Thema Paläontologie

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Die Fossiliensucher

Wie breitete sich das Leben auf dem zunächst unwirtlichen Planeten Erde aus? Welche Lebewesen eroberten als Erste das Land? Seit wann gab es Dinosaurier - und weshalb starben sie aus? Und wer waren die Ahnen von Affe und Mensch? Paläontologen suchen nach Antworten auf diese und andere Rätsel der Erdgeschichte.

61 Millionen Jahre altes Fossil: Ein Pinguin, fast so groß wie ein Mensch

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2017

Er war 1,50 Meter groß und watschelte wohl schon wie heutige Pinguine: Am Strand von Neuseeland hat ein Hobbysammler die Knochen eines riesigen Pinguins gefunden. Was verrät der Fund über die Evolution? mehr...

Mysteriöses Fossil: Monster bleibt Monster

SPIEGEL ONLINE - 21.02.2017

Seit 60 Jahren streitet man darüber, was Tullimonstrum gregarium, eine Art Wolpertinger des Karbons, gewesen sein könnte. Eine neue Studie stellt Erkenntnisse infrage, die 2016 als Durchbruch gefeiert wurden. mehr...

Evolution: Unser ältester Vorfahr war ein großmäuliger Sack

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2017

Alles Leben auf diesem Planeten ist verwandt, wenn man nur weit genug zurückgeht. Ein Forscherteam hat nun 540 Millionen Jahre alte Vorfahren der Wirbeltiere rekonstruiert. Schön ist das nicht. mehr...

Prähistorische Schwergewichte: Giganten unter den Ottern

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2017

Otter sind putzig, aber Siamogale melilutra wäre man im Wasser wohl nur ungern begegnet: Der prähistorische Otter, sagen seine Entdecker, war so groß wie ein Wolf. Aber da war noch mehr drin. mehr...

Steinzeitliches Massensterben: Mensch, du warst der Killer!

SPIEGEL ONLINE - 20.01.2017

Weltweit starben die Riesen unter den Tieren vor Zehntausenden Jahren aus. War es ein Klimawandel oder war es der Mensch? Forscher glauben nun, das klar beantworten zu können - und fällen einen Schuldspruch. mehr...

Seltener Trilobit: Dieses Fossil zeigt, was 'ne Harke ist

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2017

270 Millionen Jahre lang bevölkerten Trilobiten die Erde, hart gepanzerte, flach gebaute Tierchen. Extrem gut erhaltene Fossilien zeigen nun: Der Trilobit hatte stets seine eigene Harke dabei. mehr...

Monate im Ei: Dinosaurier waren Langbrüter

SPIEGEL ONLINE - 03.01.2017

Der Dinosauriernachwuchs schlüpfte erst nach Monaten aus seinen Eiern, zeigt eine aktuelle Studie. Damit unterscheiden sich die Tiere von ihren heute lebenden Verwandten. mehr...

Evolution: Bereits Urzeit-Insekten waren Meister der Tarnung

SPIEGEL ONLINE - 20.12.2016

Einige Insekten sehen wie ein Blatt aus und sind deshalb für Feinde kaum erkennbar. Nun haben Forscher entdeckt: Diese Art der Tarnung ist schon viel früher entstanden als bisher angenommen. mehr...

Sensationsfund: Dinosaurierschwanz in Bernstein entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2016

Es ist eine kleine paläontologische Sensation, die an die Jurassic-Park-Filme erinnert: Chinesische Forscher haben in einem Stück Bernstein Stücke eines Dinosaurierschwanzes gefunden - im vollen Federkleid. mehr...

Spektakulärer Fossilien-Fund: Vogelrufe unter Dinosauriern

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2016

Bereits zur Zeit der Dinosaurier könnten Vögel für sie typische Laute produziert haben. Das schließen Forscher aus dem ältesten bisher bekannten Fund eines Stimmkopfs. mehr...