SOLDATEN: Feind im Inneren

DER SPIEGEL - 22.03.2008

Ein KSK-Hauptmann schickte eine politische Hass-Mail an einen Kameraden. Der Empfänger beschwert sich - doch die Bundeswehrführung reagiert gelassen. mehr...

BUNDESWEHR: Rechtliche Grauzone

DER SPIEGEL - 02.07.2007

Afghanistan: Während der Operation Enduring Freedom hat sich das KSK in rechtlicher Grauzone bewegt; Während der Operation Enduring Freedom in Afghanistan hat sich das deutsche Kommando Spezialkräfte (KSK) in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Das… mehr...

ELITETRUPPEN: Verbrecher als Vorbilder?

DER SPIEGEL - 26.02.2007

„Geheime Krieger": Buch bringt zwei deutsche Eliteeinheiten in Verruf; Ein Buch mit dem Titel „Geheime Krieger“, das gleich zwei deutsche Eliteeinheiten in Verruf bringt, alarmiert Berliner Verteidigungspolitiker. Einer der Autoren… mehr...

Hohmann-Affäre: Ex-General Günzel sieht seinen Rauswurf als Exorzismus

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2004

Der im Anschluss an die Hohmann-Affäre gefeuerte KSK-General Reinhard Günzel hat der Rechtsaußen-Postille „Junge Freiheit“ ein langes Interview gegeben. Darin wirft er Verteidigungsminister Peter Struck totalitäre Methoden vor und beschwört deutsches Soldatentum. mehr...

Reinhard Günzel

DER SPIEGEL - 17.11.2003

Ex-KSK-Kommandeur Reinhard Günzel überrascht mit der Wahl seines Urlaubsziels; Reinhard Günzel , 59, geschasster General des Eliteverbandes Kommando Spezialkräfte, überrascht mit der Wahl seines Urlaubsziels. Der ranghohe Offizier hatte seiner Frau… mehr...

Fall Hohmann: Schröder unterstützt Entlassung Günzels

SPIEGEL ONLINE - 06.11.2003

Gerhard Schröder hat die Entlassung von General Reinhard Günzel unterstützt, der die antisemitischen Äußerungen des CDU-Abgeordneten Martin Hohmann gelobt hatte. Der Kanzler erinnerte die Bundeswehr an ihre besondere Verantwortung. mehr...

Antisemitismus-Affäre: Untersuchung der Bundeswehr gefordert

SPIEGEL ONLINE - 05.11.2003

Nach der Entlassung von Brigadegeneral Günzel fordern Abgeordnete der rot-grünen Koalition jetzt eine umfassende Untersuchung der Bundeswehr. Der KSK-Chef hatte den CDU-Abgeordneten Hohmann für dessen antisemitische Rede zum Tag der deutschen Einheit gelobt. Hohmann hatte darin die Juden mit dem Begriff „Tätervolk“ in Verbindung gebracht. mehr...

General-Lob für Hohmann: Strucks kurzer Prozess mit Querkopf Günzel

SPIEGEL ONLINE - 04.11.2003

Noch kann sich niemand den lobenden Brief des KSK-Kommandeurs Günzel an den CDU-Mann Hohmann so recht erklären. Gleichwohl dürfte seine Ablösung vielen im Verteidigungsministerium ins Kalkül passen, denn der General fällt nicht zum ersten Mal aus der Reihe. mehr...

Struck feuert KSK-Chef: Lob für Hohmann wurde General zum Verhängnis

SPIEGEL ONLINE - 04.11.2003

Keine zweieinhalb Stunden dauerte es, dann hatte Bundesverteidigungsminister Peter Struck den Brigadegeneral Reinhard Günzel entlassen. Der Chef der Elite-Einheit KSK hatte in einem Brief den CDU-Abgeordneten Martin Hohmann für dessen antisemitische Äußerungen gelobt. mehr...

General lobte Hohmann: Struck schmeißt KSK-Chef raus

SPIEGEL ONLINE - 04.11.2003

Die Affäre um die antisemitischen Äußerungen des CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann weitet sich aus. KSK-Chef Reinhard Günzel lobte die Rede Hohmanns ausdrücklich. Daraufhin wurde der Brigadegeneral von Bundesverteidigungsminister Peter Struck gefeuert. mehr...