ThemaPricewaterhouseCoopersRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Libysche Patienten in deutschen Kliniken: Nur noch gegen Vorkasse

Libysche Patienten in deutschen Kliniken: Nur noch gegen Vorkasse

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2013

Im Streit über die Behandlungskosten für Kriegsverletzte aus Libyen warten einige Krankenhäuser bis heute auf ihr Geld. Das Problem offenbart peinliche Versäumnisse eines scheidenden deutschen Ministers - und die Überforderung einer Botschaft in den Wirren des Arabischen Frühlings. Von "Zenith"-Autorin Kristina Milz mehr... Forum ]

Studie zu Stresstest: Europäischen Banken fehlen 280 Milliarden Euro

Studie zu Stresstest: Europäischen Banken fehlen 280 Milliarden Euro

SPIEGEL ONLINE - 28.11.2013

Europäische Banken müssen ihre Kapitaldecke einer Studie zufolge im kommenden Jahr deutlich aufpolstern: Im Zuge des Stresstests der Aufsichtsbehörden könnte bei den Geldinstituten ein Kapitalbedarf von 280 Milliarden Euro aufgedeckt werden, warnt die Unternehmensberatung PwC. mehr... Forum ]

SACHSEN: Schönwetterpilot im Regen

DER SPIEGEL - 12.11.2012

Die Staatsanwaltschaft Leipzig wird offenbar weitere Vorstände der einstigen Landesbank anklagen. Ein Gutachten wirft den Bankern vor, in der Krise versagt zu haben. Gutachten in Finanzsachen sind in der Regel eine undankbare Lektüre. Weil es dann ... mehr...

WIRTSCHAFTSPRÜFER: PwC muss bangen

DER SPIEGEL - 13.02.2012

Untersuchungen im Fall der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC sollen offenbar ausweitet werden. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC steht wegen ihrer Rolle im Bilanzskandal bei der Hypo Real Estate (HRE) weiterhin im Blickfeld. Die Hypothekenb... mehr...

HRE: Fehler über Fehler

DER SPIEGEL - 17.12.2011

Milliardenpanne der HRE aufgeklärt. Die 55,5-Milliarden-Euro-Panne bei der Bad Bank der Hypo Real Estate ist aufgeklärt. Aus dem Prüfbericht der Bundesbank zu dem Vorfall geht hervor, dass ein großer Teil der Verantwortung für den Fehler bei der ir... mehr...

HRE-Affäre: Bundesbank gibt Wirtschaftsprüfern Mitschuld an Milliardenpanne

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2011

Der Milliarden-Rechenfehler bei der Bad Bank der HRE hätte bereits im Frühjahr entdeckt werden können - zu diesem Ergebnis kommt die Bundesbank laut einem Medienbericht. Demnach tragen die Wirtschaftsprüfer von PwC eine Mitschuld an der Bilanzpanne. mehr...

BANKEN: Kartell des Schweigens

DER SPIEGEL - 07.11.2011

Die Skandalbank HRE kommt nicht zur Ruhe: Die 55-Milliarden-Euro-Panne bei ihrer Nachfolgegesellschaft zeigt, welche gewaltigen Risiken noch in der Bilanz schlummern. Die meisten Steuerzahler mögen sich darüber wundern, wie es ausgerechnet bei eine... mehr...

Bilanzpfusch bei Schrottbank: Politiker nehmen Wirtschaftsprüfer ins Visier

SPIEGEL ONLINE - 31.10.2011

Die Suche nach den Schuldigen an der 55,5-Milliarden-Buchungspanne bei der Bad-Bank der HRE kommt auf Touren: Sowohl Koalition als Opposition kritisieren die zuständigen Wirtschaftsprüfer von PwC heftig - diese weisen die Verantwortung für den Pfusch weit von sich. mehr...

Landesbank-Verluste: Wirtschaftsprüfer zahlen Sachsen 40 Millionen Euro

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2011

Erstmals zahlt in Deutschland eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für Verluste, die ein Kunde während der Finanzkrise erlitten hat: PricewaterhouseCoopers überweist dem Land Sachsen 40 Millionen Euro. Der Vergleich, betont das Unternehmen allerdings, sei kein Schuldeingeständnis. mehr...

STAATSBÜRGSCHAFTEN: Wechselnde Prüfer

DER SPIEGEL - 15.06.2009

Staatsbürgschaften: Lenkungsausschuss will unterschiedliche Wirtschaftsprüfer einsetzen. Bei der Vergabe von Rettungsbürgschaften für Unternehmen will sich die Bundesregierung künftig nicht mehr allein auf die Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseC... mehr...

Bürgschaften: Interessenkonflikt bei PwC-Prüfern

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2009

Bei der Vergabe von Rettungsbürgschaften für Unternehmen will sich die Bundesregierung nach Informationen des SPIEGEL künftig nicht mehr allein auf die Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers (PwC) verlassen. Das hat der Lenkungsausschuss beschlossen. mehr...

Interessenkonflikt: PwC-Mitarbeiter in Ministerium empört Lobbywächter

SPIEGEL ONLINE - 23.04.2009

Er arbeitet in genau der Abteilung, aus der sein Arbeitgeber oft Aufträge bekommt: Das Wirtschaftsministerium beschäftigt einen externen Experten der Prüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers - ein klassischer Interessenkonflikt. mehr...

Themen von A-Z