ThemaRon Arad RSS

Alle Artikel und Hintergründe

NAHOST: Für die Freiheit geboren

DER SPIEGEL - 07.09.2009

Seit 23 Jahren ist der israelische Soldat Ron Arad vermisst. Der Fall wuchs sich aus zum Politikum - nun scheint er geklärt zu sein. Das Baby trägt einen hellen Strampelanzug und sitzt auf den Schultern seines Vaters. Mit seinen kleinen Fingern häl... mehr...

NAHOST: Masterplan aus Berlin

DER SPIEGEL - 02.06.2008

Diskret vermittelt ein deutscher BND-Agent zwischen Israel und der Hisbollah. Erstmals liegt ein offizieller Vorschlag für einen Gefangenenaustausch vor - nun hängt alles an Jerusalem. Geheimdiplomatie im Nahen Osten ist ein mühsames Geschäft, selb... mehr...

NAHOST: Bewegung an der Front

DER SPIEGEL - 22.10.2007

Probelauf für einen Handel zwischen Erzfeinden: Israel und die Hisbollah tauschen Tote und Informationen aus. Ein deutscher Geheimdienstagent vermittelt. Es gibt in diesen Tagen nicht viele Leute, denen der israelische Premier Ehud Olmert, 62, noch... mehr...

ATTENTÄTER: Olmert interveniert bei Merkel

DER SPIEGEL - 15.10.2007

Israel will Freilassung des iranischen Terroristen Kazem Darabi aus deutscher Haft verhindern. Israel versucht mit allen Mitteln, die Freilassung des iranischen Terroristen Kazem Darabi aus deutscher Haft zu verhindern. Darabi, der wegen der Planun... mehr...

Gefangenen-Austausch in Nahost: Lässt Deutschland für Israel drei Terroristen frei?

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2004

Die erste Phase des mit deutscher Hilfe vermittelten Gefangenenaustauschs zwischen Israel und der Hisbollah soll diese Woche abgeschlossen werden. In Phase zwei soll das Schicksal des vermissten Piloten Ron Arad aufgeklärt werden. Dabei soll wieder Deutschland helfen: Indem es möglicherweise drei Terroristen freilässt - darunter zwei Mykonos-Attentäter. mehr...

17. November 2003 Betr.: Nahost

DER SPIEGEL - 17.11.2003

Deutsche Unterhändler vermitteln im Nahen Osten zwischen Israel und der libanesischen Hisbollah. Seit Jahren vermitteln deutsche Unterhändler im Nahen Osten zwischen Israel und Kämpfern der libanesischen Hisbollah - zwei tödlich verfeindeten Pa... mehr...

NAHOST: Im Basar der Menschenhändler

DER SPIEGEL - 17.11.2003

Jüdische Geiseln, die im Libanon gefangen sind, im Austausch gegen festgenommene arabische Kämpfer: Seit Jahren wird in Geheimverhandlungen um solche Deals mit bizarren Details gefeilscht - jetzt könnte es klappen. Deutsche Geheimdienstler mischen al... mehr...

ISRAEL: Vermisster Flieger am Leben?

DER SPIEGEL - 27.10.2003

Israel: Vermisster Flieger am Leben?. Ein seit Wochen hinter den diplomatischen Kulissen mit deutscher Hilfe vorbereiteter Gefangenenaustausch zwischen Israel und der schiitischen Hisbollah-Miliz könnte im letzten Moment erschwert werden. Grun... mehr...

LIBANON: Das Rätsel wird gelöst

DER SPIEGEL - 24.01.2000

Scheich Hassan Nasrallah über die Geheimgespräche mit Jerusalem und Berlin, in denen das Schicksal des israelischen Piloten Ron Arad geklärt werden soll. Nasrallah, 44, ist Generalsekretär der von Iran unterstützten Islamisten-Organisation Hisbo... mehr...

Terrorismus: Totaler Abbruch

DER SPIEGEL - 18.11.1996

Die deutsche Geheimdiplomatie mit Iran stößt in Israel auf wachsendes Mißtrauen. Am frühen Morgen des 2. November rief Staatsminister Bernd Schmidbauer bei Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu in Jerusalem an. Doch am anderen Ende der Leit... mehr...

Themen von A-Z