Thema Robert Edwards

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: Robert Edwards

DER SPIEGEL - 15.04.2013

Gestorben Robert Edwards; Robert Edwards, 87. Zusammen mit dem Gynäkologen Patrick Steptoe glückte dem britischen Biologen 1978 die künstliche Befruchtung: Mit der Geburt von Louise Joy Brown wurde er zum „Vater“ des ersten Babys aus dem… mehr...

Nobelpreisträger Robert Edwards: Meister der Retorte ist tot

SPIEGEL ONLINE - 10.04.2013

Er war der Pionier der künstlichen Befruchtung: Der britische Forscher und Medizin-Nobelpreisträger Robert Edwards ist tot. Er hatte gemeinsam mit dem britischen Gynäkologen Patrick Steptoe die In-vitro-Fertilisation entwickelt. mehr...

Nobelpreis für Medizin: Meister der Retorte

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2010

Seine Erfindung veränderte die Welt. Mit der künstlichen Befruchtung erfüllte Robert Edwards Millionen Menschen den Wunsch nach Kindern, jetzt hat er dafür den Medizin-Nobelpreis erhalten. Kritiker verteufeln die Technik bis heute als verwerfliche Manipulation am Leben - allen voran der Vatikan. mehr...

Stockholm: Medizin-Nobelpreis geht an britischen Forscher

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2010

Für die Entwicklung der künstlichen Befruchtung erhält der Brite Robert Edwards den diesjährigen Medizin-Nobelpreis. Das Komitee bezeichnete seine Erfindung als „Meilenstein der modernen Medizin“. Dank seiner Forschungsarbeiten haben Millionen unfruchtbare Paare Kinder bekommen. mehr...

DAS KIND, DAS AUS DER KÄLTE KAM

SPIEGEL SPECIAL - 01.07.1996

Renate Nimtz-Köster über die Erfahrungen eines Ehepaares mit künstlicher Befruchtung; Strahlend, blond, blauäugig: Jennifer, das mehr als zehn Jahre von ihrer Mutter ersehnte Baby ist ein richtiger Wonneproppen. Mit ihrem breiten Lächeln entwaffnet… mehr...

Lebensborn hinter Tudor-Zinnen

DER SPIEGEL - 13.01.1986

SPIEGEL-Redakteur Joachim Hoelzgen über Patrick Steptoe und seine Klinik für Retortenbabys * mehr...

FORSCHUNG / EMBRYOLOGIE: Zeugung im Labor

DER SPIEGEL - 24.02.1969

Frankenstein-Horror und die Ode von Huxleys „Schöner neuer Welt“ schockierten am vorletzten Wochenende die Leser der britischen Sonntagsblätter, und das erzbischöfliche Ordinariat von Westminster grollte: „Widerspruch zur… mehr...

FORSCHUNG / EMBRYOLOGIE: Eier im Glas

DER SPIEGEL - 13.05.1968

Das neuartige Verfahren, meinte die britische Wissenschaftszeitschrift „New Scientist“, könne Krankheiten ausrotten und Bauern reich machen. Aber es könnte auch „die Grundfesten der menschlichen Gesellschaft… mehr...

MEDIZIN / EMBRYOLOGIE: Heikle Hürde

DER SPIEGEL - 20.02.1967

Dreihundert weißbekittelte Gestalten beugten sich, die Hände in leichenfarbenen Gummihandschuhen, über ihre Mikroskope. „Dies“, erläuterte der Direktor den Besuchern, „ist der Befruchtungsraum."Nächste Station des Rundgangs war… mehr...