ThemaRatiopharmRSS

Alle Artikel und Hintergründe

GESUNDHEIT: Geld und Gefälligkeiten

DER SPIEGEL - 30.10.2010

Erstmals wurden zwei niedergelassene Ärzte wegen Bestechlichkeit verurteilt. Sie hatten ihren Patienten jahrelang Pillen von Ratiopharm verschrieben und im Gegenzug Schecks erhalten. mehr...

Geld von Pharmafirmen: Richter verurteilt erstmals Ärzte wegen Bestechlichkeit

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2010

Wie korrupt sind Mediziner in Deutschland? Nach SPIEGEL-Informationen hat ein Amtsgericht jetzt erstmals zwei niedergelassene Ärzte wegen Bestechlichkeit verurteilt - sie hatten vom Ratiopharm-Konzern Schecks erhalten. mehr...

Mega-Pharma-Deal: EU erlaubt Ratiopharm-Übernahme

SPIEGEL ONLINE - 04.08.2010

Bahn frei für einen Milliarden-Deal in der Pharmabranche: Teva Pharmaceutical darf Ratiopharm schlucken - und sich zur Nummer eins auf dem Generikamarkt aufschwingen. Allerdings erteilt die EU-Kommission dem Branchenriesen für die Übernahme strenge Auflagen. mehr...

Milliarden-Coup: Israelischer Pharmakonzern kauft Ratiopharm

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2010

Die Pharmabranche steht vor einer Milliardenübernahme: Der Marktführer im Geschäft mit Nachahmerarzneien, Teva Pharmaceuticals, kauft den deutschen Konkurrenten Ratiopharm. Der Kaufpreis liegt bei 3,6 Milliarden Euro. mehr...

Deutsche Bank: Kauf von Ratiopharm soll Milliardenkredit retten

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2010

Es ist eher eine Flucht nach vorn denn eine ausgeklügelte Expansionsstrategie: Die Deutsche Bank unterstützt den isländischen Pharmakonzern Actavis bei der Akquisition des Generikaherstellers Ratiopharm. Das Bankhaus setzt dazu laut „Financial Times Deutschland“ sogar Eigenkapital in Milliardenhöhe ein. mehr...

Fernsehauftritt: Ärzte-Lobbyist verteidigt Schmiergeld für Mediziner

SPIEGEL ONLINE - 17.09.2009

„Ein ganz normales, natürliches Verhalten": Mit diesen Worten kommentierte der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank-Ulrich Montgomery, die Zahlungen des Pharmakonzerns Ratiopharm an Mediziner - ein klarer Widerspruch zur Berufsordnung der Ärzte in Deutschland. mehr...

Ratiopharm-Skandal: „Das erschüttert den Glauben an den Rechtsstaat“

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2009

Der Pharmakonzern Ratiopharm hat jahrelang Ärzte geschmiert. Doch jetzt wurden die Verfahren eingestellt. Ein „verheerendes Signal“ - findet Anke Martiny, Gesundheitsexpertin von Transparency International, im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Sie fordert, bestechliche Ärzte zu bestrafen. mehr...

GESUNDHEIT: Legale Korruption

DER SPIEGEL - 14.09.2009

Mehrere tausend Ärzte ließen sich vom Pillenhersteller Ratiopharm mit Geschenken belohnen. Staatsanwaltschaften ermittelten erst - doch jetzt stellen sie die Verfahren ein. mehr...

Ratiopharm: Schmiergeld an Ärzte bleibt straffrei

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2009

Ungezählte wirkstoffgleiche Medikamente konkurrieren auf dem heiß umkämpften Markt miteinander. Der Hersteller Ratiopharm half nach, Ärzte zur Verschreibung seiner Produkte zu motivieren - und durfte das wohl auch: Über 200 Korruptionsermittlungsverfahren wurden jetzt eingestellt. mehr...

Erste Strafbefehle: Ärzte sollen 19.000 Euro von Ratiopharm kassiert haben

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2009

Es ist das größte Pharmaverfahren Deutschlands: Nach fast vier Jahren Ermittlungsarbeit hat die Staatsanwaltschaft Ulm die ersten Strafbefehle gegen zwei Ärzte verschickt - sie sollen 19.000 Euro Schmiergeld von Ratiopharm angenommen haben. Weiteren 2800 Ärzten drohen ähnliche Verfahren. mehr...

Themen von A-Z