ThemaReiner KunzeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

WAHLKAMPF: Der Zeitgeist macht mobil

DER SPIEGEL - 09.09.2002

Kurz vor der Bundestagswahl haben Prominente und Künstler ihr politisches Engagement wieder entdeckt. Doch ob mit Günter Grass oder Joachim Fuchsberger, Hella von Sinnen oder Wolfgang Joop - der Kulturkampf um den richtigen Kanzler ist eher pragmatis... mehr...

Literatur: Im stinkenden Untergrund

DER SPIEGEL - 23.09.1996

Der Schriftsteller Joachim Walther über die totale Kontrolle der DDR-Literatur durch die Stasi. DDR-Autoren im Schatten der Stasi (I). Erich Honecker war bester Laune, für seine Zuhörer, die "lieben Freunde und Genossen" Schriftsteller, fand er ... mehr...

Resolutionen: Rushdie-Freunde kontra Lufthansa

DER SPIEGEL - 20.02.1995

Rushdie-Freunde kontra Lufthansa. Warum Schriftsteller nicht zum Schreiben kommen: Während im Pen-Club alle Aufmerksamkeit auf den verbalen Schlagabtausch zwischen Präsident Gert Heidenreich und Ex-Mitglied Reiner Kunze gerichtet ist und die L... mehr...

RÜCKSPIEGEL: Zitate

DER SPIEGEL - 12.10.1992

Die Süddeutsche Zeitung zur Stasi-Karriere des DDR-Schriftstellers Hermann Kant (Nr. 41/1992 - KULTUR - "VERMISSE DAS WORT PINSCHER") "Nicht den geringsten Zweifel" hat der Lyriker Reiner Kunze an den Stasi-Spitzeldiensten des einstigen Präsiden... mehr...

Schriftsteller: Neue Facette

DER SPIEGEL - 25.11.1991

Hermann Kant, ehemaliger DDR-Bonze, verklagt ein DDR-Opfer: den Lyriker Reiner Kunze. Er zieht häufig vor Gericht, der ehemalige Präsident des versunkenen DDR-Schriftstellerverbandes, der unvergeßliche Hermann Kant, 65. Nun marschiert er wieder... mehr...

Für Manfred von Reiner

DER SPIEGEL - 10.12.1990

Der Schriftsteller Reiner Kunze enttarnt Ibrahim Böhme als Stasi-Spitzel. Ibrahim Böhme als Stasi-Spitzel enttarnt. Zwei Tage vor der ersten freien Volkskammer-Wahl, während einer Veranstaltung mit Willy Brandt am 16. März in Greifswald, nahm de... mehr...

Erstürmt die Höhen der Kultur]

DER SPIEGEL - 11.02.1980

SPIEGEL-Redakteur Wolf Donner über "Die wunderbaren Jahre" von Reiner Kunze. Die DDR-Behörden nannten es ein "verleumderisches Buch" und erklärten den Autor zum "Staatsfeind". Die westdeutsche Kritik schwärmte, und "Die wunderbaren Jahre" wurde... mehr...

Vom Bau der inneren Mauer

DER SPIEGEL - 25.04.1977

Schriftsteller Reiner Kunze über Verfolgung und Pressionen in der DDR. Zermürbt von Drohungen und Schikanen, die sich nach der West-Veröffentlichung seines Buches "Die wunderbaren Jahre" gesteigert hatten, übersiedelte der Schriftsteller Reiner Kunze... mehr...

BERUFLICHES: Henry Kissinger

DER SPIEGEL - 18.04.1977

Henry Kissinger, 53, ehemaliger US-Außenminister und künftiger Berater der Chase Manhattan Bank in New York, soll sich wieder um den Nahen Osten kümmern. Ägyptens Präsident Anwar el-Sadat will den als Politiker Arbeitslosen zu seinem Sonderberater ma... mehr...

Wir fühlen uns hier von Liebe umgeben

DER SPIEGEL - 06.12.1976

SPIEGEL-Redakteur Rolf Becker über den verfemten DDR-Dichter Reiner Kunze. Ich hoffe", sagt Reiner Kunze und hebt die sonst unter Zimmerlautstärke gedämpfte Stimme, "ich hoffe, daß das, was ich jetzt sage, mitgeschnitten wird: Es gibt richtig fasch... mehr...

Themen von A-Z