Thema Politikwissenschaft

Alle Artikel und Hintergründe

Digitale Diskussionskultur: Wie man mit Hetzern diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren

SPIEGEL ONLINE - 28.07.2017

Sollte man auf Facebook auch auf unsachliche Kommentare eingehen? Der Literaturwissenschaftler Daniel-Pascal Zorn nimmt regelmäßig politische Äußerungen auseinander - und rät zur Gelassenheit im Umgang mit Hetzern. mehr...

Debattenkultur: Drecksäcke aller Länder

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2017

Denkverbote und Sprachpolizei: Die Linke und ihre Debattenkultur werden von allen Seiten angegriffen. Die schärfsten Attacken kommen dabei aus der Linken selbst - aber auch die interessantesten Ansätze für einen Neubeginn. mehr...

Wahlsieg von Donald Trump: Drei Lehren für Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2016

Der Trump-Schock sitzt auch hierzulande tief. Wie konnte es dazu kommen? Deutschland kann aus der US-Wahl für den Umgang mit Populisten lernen. mehr...

Netzpolitik: Digitale Dreckschleudern

DER SPIEGEL - 22.10.2016

Automatische Bots verzerren politische Diskussionen in sozialen Netzwerken und können Wahlen beeinflussen. Die Kanzlerin hält sie für gefährlich, die AfD will sie einsetzen. mehr...

Koalition: „Meine Geduld ist zu Ende“

DER SPIEGEL - 15.10.2016

Unions-Fraktionschef Volker Kauder, 67, über wütende Bürger, den Hass im Netz und die Verehrung vieler Deutscher für den Autokraten Wladimir Putin mehr...

Streitkultur: Mehr Franz Josef Strauß wagen!

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2016

Links und Rechts sind keine Begriffe der Vergangenheit. Das wollten uns nur die Leute einreden, die aus der Politik ein Schlaflabor gemacht haben. Plädoyer für eine neue Kultur des Streits. mehr...

Albakr-Suizid in Sachsen: Failed Freistaat

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2016

In Sachsen geschehen Dinge, die fassungslos machen. Das liegt an der regierenden CDU. Wenn Ministerpräsident Tillich das nicht endlich begreift, sollte er besser zurücktreten. mehr...

Extremismus: „Deutschland erwache!“

DER SPIEGEL - 25.06.2016

Der Hass auf Politiker nimmt dramatische Formen an. Morddrohungen sind nicht selten, es entsteht eine Verrohung, die demokratiegefährdend ist. Die Behörden sind überfordert. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Im Luftreich des Traums“

DER SPIEGEL - 25.06.2016

Der Historiker Andreas Rödder warnt die Republik vor Weimarer Verhältnissen – und macht auch Angela Merkel für die Erosion der politischen Mitte verantwortlich. mehr...

Die amerikanische Schande

DER SPIEGEL - 02.04.2016

Der Vorwahlkampf in den USA offenbart eine tiefe Verwahrlosung der politischen Kultur. mehr...