Berlin: Politiker dürfen erstmals Facebooks Löschzentrum betreten

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2017

Anderthalb Jahre lang haben Politiker vergeblich versucht, die Löscheinheit Facebooks in Berlin zu besuchen. Nach SPIEGEL-Informationen öffnet der Konzern jetzt plötzlich doch die Türen. mehr...

Grüne: Künast kritisiert zögerlichen Wahlkampfauftakt

SPIEGEL ONLINE - 09.05.2017

„In puncto Selbstbewusstsein noch Luft nach oben": Ex-Fraktionschefin Renate Künast hat sich kritisch über den Wahlkampf der Bundes-Grünen geäußert. Richtig gemacht hätten es die Parteifreunde in Schleswig-Holstein. mehr...

Facebook: Künast muss draußen bleiben

DER SPIEGEL - 18.02.2017

Facebook verweigert sich Besuchswunsch von Renate Künast; Facebook will sich nicht in die Karten schauen lassen: Die Vorsitzende des Ausschusses für Verbraucherschutz im Deutschen Bundestag, Renate Künast, scheitert mit ihrem Versuch, den zum… mehr...

Mord in Freiburg: Erfundenes Zitat auf Facebook - Künast stellt Strafanzeige

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2016

Der Mord in Freiburg wurde im Netz genutzt, um Renate Künast mit einem falschen Zitat zu verunglimpfen. Die Grünen-Politikerin hat nach SPIEGEL-Informationen Anzeige erstattet, Facebook hat sich bei ihr entschuldigt. mehr...

Hass: Die Heimsuchung

DER SPIEGEL - 29.10.2016

Renate Künast besucht unangemeldet Menschen, die sie im Internet beschimpft haben. Eine Reise zum Ursprung der digitalen Wut. Von Britta Stuff mehr...

Suizid von Jaber Albakr: Künast fordert unabhängige Untersuchung

SPIEGEL ONLINE - 14.10.2016

„Völliges Versagen": Politiker aller Parteien und Fachleute zeigen sich angesichts des Verhaltens der sächsischen Justiz im Fall Jaber Albakr entsetzt. Auch Ministerpräsident Tillich gerät in die Kritik. mehr...

JanFleischhauerDer schwarze Kanal: Nachttweetverbot

DER SPIEGEL - 23.07.2016

Kolumne: Im Zweifel links; Man sollte sich als Journalist mit Ratschlägen zurückhalten. Ich finde es furchtbar, wenn Journalisten so tun, als ob sie die besseren Politiker wären. Es reicht, wenn sie deren Arbeit beurteilen, sie müssen ihnen nicht… mehr...

Kritik an Polizei-Schüssen: Künast bereut Würzburg-Tweet - ein bisschen

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2016

Renate Künast kritisierte die Todesschüsse auf den Attentäter von Würzburg, danach hagelte es Vorwürfe. Jetzt erklärt die Politikerin, wie sie ihre Bemerkung gemeint hat. Grüne gehen auf Distanz. mehr...

Tödliche Schüsse auf Angreifer in Würzburg: „Nicht den geringsten Zweifel an der Richtigkeit“

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2016

Waren die tödlichen Schüsse auf den Angreifer von Würzburg gerechtfertigt? Gewerkschafter der Polizei verteidigen den SEK-Einsatz. Nach SPIEGEL-Informationen haben die Beamten noch Warnschüsse abgegeben. mehr...

Zug-Attacke bei Würzburg: Künast stellt Todesschuss der Polizei in Frage - und erntet Shitstorm

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2016

Renate Künast fragt per Twitter, warum der Zug-Attentäter von Würzburg von der Polizei getötet wurde. Sie zieht damit heftige Kritik auf sich: Die Grünen-Politikerin mache den Täter zum Opfer. mehr...