ThemaRolf Becker RSS

Alle Artikel und Hintergründe

DIE WELLEN DER OSTSEE

SPIEGEL SPECIAL - 01.10.1994

Rolf Becker gelingt in einer Erzählung die sehr einfache und unprätentiöse Darstellung seiner Familiengeschichte; Dreimal hat er sie gesehen. Einmal erkannte er Tamaras schwarzes, krauses Haar beim Buchfestival in Nizza. Ein anderes Mal begegnete er… mehr...

LITERATUR: Volle Pulle

DER SPIEGEL - 19.05.1986

Hans Werner Richter veröffentlicht indiskrete Erinnerungen an die Schriftsteller-„Gruppe 47“. * mehr...

Deutsch-deutsche Männertreue, kein Ernstfall

DER SPIEGEL - 02.12.1985

SPIEGEL-Redakteur Rolf Becker über Thorsten Becker: „Die Bürgschaft“ Thorsten Becker, 27, wuchs in Köln auf, besuchte eine Schauspielschule in Wien, studierte Philosophie und Theaterwissenschaft in Berlin und arbeitete als Schauspieler und Regieassistent in Köln, Stuttgart und Bochum. „Die Bürgschaft“ ist sein erstes Buch. * mehr...

BÜCHER: Typ des Umpf

DER SPIEGEL - 21.10.1985

Eine neue Kohl-Biographie beschreibt Kindheit und Jugend des Bundeskanzlers. Verfasser: der Frankfurter Romancier ("Die Vollidioten") und Satiriker Eckhard Henscheid. * mehr...

BÜCHER: Einstieg ins Totenhaus

DER SPIEGEL - 14.01.1985

Tilman Jens: „Unterwegs an den Ort, wo die Toten sind. Auf der Suche nach Uwe Johnson in Sheerness“. Verlag Piper, München; 80 Seiten; 9,80 Mark. * mehr...

Eine Bitte für die Stunde des Sterbens

DER SPIEGEL - 17.10.1983

SPIEGEL-Redakteur Rolf Becker über die Vollendung des Romanwerks „Jahrestage“ von Uwe Johnson Uwe Johnson, 49, geboren in Cammin (Pommern), zur Schule gegangen in Güstrow (Mecklenburg), zog 1959 aus der DDR nach West-Berlin um und debütierte im selben Jahr mit dem Roman „Mutmaßungen über Jakob“. Er ist Fontane-, Büchner- und Thomas-Mann-Preisträger und lebt heute in Sheerness (England). * mehr...

Ein Balzac der Deutschen Mark?

DER SPIEGEL - 05.09.1983

Rolf Becker über Dieter Wellershoff: „Der Sieger nimmt alles“ Dieter Wellershoff, 57, war Lektor des Verlags Kiepenheuer & Witsch und wurde durch Essays ("Literatur und Lustprinzip"), Romane ("Ein schöner Tag") und Fernsehfilme ("Glücksucher") bekannt. * mehr...

Auf Teufel komm raus

DER SPIEGEL - 13.09.1982

„Doktor Faustus“. Spielfilm nach Thomas Mann von Franz Seitz. Bundesrepublik Deutschland 1982; 137 Minuten; Farbe. mehr...

Rolf Becker über Joyce Carol Oates: „Bellefleur“

DER SPIEGEL - 30.08.1982

Ein amerikanischer Alptraum Joyce Carol Oates, 44, erhielt 1970 für ihren Roman „Jene“ Amerikas bedeutendsten Literaturpreis, den „National Book Award“. Sie ist mit einem Literaturhistoriker verheiratet und lehrt „creative writing“ an der Universität Princeton. „Bellefleur“ ist bereits ihr zwölfter Roman. mehr...

Der Kick verbotener Gefühle

DER SPIEGEL - 12.07.1982

SPIEGEL-Redakteur Rolf Becker über Intellektuelle als Fußballfans mehr...

Themen von A-Z