Coffee to go und Alternativen zum Wegwerfbecher: Die haben einen in der Waffel

Coffee to go und Alternativen zum Wegwerfbecher: Die haben einen in der Waffel

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2018

Überquellende Mülleimer, schmutzige Straßen und ein großes Recycling-Problem: Coffee-to-go-Becher schaden der Umwelt und verunstalten vielerorts die Fußgängerzonen. Dabei gibt es bereits Alternativen. Von Dominik Reintjes mehr... Forum ]

Der Grüne Punkt: DSD-Übernahme durch Remondis offenbar gescheitert

Der Grüne Punkt: DSD-Übernahme durch Remondis offenbar gescheitert

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2018

Der Grüne Punkt geht wohl doch nicht an den Entsorgungskonzern Remondis. Medienberichten zufolge sind die Gespräche mit dem Dualen System Deutschland gescheitert - an Kartellrisiken. mehr... Forum ]


China stoppt Abfallimporte: Wohin jetzt mit unserem Müll?

China stoppt Abfallimporte: Wohin jetzt mit unserem Müll?

SPIEGEL ONLINE - 14.03.2018

Seit Beginn des Jahres importiert China keine Abfälle mehr. Nun sitzt Deutschland auf 560.000 Tonnen unrecyceltem Plastik. Doch es gibt einen Ausweg. Von Alexander Smoltczyk mehr...

China: Regierung zwingt Autohersteller zum Recycling von E-Auto-Akkus

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2018

Die chinesische Regierung nimmt die Hersteller von Elektroautos in die Pflicht. Das Industrieministerium veröffentlichte vorläufige Vorschriften für das Recycling der umweltschädlichen Akkus. mehr...

Textilien: Die Polyesterschwemme

DER SPIEGEL - 18.02.2017

Knitterfrei, formstabil und vor allem billig: Inzwischen enthalten rund 60 Prozent der Kleidung Polyester. Die Kunstfaser ist der große Treiber der Fast-Fashion-Industrie – und entpuppt sich als Recycling-Desaster. mehr...

Preisabsprachen: Millionenstrafe für Autobatterie-Kartell

SPIEGEL ONLINE - 08.02.2017

Europas Wettbewerbshüter haben gegen Recycling-Unternehmen Millionenstrafen verhängt. Die Firmen hatten Preise von gebrauchten Autobatterien abgesprochen. mehr...

Textilien: „Heute Trend, morgen Müll“

DER SPIEGEL - 21.01.2017

Wie Textilien zur Wegwerfware wurden; Greenpeace-Expertin Alexandra Perschau, 42, über „Fast Fashion“ und den Recycling-Mythos von Wegwerfmode SPIEGEL: Sie prangern die Schnelllebigkeit der Klamotten von H&M oder Zara an. Wie hat… mehr...

Recycling: Keine Lust auf Elektroschrott - Umwelthilfe attackiert Apple

SPIEGEL ONLINE - 22.09.2016

Seit drei Monaten müssen Hersteller alte Elektrogeräte zurücknehmen. Apple macht das laut Deutscher Umwelthilfe nur, wenn Kunden ein neues Produkt kaufen. Deshalb droht die Organisation jetzt mit rechtlichen Schritten. mehr...

Umweltschutz: Ikea nimmt Elektrogeräte nicht zurück

SPIEGEL ONLINE - 16.08.2016

Elektrohändler müssen kleine Geräte wie Toaster zurücknehmen. Ikea kommt dieser Pflicht nicht nach, sagt die Deutsche Umwelthilfe. Das Möbelhaus weist die Vorwürfe zurück: Einzelne Mitarbeiter hätten Fehler gemacht. mehr...

Elektroschrott: Giftige Schätze

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2016

Defekte Smartphones, Tablets, Laptops: Elektroschrott ist giftig und kostbar zugleich. Das Geschäft mit den toxischen Schätzen wird in Goslar ebenso betrieben wie in Afrika. Eine Visual Story. mehr...

Expedition ÜberMorgen: Die Elektroschrott-Republik

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2016

Womöglich landet Ihr aktuelles Weihnachtsgeschenk auch bald da? In Ghana boomt der Markt mit Second-Hand-Elektrogeräten aus Industrieländern - mit katastrophalen Folgen für Umwelt und Gesundheit. Von Jacopo Ottaviani mehr...

Recycling: Kommunen sollen Verantwortung für Wertstofftonne übernehmen

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2016

Mit deutlicher Mehrheit hat der Bundesrat einem Antrag der rot-grün regierten Länder zugestimmt: In Zukunft sollen Kommunen für das Einsammeln von Wertstoffen verantwortlich sein. Bislang ist das privatwirtschaftlich organisiert. mehr...

Milliardenschwerer Recyclingmarkt: Wie die Kommunen am gelben Sack mitverdienen wollen

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2016

Die Regierung will, dass mehr Hausmüll recycelt wird. Ein Gesetzentwurf der Umweltministerin löst nun heftigen Streit zwischen Kommunen und Privatfirmen aus. Egal, wer gewinnt - für die Verbraucher könnte es am Ende teurer werden. mehr...