ThemaReinhard BaumgartRSS

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: Reinhard Baumgart

DER SPIEGEL - 07.07.2003

Gestorben: Reinhard Baumgart. Reinhard Baumgart , 73. Im Januar 1964 wurde er den SPIEGEL-Lesern in einer "Hausmitteilung" als neuer Rezensent präsentiert, der fortan "regelmäßig schreiben soll" - schließlich sei er, "der seinen Ruf als Kritik... mehr...

DER HERR DER BÜCHER

DER SPIEGEL - 04.10.1993

Die einen halten ihn für einzigartig, die anderen für ein "Verhängnis deutscher Kultur": Der Kritiker Marcel Reich-Ranicki begreift sich als Retter der schönen Literatur und ist doch ein Fernsehstar. Unter Autoren allerdings gilt der Mann, der das Wa... mehr...

Cool in einer kalten Welt

DER SPIEGEL - 12.01.1987

Reinhard Baumgart über Joan Didions Politiker-Roman "Demokratie" Die Journalistin und Erzählerin Joan Didion, 52, lebt in Trancas/Kalifornien. "Demokratie" ist ihr vierter Roman. Auf deutsch erschienen zuletzt die Essay-Bände "Das weiße Album" und "S... mehr...

Eine Leidenschaft pro Person genügt

DER SPIEGEL - 08.12.1986

Reinhard Baumgart über Julien Greens wiederentdecktes Meisterwerk "Leviathan" Reinhard Baumgart, 57, Schriftsteller und Kritiker in München, veröffentlichte in diesem Herbst das Buch "Glücksgeist und Jammerseele", Essays "über Leben und Schreiben, Ve... mehr...

Götzendämmerung mit Nornen

DER SPIEGEL - 02.09.1985

Reinhard Baumgart über Heinrich Böll: "Frauen vor Flußlandschaft" . Nun fehlt er uns schon wieder, der Autor nämlich, Heinrich Böll. Wäre er noch lebendig, würde ich ihn doch gern befragen über sein letztes Buch. Nicht etwa, warum er es denn ge... mehr...

O: kalte Feuers-Brunst

DER SPIEGEL - 11.02.1985

Reinhard Baumgart über Alexander Langs "Don Karlos"-Inszenierung in den Münchner Kammerspielen . Zwei alte Männer, Schauspieler, werden von ihren Gehilfen sacht ganz vorn an die Rampe geführt, der eine ist blind, der andere ratlos. Stühle werde... mehr...

Der schreibsüchtige Soldat

DER SPIEGEL - 07.01.1985

Reinhart Baumgart über Sartres "Tagebücher November 1939-März 1940" . Wenn ein sogenannter Unsterblicher gestorben ist, beginnen seine Gespenster erst zu erwachen. Genau das passiert nun mit Sartre, seit der Berg seines Nachlasses kreißt. Drei ... mehr...

Vorsicht, die Komödianten kommen

DER SPIEGEL - 30.01.1984

Reinhard Baumgart über Münchner Schauspieler-Triumphe . Auf kahler Bühne stehen sich zwei erklärte Feinde gegenüber, der Jude Shylock und Antonio, der christlichmelancholische Kaufmann von Venedig, beide in den überlangen Mänteln eines Edel-Spä... mehr...

Vom armen W. M.

DER SPIEGEL - 19.09.1983

Reinhard Baumgart über die Majakowski-Premiere der Berliner Festwochen . Die wohlinformierte "Süddeutsche Zeitung" hatte das Berliner Ereignis als Premiere eines "neuen Stücks" von Heiner Müller angekündigt, einer "Tragödie" mit dem Titel: "Wla... mehr...

In der Mittlebensklemme

DER SPIEGEL - 02.05.1983

Reinhard Baumgart über Peter Zadeks "Baumeister Solness"-Inszenierung. Mit Anfang Sechzig hat Ibsen einen Traum entworfen, den Goethe schon mit Ende Fünfzig seinem Sekretär diktierte: die Vision von einem Herrn "im besten Mannesalter", dem ein ... mehr...

Themen von A-Z