ThemaReproduktionsmedizinRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Künstliche Befruchtung: 50-Jährige darf vom toten Ehemann schwanger werden

SPIEGEL ONLINE - 10.02.2015

Vor fast 20 Jahren entschied sich ein Paar in Italien für eine künstliche Befruchtung - und ließ die Embryonen einfrieren. Nachdem der Ehemann verstarb, begann ein jahrelanger Rechtsstreit. Jetzt ist er entschieden. mehr...

Britischer Parlamentsbeschluss: Drei Eltern dürfen ein Kind zeugen

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2015

Großbritannien wird womöglich das erste Land, in dem Babys von drei Eltern künstlich gezeugt werden dürfen. Das britische Parlament stimmte für das ethisch umstrittene Verfahren. mehr...

Justiz: Quälende Frage

DER SPIEGEL - 31.01.2015

Claudia Brügge über das Urteil des Bundesgerichtshofs zu Samenspenden. Claudia Brügge, 47, Diplom-Psychologin und Vorsitzende des Vereins DI-Netz e.?V. - Familiengründung mit Spendersamen, über das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu Samenspe... mehr...

Fortpflanzung: Unser Kind

DER SPIEGEL - 20.12.2014

Jana aus Georgien verleiht ihren Körper als Mutter. Die Eizelle stammt von einer Spenderin, bestellt hat ein Paar aus Schweden. Hat das Baby drei Mütter? Egal, sagt Jana, am Ende sind doch alle glücklich. Von Barbara Hardinghaus. Jana weiß nicht vi... mehr...

Social Freezing: Völlig daneben

DER SPIEGEL - 10.11.2014

Familienministerin Schwesig gegen Firmenvorstoß beim Social Freezing. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) kritisiert die Pläne von Firmen wie Apple und Facebook, ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen (Social Freezing) zu be... mehr...

Wenn die Uhr tickt

DER SPIEGEL - 20.10.2014

Dient das Einfrieren von Eizellen weiblicher Selbstbestimmung oder den Interessen der Firmen? Für Frauen ist es ein starkes Versprechen: Social Freezing schafft die Grenzen ab, die der weibliche Körper setzt. Mit dieser Methode kann man Eizellen ei... mehr...

Social Freezing zur Familienplanung: So funktioniert das Einfrieren von Eizellen

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2014

Mitarbeiterinnen von Apple und Facebook können auf Firmenkosten ihre Eizellen einfrieren lassen, um Karriere und Familie besser zu vereinbaren. Die Prozedur heißt Social Freezing - und hat ihre Tücken. mehr...

Kinder und Karriere: Facebook und Apple zahlen Frauen das Einfrieren ihrer Eizellen

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2014

Wie bringt man mehr Frauen in die IT-Industrie? Wer bei Facebook oder Apple arbeitet, kann nun auf Firmenkosten die eigenen Eizellen einfrieren lassen. Die Hoffnung: Frauen können so später Mutter werden und haben Zeit für die Karriere. mehr...

Weiße Frau, schwarzes Kind: Das war nicht das, was ich wollte

SPIEGEL ONLINE - 03.10.2014

Sie liebt ihr Kind - verklagt aber die Samenbank. Durch die Verwechslung von Spermien bekam eine weiße Frau eine schwarze Tochter. Jetzt fordern ihre Anwälte mindestens 50.000 Dollar Schadensersatz. mehr...

Flaschen verwechselt: Frau verklagt Samenbank wegen falscher Lieferung

SPIEGEL ONLINE - 01.10.2014

Eine lesbische Frau aus Ohio wollte das Sperma eines weißen Mannes, bekam aber das eines schwarzen. Nun verklagt sie die Samenbank. Zwei Jahre nach der Geburt ihrer Tochter. mehr...

Themen von A-Z