ThemaRating-AgenturenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Expertenwarnung: Deutscher Bahn droht Rating-Schock

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2014

Marode Schienen und veraltete Brücken: Bei der Deutschen Bahn herrscht Sanierungsstau. Der SPD-Verkehrsexperte Martin Burkert warnt bereits vor einem Verlust der bisher guten Rating-Note. Das könnte den Konzern pro Jahr bis zu 180 Millionen Euro kosten. mehr...

Besseres Rating: Moody's streicht Irland von der Ramsch-Liste

SPIEGEL ONLINE - 18.01.2014

Die Kreditwürdigkeit Irlands hat sich nach Einschätzung von Moody's nach dem Verlassen des Euro-Rettungsschirms verbessert. Die Rating-Agentur erhöhte am Freitag die Bonitätsnote des Inselstaats. mehr...

Verzerrte Noten: Wie Rating-Agenturen ihrem Heimatland helfen

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2014

Triple-A forever: Trotz mehrerer Haushaltskrisen gehen die großen Rating-Agenturen mit ihrer Heimat USA milde um. Verzerrt der Standort ihr Urteil? Eine neue Studie stützt diesen Verdacht - nicht nur in Bezug auf amerikanische Bonitätswächter. mehr...

Wirtschaftliche Folgen: Korruptionsskandal bedroht Aufschwung in der Türkei

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2014

Der Korruptionsskandal in der Türkei könnte das Wirtschaftswachstum bremsen. Davor warnt jetzt die Regierung von Ministerpräsident Erdogan. Auch die Rating-Agentur Fitch hält negative Folgen für möglich. mehr...

Kreditwürdigkeit: Rating-Agentur entzieht EU die Bestnote

SPIEGEL ONLINE - 20.12.2013

Die Finanzlage ist alles andere als rosig, der Zusammenhalt in Europa nicht der beste: Die Rating-Agentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit der EU herabgestuft. Auch Großbritannien muss um seine Top-Bonität bangen. mehr...

Mängelliste: Rating-Agentur blockt Kritik der Börsenwächter ab

SPIEGEL ONLINE - 03.12.2013

Trödelei bei der Veröffentlichung von Bonitätsbewertungen, laxe interne Kontrollen: Die Börsenaufsicht ESMA hat heftige Vorwürfe gegen die drei großen Rating-Agenturen erhoben. Eine weist die Kritik nun pauschal zurück - konkrete Vorwürfe entkräftet sie nicht. mehr...

Kreditwürdigkeit: Rating-Agentur Moody's stuft Griechenland besser ein

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2013

Die Richtung stimmt: Die Rating-Agentur Moody's hat Griechenlands Kreditwürdigkeit heraufgestuft - so wie die anderen großen Wettbewerber zuvor auch schon. Dennoch verharrt der kriselnde Euro-Staat immer noch auf Ramsch-Niveau. mehr...

Schwaches Wachstum: Rating-Agentur entzieht Niederlande die Bestnote

SPIEGEL ONLINE - 29.11.2013

Neuer Rating-Ärger für die Euro-Zone: Nun haben auch die Niederlande ihre Bestnote verloren. Die Agentur Standard & Poor's senkte die Bewertung für die Kreditwürdigkeit von "AAA" auf "AA+". Damit bleiben in der Währungsunion nur noch drei Länder mit Top-Rating übrig. mehr...

Goldman Sachs und Co: Moody's stuft US-Banken herab

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2013

Die US-Rating-Agentur Moody's hat den ganz Großen der Wall Street einen Dämpfer verpasst. Sie senkte die Kreditwürdigkeit von Goldman Sachs, JP Morgan, Morgan Stanley und der Bank of New York Mellon um eine Stufe. Der Grund: Die Institute müssen im Krisenfall mit geringerer Staatshilfe rechnen. mehr...

Bewertung italienischer Staatsanleihen: Die seltsamen Maßstäbe der EZB

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2013

Wenn es um die Bewertung von Anleihen geht, will die EZB unabhängig und transparent sein. Doch das gelingt nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen nicht immer. Bei vielen italienischen Staatspapieren stützt sich die Notenbank auf eine Bonitätsnote, die laut der Rating-Agentur gar nicht für diese Anleihen gilt. mehr...


Wie Rating-Agenturen arbeiten
Geschichte
Die Geschichte der Rating-Agenturen reicht ins 19. Jahrhundert zurück, als das US-Eisenbahnnetz sich über den Kontinent ausdehnte. Das erforderte Kredite, die die Banken nicht alleine schultern konnten. Industrieunternehmen begannen, Anleihen auszugeben, um an Geld zu kommen. Heute dominieren drei Agenturen den Markt: Standard & Poor's, Moody's und Fitch.
Standard & Poor's
Standard & Poor's (S&P): Henry Varnum Poor veröffentlichte 1868 das "Manual of the Railroads of the United States", in dem die Anleger Informationen über die Eisenbahngesellschaften erhielten. 1941 verschmolzen die Poor's Publishing Company und die Standard Statistics Company zur Rating-Agentur Standard & Poor's. Das Rating reicht von AAA ("Triple A", exzellente Bonität, praktisch kein Ausfallsrisiko) über BBB (befriedigend) bis D (in Zahlungsverzug, keine Bonität).
Moody's
Moody's: John Moody gründete 1909 die Agentur Moody's Investors Service, die seit 1975 von der US-Börsenaufsicht SEC anerkannt ist. Die Bewertungen reichen von Aaa über Baa1 bis C.
Fitch
Fitch Ratings: 1924 entstand in New York aus der Fitch Publishing Company von John Fitch das Unternehmen Fitch Ratings. Alle drei Unternehmen haben ihren Sitz in New York, Fitch Ratings zudem in London; sie betreiben Büros in aller Welt. Das Rating reicht von AAA bis D.
Wie die Agenturen arbeiten
Rating-Agenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Unternehmen, Banken und Staaten und vergeben dazu verschiedene Bonitätsnoten. Dabei fließen veröffentlichte Zahlen ebenso ein wie Brancheneinschätzungen oder eine Beurteilung des Managements.
Die Noten der Rating-Agenturen
Das bedeuten die Ratings
Moody's S&P Fitch Bewertung
Aaa AAA AAA Beste Qualität
Aa1 AA+ AA+ Sichere Anlage
Aa2 AA AA
Aa3 AA- AA-
A1 A+ A+ Prinzipiell sichere Anlage
A2 A A
A3 A- A-
Baa1 BBB+ BBB+ Durchschnittlich gute Anlage
Baa2 BBB BBB
Baa3 BBB- BBB-
Ba1 BB+ BB+ Spekulative Anlage
Ba2 BB BB
Ba3 BB- BB-
B1 B+ B+ Hochspekulative Anlage
B2 B B
B3 B- B-
Caa1 CCC+ CCC+ Substantielle Risiken / Extrem spekulativ
Caa2 CCC CCC
Caa3 CCC- CCC-
Ca CC CC
Ca C C
C D D Zahlungsausfall
Bedeutung der Noten
Je schlechter sie die Bonität eines Marktteilnehmers beurteilen, umso teurer und schwieriger wird es für diesen, sich Geld zu besorgen. Die Refinanzierungskosten steigen, schlimmstenfalls ziehen Geldgeber ihr Kapital ab. Am Rating orientieren sich nicht nur Banken, sondern zum Beispiel auch institutionelle Investoren.

Hochspekulative Anleihen (Moody's: Ba1, S&P: BB+, Fitch: BB+) gelten als "Ramsch". Wird eine Anleihe als spekulativ eingestuft, müssen beispielsweise Zentralbanken sie verkaufen.
Kritik
Kritiker bemängeln, es bleibe oft unklar, welcher Anteil der Bonitätseinstufungen (Ratings) Mathematik und welcher Meinung ist. In der Finanzkrise wurden Rating-Agenturen an den Pranger gestellt: Weil sie Ramschpapiere als sichere Geldanlage anpriesen, wurde ihnen eine Mitschuld an der Krise gegeben.

Rating
Das bedeuten die Ratings
Moody's S&P Fitch Bewertung
Aaa AAA AAA Beste Qualität
Aa1 AA+ AA+ Sichere Anlage
Aa2 AA AA
Aa3 AA- AA-
A1 A+ A+ Prinzipiell sichere Anlage
A2 A A
A3 A- A-
Baa1 BBB+ BBB+ Durchschnittlich gute Anlage
Baa2 BBB BBB
Baa3 BBB- BBB-
Ba1 BB+ BB+ Spekulative Anlage
Ba2 BB BB
Ba3 BB- BB-
B1 B+ B+ Hochspekulative Anlage
B2 B B
B3 B- B-
Caa1 CCC+ CCC+ Substantielle Risiken / Extrem spekulativ
Caa2 CCC CCC
Caa3 CCC- CCC-
Ca CC CC
Ca C C
C D D Zahlungsausfall





Themen von A-Z