DPA

Die Wiederauferstehung des Pikachu

Ein Nintendo-Spiel, das für Furore sorgt: Der Launch von Pokémon Go im Juli 2016 löste einen regelrechten Hype aus. Das Augmented-Reality-Spiel bildet Pokémon-Elemente wie Pokéballs in der realen Umgebung auf dem Handybildschirm ab. Dabei bedient sich die App der Standortdaten des jeweiligen Geräts.

Neue Spiele à la "Pokémon Go": Bald stehen Dinos an jeder Straßenecke

Neue Spiele à la "Pokémon Go": Bald stehen Dinos an jeder Straßenecke

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2018

Zwei Jahre nach "Pokémon Go" wird die Jagd wieder eröffnet: Demnächst laufen virtuelle Dinosaurier durch die Straßen - und Wesen aus "Harry Potter". Wird sich der Hype von 2016 wiederholen? mehr... Forum ]

Online-Manipulationen: Russland soll sogar auf "Pokémon Go" gesetzt haben

Online-Manipulationen: Russland soll sogar auf "Pokémon Go" gesetzt haben

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2017

Russische Agenten sollen sich laut einem Medienbericht im Netz als Aktivisten der "Black Lives Matter"-Bewegung ausgegeben haben. Womöglich war sogar die Spiele-App "Pokémon Go" Teil ihrer Strategie. mehr...


"Pokémon Go"-Erlebnisse unserer Leser: "Schleich di! In meiner Garage san kaa Pokémons!"

"Pokémon Go"-Erlebnisse unserer Leser: "Schleich di! In meiner Garage san kaa Pokémons!"

SPIEGEL ONLINE - 16.07.2017

Ein Jahr ist es her, dass "Pokémon Go" in den deutschen App-Stores landete. Wir haben unsere Leser gebeten, von Erlebnissen mit dem Spiel zu erzählen. Hier sind einige der Geschichten. Von Markus Böhm mehr... Forum ]

Ein Jahr "Pokémon Go": 1000 Kilometer, 5390 Monster

Ein Jahr "Pokémon Go": 1000 Kilometer, 5390 Monster

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2017

Vor einem Jahr ist "Pokémon Go" mit einem Riesenhype in Deutschland gestartet - und Millionen Spieler begeistert die App bis heute. Unser Autor erzählt, warum er noch immer gern auf Pokémon-Pirsch geht. Von Stephan Freundorfer mehr... Forum ]


"Pokémon Go" in der Kirche: Dreieinhalb Jahre auf Bewährung für russischen Blogger

"Pokémon Go" in der Kirche: Dreieinhalb Jahre auf Bewährung für russischen Blogger

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2017

Ein Gericht hat einen russischen Blogger schuldig gesprochen, mit Webvideos die Gefühle von Gläubigen beleidigt zu haben. Er hatte sich unter anderem beim "Pokémon Go"-Spielen in einer Kirche gefilmt. mehr... Forum ]

Social-Media-Rückblick 2016: Das sind die Viral-Hits des Jahres

Social-Media-Rückblick 2016: Das sind die Viral-Hits des Jahres

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2016

Was haben Hillary Clinton, der Papst und Sängerin Ariana Grande gemeinsam? Alle sorgten in diesem Jahr auf Facebook, Instagram, Twitter oder YouTube für Gesprächsstoff. Die Social-Media-Charts im Überblick. Von Anna Gröhn mehr... Forum ]


Neue "Pokémon"-Spiele im Test: Die Monsterjagd geht weiter

Neue "Pokémon"-Spiele im Test: Die Monsterjagd geht weiter

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2016

Die Smartphone-App "Pokémon Go" war der Spielehype des Sommers. Nun erscheinen zwei neue Serienteile für Nintendos Mobilkonsolen. Lohnt der Kauf von "Pokémon Sonne" oder "Pokémon Mond"? Von Sönke Siemens und Benedikt Plass-Fleßenkämper mehr... Forum ]

Datenschutz bei "Pokémon Go": Niantic will bis Jahresende nachbessern

Datenschutz bei "Pokémon Go": Niantic will bis Jahresende nachbessern

SPIEGEL ONLINE - 24.10.2016

Die Nutzungsbedingungen der App "Pokémon Go" verstoßen offenbar in mehreren Punkten gegen deutsches Recht. Nach einer Abmahnung der Verbraucherzentralen will Entwickler Niantic nun nachbessern. mehr... Forum ]


Gadget zum Mobilspiel: Pokémon Go Plus ist ab Ende September erhältlich

Gadget zum Mobilspiel: Pokémon Go Plus ist ab Ende September erhältlich

SPIEGEL ONLINE - 08.09.2016

Um unterwegs Pokémon zu fangen, brauchen Spieler bald nicht mehr das Smartphone zücken. Mit Verspätung erscheint ein Wearable, das das Spielen bequemer macht. Ein Schnäppchen ist es nicht. mehr... Forum ]

"Pokémon Go" in Kirche: Russischer Blogger riskiert Haftstrafe

"Pokémon Go" in Kirche: Russischer Blogger riskiert Haftstrafe

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2016

"Pokémon Go" in der Kirche? Nicht bei uns, befanden die Behörden im russischen Jekaterinburg und nahmen einen jungen Blogger in Untersuchungshaft. Jetzt drohen ihm bis zu drei Jahre Haft. mehr...