ThemaRatiopharmRSS

Alle Artikel und Hintergründe

GESUNDHEIT: Geld und Gefälligkeiten

DER SPIEGEL - 30.10.2010

Erstmals wurden zwei niedergelassene Ärzte wegen Bestechlichkeit verurteilt. Sie hatten ihren Patienten jahrelang Pillen von Ratiopharm verschrieben und im Gegenzug Schecks erhalten. Unter den Arzthelferinnen war es kein Geheimnis, was da vor sich ... mehr...

Geld von Pharmafirmen: Richter verurteilt erstmals Ärzte wegen Bestechlichkeit

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2010

Wie korrupt sind Mediziner in Deutschland? Nach SPIEGEL-Informationen hat ein Amtsgericht jetzt erstmals zwei niedergelassene Ärzte wegen Bestechlichkeit verurteilt - sie hatten vom Ratiopharm-Konzern Schecks erhalten. mehr...

Mega-Pharma-Deal: EU erlaubt Ratiopharm-Übernahme

SPIEGEL ONLINE - 04.08.2010

Bahn frei für einen Milliarden-Deal in der Pharmabranche: Teva Pharmaceutical darf Ratiopharm schlucken - und sich zur Nummer eins auf dem Generikamarkt aufschwingen. Allerdings erteilt die EU-Kommission dem Branchenriesen für die Übernahme strenge Auflagen. mehr...

Milliarden-Coup: Israelischer Pharmakonzern kauft Ratiopharm

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2010

Die Pharmabranche steht vor einer Milliardenübernahme: Der Marktführer im Geschäft mit Nachahmerarzneien, Teva Pharmaceuticals, kauft den deutschen Konkurrenten Ratiopharm. Der Kaufpreis liegt bei 3,6 Milliarden Euro. mehr...

Deutsche Bank: Kauf von Ratiopharm soll Milliardenkredit retten

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2010

Es ist eher eine Flucht nach vorn denn eine ausgeklügelte Expansionsstrategie: Die Deutsche Bank unterstützt den isländischen Pharmakonzern Actavis bei der Akquisition des Generikaherstellers Ratiopharm. Das Bankhaus setzt dazu laut "Financial Times Deutschland" sogar Eigenkapital in Milliardenhöhe ein. mehr...

Fernsehauftritt: Ärzte-Lobbyist verteidigt Schmiergeld für Mediziner

SPIEGEL ONLINE - 17.09.2009

"Ein ganz normales, natürliches Verhalten": Mit diesen Worten kommentierte der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank-Ulrich Montgomery, die Zahlungen des Pharmakonzerns Ratiopharm an Mediziner - ein klarer Widerspruch zur Berufsordnung der Ärzte in Deutschland. mehr...

Ratiopharm-Skandal: Das erschüttert den Glauben an den Rechtsstaat

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2009

Der Pharmakonzern Ratiopharm hat jahrelang Ärzte geschmiert. Doch jetzt wurden die Verfahren eingestellt. Ein "verheerendes Signal" - findet Anke Martiny, Gesundheitsexpertin von Transparency International, im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Sie fordert, bestechliche Ärzte zu bestrafen. mehr...

GESUNDHEIT: Legale Korruption

DER SPIEGEL - 14.09.2009

Mehrere tausend Ärzte ließen sich vom Pillenhersteller Ratiopharm mit Geschenken belohnen. Staatsanwaltschaften ermittelten erst - doch jetzt stellen sie die Verfahren ein. Stellen Sie sich zwei Ärzte vor: Der eine arbeitet als Hausarzt mit eigener... mehr...

Ratiopharm: Schmiergeld an Ärzte bleibt straffrei

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2009

Ungezählte wirkstoffgleiche Medikamente konkurrieren auf dem heiß umkämpften Markt miteinander. Der Hersteller Ratiopharm half nach, Ärzte zur Verschreibung seiner Produkte zu motivieren - und durfte das wohl auch: Über 200 Korruptionsermittlungsverfahren wurden jetzt eingestellt. mehr...

Erste Strafbefehle: Ärzte sollen 19.000 Euro von Ratiopharm kassiert haben

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2009

Es ist das größte Pharmaverfahren Deutschlands: Nach fast vier Jahren Ermittlungsarbeit hat die Staatsanwaltschaft Ulm die ersten Strafbefehle gegen zwei Ärzte verschickt - sie sollen 19.000 Euro Schmiergeld von Ratiopharm angenommen haben. Weiteren 2800 Ärzten drohen ähnliche Verfahren. mehr...

Themen von A-Z