Emanzipationsroman: Einfach klingeln lassen

Emanzipationsroman: Einfach klingeln lassen

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2018

Ein Debüt wie ein Akt der Befreiung: Lisa Halliday demontiert mit "Asymmetrie" die Liebe und ein literarisches Genre. Ein subtiler Roman, der eine der existenziellsten Fragen unser Zeit stellt. Von Anne Haeming mehr... Forum ]

Literat als Prophet: Wie Philip Roth Donald Trump voraussah

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2018

Amerika in den Fängen eines Autokraten: In „Verschwörung gegen Amerika“ machte Philip Roth den Flieger Charles Lindbergh zum Präsidenten. Eine Analogie auf Trumps USA - entstanden im Jahr 2004. mehr...

Zum Tode von Philip Roth: Die Potenz war enorm

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2018

Er war ein genialer Chronist der USA am Abgrund. Aber es war eben auch ein Amerika, das stets über alternde, weiße Männer erzählt wurde. Frauen spielten bei Philip Roth vor allem eine Rolle: das Objekt der Begierde. mehr...

Reaktionen auf den Tod von Philip Roth: „Er war ein Riese“

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2018

Der Tod des amerikanischen Autors Philip Roth hat international Trauer ausgelöst. US-Zeitungen würdigen ihn mit ausführlichen Nachrufen, auch Kollegen melden sich zu Wort. mehr...

Preisgekrönter US-Schriftsteller: Philip Roth ist tot

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2018

Philip Roth galt als einer der bedeutendsten Gegenwartsautoren weltweit und als ewiger Anwärter auf den Literaturnobelpreis: Nun ist der Schriftsteller im Alter von 85 Jahren gestorben. mehr...

Philip-Roth-Verfilmung „Empörung“: Das Schlachten der Lämmer

SPIEGEL ONLINE - 14.02.2017

Ein Collegestudent kämpft mit den Tabus einer bigotten Welt: Regisseur James Schamus verfilmt „Empörung“ als untypische Coming-of-Age-Geschichte. mehr...

NACH DER WAHL: Wenn ein verrücktes Pferd ins Wohnzimmer stürzt

DER SPIEGEL - 12.11.2016

Volker Weidermann über Philip Roths Roman „Verschwörung gegen Amerika“ aus dem Jahr 2004, in dem er erzählt, wie ein Rassist und Außenseiter Präsident wird mehr...

S.P.O.N. - Der Kritiker: Bitte aufhören!

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2012

Philip Roth will keine Romane mehr verfassen. Es gibt noch mehr Literaten und andere Künstler, von denen man sich einen derartigen Entschluss wünschen würde. Ein Blick auf elf Kreative, die besser aufhören sollten - gerade weil der Trend zum Weitermachen geht. mehr...

US-Autor: Philip Roth will keine Literatur mehr schreiben

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2012

„Nemesis“ soll sein letzter Roman gewesen sein. Der US-amerikanische Schriftsteller Philip Roth hat seinen Rückzug aus der Literatur erklärt: Er habe das Beste aus dem gemacht, was er hatte, sagte der 79-Jährige in einem Interview. mehr...

Bücher des Monats: Sterben und Verderben, alles in der Nachbarschaft

SPIEGEL ONLINE - 09.02.2011

Arno Geiger berichtet in seinem bewegenden Porträt „Der alte König in seinem Exil“ von der Krankheit des eigenen Vaters. Philip Roth geht in „Nemesis“ auf Tuchfühlung mit dem Tod - und Silvia Bovenschen bringt in „Wie geht es Georg Laub?“ eine Komödie in Gang. Die wichtigsten Bücher des Monats! mehr...

LITERATUR: Dreierlei Pein

DER SPIEGEL - 07.02.2011

Philip Roths Roman „Nemesis“; Zu den Besonderheiten des amerikanischen Autors Philip Roth gehört es, die großen, einfachen Fragen zur moralischen Achse einer Erzählung zu machen. Er versteckt sie nicht in Geschichten, sondern verwandelt… mehr...