ThemaReiner ProtschRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Verurteilter Schädelforscher: Der Professor, an dem nichts stimmt

SPIEGEL ONLINE - 19.06.2009

Das Urteil ist gefällt: Der Anthropologe Reiner Protsch von Zieten hat 278 Schimpansenschädel unterschlagen und verkauft, Urkunden gefälscht - macht 18 Monate Haft auf Bewährung. Jetzt steht er, gefangen in Lebenslügen, vor den Trümmern seines Berufslebens. mehr...

Forschungsskandal: Schädelfälscher zu Bewährungsstrafe verurteilt

SPIEGEL ONLINE - 19.06.2009

278 Schimpansenschädel hat er unterschlagen und verkauft, Urkunden gefälscht. Nun ist der ehemalige Universitätsprofessor Reiner Protsch von Zieten vom Frankfurter Landgericht zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Richter sprach von "Eigentumsanmaßung nach Gutsherrenart". mehr...

Forschungs-Skandal: Schädelfälscher vor Gericht

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2006

Von Urkundenfälschung bis zu schwerem Betrug: dem Frankfurter Professor Reiner Protsch von Zieten drohen bis zu zehn Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, in 17 Fällen das Gesetz gebrochen haben - zusätzlich zu Verstößen gegen die Regeln der Wissenschaft. mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete ...

DER SPIEGEL - 21.02.2005

... in Nr. 34/2004 "Die Regeln mache ich" und Nr. 42/2004 "Mogelei im Knochenkeller" über Fälschungsvorwürfe gegen den Frankfurter Anthropologen Reiner Protsch von Zieten. Vorige Woche legte die Untersuchungskommission der Universität, die nach der... mehr...

Gefälschte Schädel: Protsch von Zietens Karriere beendet

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2005

javax.xml.bind.JAXBElement@e716f00javax.xml.bind.JAXBElement@392e7068 Die Karriere des als "Schädelfälscher" in Ungnade gefallenen Anthropologen Reiner Protsch von Zieten ist zu Ende. Eine Expertenkommission kam zu dem Ergebnis, er habe sich Fälschungen und Manipulationen zuschulden kommen lassen. Protsch von Zieten ließ sich in den Ruhestand versetzen, die Kommission fordert Bestrafung. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Nazi-Akten im Reißwolf

DER SPIEGEL - 08.11.2004

Der Medizinhistoriker Klaus-Dieter Thomann, 54, über die Vernichtung nationalsozialistischer Dokumente an der Universität Frankfurt. SPIEGEL: Am Institut für Anthropologie wurden Eugenik-Unterlagen vernichtet. Was genau ist passiert? Thomann:... mehr...

Rückspiegel: Zitate

DER SPIEGEL - 30.10.2004

Die "Süddeutsche Zeitung" zu den SPIEGEL-Berichten über den Frankfurter Anthropologen Reiner Protsch, der Skelette und Schädel falsch datiert haben soll, "Anthropologie - 'Die Regeln mache ich'" (Nr. 34/2004) und "Mogelei im Knochenkeller" (Nr. 42/20... mehr...

11. Oktober 2004 Betr.: Wissenschaft

DER SPIEGEL - 11.10.2004

Matthias Schulz über den akademischen Trickser Reiner Protsch von Zieten. Als Redakteur Matthias Schulz, 47, über die Affäre des Frankfurter Anthropologen Reiner Protsch von Zieten schrieb (SPIEGEL 34/2004), war das Medienecho stark: Der Knoche... mehr...

ANTHROPOLOGIE: Mogelei im Knochenkeller

DER SPIEGEL - 11.10.2004

Schock an der Frankfurter Universität: Der Anthropologe Reiner Protsch datierte Steinzeit-Schädel falsch. Kostbare Fossilien sind verschwunden. Schwindelte der Professor auch bei seinem Doktor- und Adelstitel? Nun stellt sich heraus: Auch institutsei... mehr...

Rückspiegel: Zitate

DER SPIEGEL - 23.08.2004

Die "Süddeutsche Zeitung" zum SPIEGEL-Bericht "Anthropologie - ,Die Regeln mache ich'" (Nr. 34/2004) über den Frankfurter Anthropologen Reiner Protsch von Zieten, der Skelette und Schädel falsch datiert haben soll:. Es ist ein Fall, der Deutschla... mehr...

Themen von A-Z