ThemaRaúl CastroRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Neues Investitionsgesetz auf Kuba: Castro lockt die Kapitalisten

Neues Investitionsgesetz auf Kuba: Castro lockt die Kapitalisten

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2014

Die Wirtschaft schwächelt, der Investitionsbedarf ist gigantisch. Deshalb hoffen Kubas kommunistische Herrscher nun auf ausländisches Geld. Ein neues Gesetz sieht Mini-Steuern und weniger Bürokratie vor. Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt mehr... Video | Forum ]

Reformen von Raúl Castro: Kubas findige Unternehmer

Reformen von Raúl Castro: Kubas findige Unternehmer

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2014

Raúl Castro will die Wirtschaft beleben, ohne den Sozialismus abzuschaffen. Nur weiß keiner so genau wie. Also wird experimentiert. Der Erfindungsreichtum der Kubaner kennt dabei kaum Grenzen. Aus Havanna berichtet Raniah Salloum mehr... Video | Forum ]

Castros Wirtschaftsreformen: Kuba verdreifacht Höchstlöhne für Ärzte

Castros Wirtschaftsreformen: Kuba verdreifacht Höchstlöhne für Ärzte

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2014

Kubas Gesundheitswesen gilt als vergleichsweise gut, doch sein Personal verdient extrem wenig. Präsident Raúl Castro erhöht nun die Gehälter für das Krankenhauspersonal. Der Präsident bewegt sein kommunistisches Land langsam in Richtung Marktwirtschaft. mehr... Video | Forum ]

Castros Box-Reformen: Kubas kapitalistische Kaderschmiede

Castros Box-Reformen: Kubas kapitalistische Kaderschmiede

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2014

Im Land herrscht Sozialismus, im Boxen Leistungsdruck. Die Kämpfer der Karibikinsel gehören zu den besten der Welt. Nun wechseln viele vom Amateur- in den Halbprofi-Bereich - und damit in ein anderes Klassensystem. Die Castro-Regierung gewährte Einblicke ins Trainingszentrum. Aus Havanna berichtet Raniah Salloum mehr... Forum ]

Auto-Import-Reform auf Kuba: Im Westen nix Neuwagen

Auto-Import-Reform auf Kuba: Im Westen nix Neuwagen

SPIEGEL ONLINE - 15.02.2014

Kunterbunte Ami-Schlitten prägen seit Jahrzehnten Kubas Straßenbild. Und daran wird sich auch so schnell nichts ändern - obwohl die Regierung seit kurzem die Einfuhr von Autos erlaubt. Aus Havanna berichtet Raniah Salloum mehr... Forum ]

Kuba: Fidel Castro lobt seinen Bruder für Handschlag mit Obama

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2013

"Mister Präsident, ich bin Castro": Mit diesen Worten soll sich Raúl Castro seinem US-Pendant Barack Obama vorgestellt haben. Das schrieb Kubas Ex-Präsident Fidel Castro und gratulierte seinem Nachfolger und Bruder für einen "brillanten Auftritt". mehr...

Obama und Castro: Aufregung um einen Handschlag

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2013

Es war ein historisches Ereignis: Barack Obama und Kubas Präsident Raúl Castro schüttelten sich bei der Trauerfeier für Nelson Mandela die Hand. Das Weiße Haus bemühte sich sogleich, die Bedeutung der Geste herunterzuspielen - sie sei "nicht geplant" gewesen. mehr...

Mandela-Trauerfeier: Obama und Castro geben sich die Hand

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2013

Die Trauerfeier für Südafrikas Nationalhelden Mandela hat alte Feinde einander nähergebracht: US-Präsident Obama schüttelte am Rande der Zeremonie in Johannesburg die Hand von Kubas Präsidenten Raúl Castro. Castro lächelte, als Obama auf dem Weg zum Podium seine Hand ergriff. mehr...

Rede vor dem Parlament: Raúl Castro prangert Sittenverfall auf Kuba an

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2013

Viele Kubaner wünschen sich mehr Freiheit und weniger Mangel - Präsident Castro sieht dringlichere Probleme: die angeblich verfallenden Sitten. Als Beispiele nennt er laute Musik, Steine werfende Kinder, Schimpfen auf der Straße. mehr...

Vizepräsident Díaz-Canel: Kubas neuer Kronprinz

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2013

Seit mehr als 50 Jahren regieren die Castros in Kuba. Als Nachfolger kristallisiert sich Miguel Díaz-Canel heraus. Er ist die neue Nummer zwei hinter Raúl Castro - und würde ihn im Falle seines Todes beerben. Allzu sicher darf er sich nicht fühlen: So mancher Kronprinz wurde den Brüdern zu gefährlich. mehr...

Kuba: Raúl Castro für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2013

Der kubanische Volkskongress hat Präsident Raúl Castro für fünf weitere Jahre im Amt bestätigt. Es wird die letzte Amtszeit des 81-Jährigen. Zu seinem ersten Stellvertreter wurde überraschend der politische Aufsteiger Miguel Díaz-Canel bestimmt. mehr...

KUBA: Gründerzeit in Havanna

DER SPIEGEL - 19.03.2012

Präsident Raúl Castro hat Reformen eingeleitet, die mit den Idealen der Revolution brechen - der Kapitalismus hält leise Einzug. Die katholische Kirche will die Öffnung des Landes beschleunigen, nächste Woche kommt Papst Benedikt zu Besuch. Der Aud... mehr...

KP-Kongress: Generation 70 plus soll Kuba reformieren

SPIEGEL ONLINE - 19.04.2011

Parteitag von Kubas KP: Der Maximo Lider hat seinen Chefposten endgültig an Bruder Raúl Castro, 79, abgegeben, dessen Stellvertreter sind ebenfalls Veteranen - eine Revolution sieht anders aus. Immerhin sollen jetzt umfassende Wirtschaftsreformen greifen. mehr...

Kuba: Parteitag segnet Castros Wirtschaftsreformen ab

SPIEGEL ONLINE - 19.04.2011

Kubas Kommunisten haben auf ihrem Parteitag die Wirtschaftsreformen von Staatschef Raúl Castro gebilligt. Die Delegierten stimmten für Hunderte Privatisierungs-Maßnahmen. Zum Abschluss wird eine historische Zäsur erwartet: Fidel Castro wird wohl offiziell den Parteivorsitz abgeben. mehr...

Reformen in Kuba: Castro plant Revolution mit frischen Kräften

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2011

Sein Bruder regierte fast ein halbes Jahrhundert, er selbst ist noch bis 2018 im Amt: Kubas Präsident Raúl Castro kündigte auf dem Kongress der Kommunistischen Partei kühne Reformen an. Die alte Polit-Klasse des Karibikstaats soll schneller Platz für Jüngere machen. mehr...

Themen von A-Z