DPA

Die Wutbürger und der reche Mob

Pegida steht für "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" und ist eine nationalkonservative und ausländerfeindliche Organisation. Seit Herbst 2014 demonstrieren die Anhänger um Gründer Lutz Bachmann gegen die von ihnen befürchtete Islamisierung Deutschlands.

Zugriff vom Sächsischen Verwaltungsnetz: Rassismus-Passagen bei Wikipedia geändert - Landesverwaltung gesperrt

Zugriff vom Sächsischen Verwaltungsnetz: Rassismus-Passagen bei Wikipedia geändert - Landesverwaltung gesperrt

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2018

Ein Unbekannter hat heikle Passagen im Wikipedia-Eintrag zu Sachsen geändert, etwa zu Pegida. Die IP-Adresse des Nutzers gehört zum Verwaltungsnetzwerk des Freistaats. Das hat nun Konsequenzen. mehr...

Geldstrafe bezahlt: Ex-Pegida-Frontfrau muss doch nicht ins Gefängnis

Geldstrafe bezahlt: Ex-Pegida-Frontfrau muss doch nicht ins Gefängnis

SPIEGEL ONLINE - 12.04.2018

Tatjana Festerling drohten 120 Tage Gefängnis, sie hatte eine Geldstrafe wegen Volksverhetzung und Beleidigung nicht bezahlt. Nun hat sie doch gezahlt - und entkommt der Haft. mehr...


AfD: Pegida ja, Bachmann nein

AfD: Pegida ja, Bachmann nein

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2018

Erst kürzlich hat sich die AfD entschieden, ihr langjähriges Kooperationsverbot mit Pegida zu lockern. Mit dem Chef der Bewegung will man trotzdem nichts zu tun haben. Von Melanie Amann mehr...

Geldstrafe nicht gezahlt: Ehemalige Pegida-Frontfrau soll ins Gefängnis

Geldstrafe nicht gezahlt: Ehemalige Pegida-Frontfrau soll ins Gefängnis

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2018

Tatjana Festerling zahlte eine Geldstrafe nicht, die ihr unter anderem wegen Volksverhetzung auferlegt wurde. Nun soll sie eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten. mehr...


Asyldebatte: Der besorgte Herr Müller

Asyldebatte: Der besorgte Herr Müller

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2018

Torben Müller verabscheut die deutsche Flüchtlingspolitik, er hat eine Hilfsorganisation angezeigt. Was denkt er sich dabei? Eine Geschichte über die Gefahr von Polarisierung und Vorurteilen. Von Peter Maxwill, Dresden mehr... Video | Forum ]

Auftritte nur in Dresden: AfD-Chefs müssen Pegida-Beschluss erklären

Auftritte nur in Dresden: AfD-Chefs müssen Pegida-Beschluss erklären

SPIEGEL ONLINE - 06.03.2018

Ein AfD-Beschluss zum Umgang mit Pegida sorgt in den eigenen Reihen für Diskussionen. Nun stellt die Parteispitze klar: Nur in Dresden dürfen Politiker der Rechtspopulisten auftreten. Von Severin Weiland mehr...


Medienbericht: AfD-Politiker dürfen bei Pegida in Dresden auftreten

Medienbericht: AfD-Politiker dürfen bei Pegida in Dresden auftreten

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2018

Sachen-Anhalts AfD-Chef André Poggenburg spricht vom "Meilenstein": Die Bundespartei erlaubt ihren Mitgliedern, bei der islamfeindlichen Pegida in Dresden zu sprechen. Eine völlige Aufhebung des Kooperationsverbots gebe es aber nicht, so Kritiker. mehr...

Interne Kritik an Annäherung: AfD streitet weiter über Pegida

Interne Kritik an Annäherung: AfD streitet weiter über Pegida

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2018

Die AfD-Führung denkt darüber nach, einen Abgrenzungsbeschluss zur Pegida-Bewegung fallen zu lassen. Die parteiinterne Alternative Mitte lehnt eine Änderung ab - vor allem wegen einer Personalie. Von Severin Weiland mehr... Video | Forum ]


Rechtspopulismus: Gauland und Meuthen für AfD-Kooperation mit Pegida

Rechtspopulismus: Gauland und Meuthen für AfD-Kooperation mit Pegida

SPIEGEL ONLINE - 21.02.2018

Die AfD rückt weiter nach rechts: Die Parteivorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen wollen sich wieder an die islamfeindliche Pegida-Bewegung annähern - unter Bedingungen. mehr... Forum ]

Rechter Stammtisch: Wie dieser Münchner Wirt sein Restaurant verlor

Rechter Stammtisch: Wie dieser Münchner Wirt sein Restaurant verlor

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2018

Weil sich Rechtsextreme in der Gaststätte eines Münchner Italieners trafen, machten linke Aktivisten und Politiker gegen den Wirt mobil. Nun hat der Mann seine Existenz verloren. Wer hat Schuld? Von Peter Maxwill, München mehr...