendwohin zu passen - doch siehe da: Er hat sogar lebende Verwandtschaft. mehr...

Reptilien mit Knochenkamm: Forscher entdecken neue Flugsaurierart

SPIEGEL ONLINE - 14.08.2014

Sie trugen auffällige Knochenkämme auf dem Schädel und lebten wahrscheinlich in größeren Gemeinschaften. In Südbrasilien haben Forscher zahlreiche Exemplare einer bisher unbekannten Flugsaurierart entdeckt. mehr...

Zoologie: Wumm? Pffft!

DER SPIEGEL - 11.08.2014

Angeblich können Fäulnisgase dazu führen, dass Tierkadaver explodieren. Aber stimmt das auch? Es war eine monströse Bombe, die im vorigen April an den Strand des kanadischen Fischerdorfs Trout River auf der Insel Neufundland gespült wurde: Sie war ... mehr...

Der Stoff, aus dem die Vögel sind: Siegeszug der Schrumpfmeister

SPIEGEL ONLINE - 01.08.2014

Wann begann der Weg vom Dinosaurier zum Vogel? Weit früher als gemeinhin angenommen, behauptet eine aktuelle Studie: Über 50 Millionen Jahre entwickelten bestimmte Raubsaurier immer mehr Vogelmerkmale. Die Siegertypen waren am Ende vor allem eines - winzig. mehr...

Simulation: Als Asteroiden die Erde zur Hölle machten

SPIEGEL ONLINE - 30.07.2014

Die Erde war in ihrer Frühzeit einem wahren Bombardement aus dem All ausgesetzt. Eine Simulation zeigt jetzt, dass gigantische Asteroiden-Einschläge die Ozeane gleich mehrfach verdampfen ließen. Leben entstand trotzdem. mehr...

Themen von A-Z