ThemaRusslandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Russland: Rubel-Absturz verschärft Sanktionsdebatte

Russland: Rubel-Absturz verschärft Sanktionsdebatte

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2014

Die russische Währung befindet sich im freien Fall, ausländische Unternehmen fürchten um ihre Geschäfte. Nach Außenminister Steinmeier warnt auch Vizekanzler Gabriel vor einer Verschärfung der Lage durch weitere Sanktionen. Die Union hält dagegen. mehr... Video | Forum ]

Ukraine-Krise: Hoffnungen auf rasche Friedensgespräche geplatzt

Ukraine-Krise: Hoffnungen auf rasche Friedensgespräche geplatzt

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Der Vermittlungsversuch von Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist vorerst gescheitert: Die Konfliktparteien in der Ukraine-Krise treffen sich nicht kurzfristig zu Friedensgesprächen. mehr... Video | Forum ]

Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen

Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Die EU will im Konflikt mit Moskau nicht nachgeben, doch Außenminister Steinmeier warnt im Interview mit dem SPIEGEL vor einer weiteren Verschärfung der Sanktionen. Russland werde sich wirtschaftlich nicht in die Knie zwingen lassen. mehr... Video | Forum ]

Ukraine-Konflikt: Jazenjuk vergleicht Putin mit "Drogensüchtigem"

Ukraine-Konflikt: Jazenjuk vergleicht Putin mit "Drogensüchtigem"

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

"Um seine Popularität zu bewahren, muss Putin weitere internationale Verbrechen begehen": Der ukrainische Premier Jazenjuk attackiert im SPIEGEL-Interview den russischen Präsidenten heftig - und stellt dem Westen Forderungen. mehr...

Prozess in Moskau: Putin-Kritiker Nawalni drohen zehn Jahre Haft

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Russlands Präsident Wladimir Putin geht weiter gegen seine Kritiker vor: Die Staatsanwaltschaft hat in einem Prozess für den Blogger Alexej Nawalni nun eine zehnjährige Haftstrafe gefordert. Auch Nawalnis Bruder soll ins Gefängnis. mehr...

WM-Vergabe 2018 und 2022: Fifa-Exekutive stimmt für Veröffentlichung des Garcia-Reports

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Die Fifa will die Korruptionsuntersuchung des ehemaligen Ermittlers Michael Garcia zu den WM-Vergaben 2018 und 2022 nun offenbar doch veröffentlichen. Ein zweites Gutachten des Reports spricht die Turnier-Gastgeber von schwerwiegenden Vorwürfen frei. mehr...

Sanktionen gegen Russland: Europäer bleiben hart gegen Putin

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Die Europäer halten im Konflikt mit Russland zusammen. Kanzlerin Merkel machte am Ende des EU-Gipfels in Brüssel klar: Die Bündnispartner wollen Moskau nicht nachgeben. mehr...

Rubel-Krise: Russland will Banken mit einer Billion Rubel stützen

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Der russischen Wirtschaft droht ein Absturz, auch viele Banken des Landes sind angeschlagen. Nun will die Politik den Geldinstituten mit einer riesigen Kapitalspritze helfen. Das Parlament soll sie im Eiltempo absegnen. mehr...

Putins Jahresbilanz: Präsident Planlos

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Rubelkrise, Börsenchaos? War da was? Russlands Präsident Putin gab sich bei seiner Jahrespressekonferenz kämpferisch. Die Wirtschaft werde schon wieder wachsen, das sei "unausweichlich". Kritische Nachfrager ließ er geschickt ins Leere laufen. mehr...

Pressekonferenz in Moskau: Putin sieht keine Anzeichen für Palastrevolte

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Verliert Wladimir Putin in der Rubel-Krise die Kontrolle über den Kreml? Der russische Präsident gibt sich selbstbewusst: "Was Palastrevolten angeht, können Sie ganz beruhigt sein." mehr...

Pressekonferenz in Moskau: Putin gibt dem Ausland die Schuld an der Krise

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Die Wirtschaftskrise in Russland? Haben "äußere Faktoren" provoziert. Fallender Ölpreis und sinkender Rubel-Kurs? Wird sich in zwei Jahren erledigt haben. Wladimir Putin äußert sich ausführlich zur ökonomischen Lage in seinem Land - vor 1200 Journalisten. mehr...

Interview: Russischer Wirtschaftsminister gibt Russland die Schuld an der Krise

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Ausländische Spekulanten seien für den Rubel-Crash verantwortlich: Das sagt Wladimir Putin. Sein Wirtschaftsminister widerspricht - und erklärt öffentlich seine Sicht der Dinge. mehr...

Rubel-Krise: Reiche Russen stürzen sich auf Londoner Immobilien

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Russlands Elite sichert sich gegen die Rubel-Krise ab. In London kommt es laut "Telegraph" zu Panikkäufen von Luxusimmobilien. mehr...

Gespräch zur Ukraine-Krise: Merkel holt Putin und Poroschenko ans Telefon

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2014

Die Lage in der Ukraine ist trotz Feuerpause höchst angespannt. Eine internationale Kontaktgruppe müsse sich nun so schnell wie möglich treffen, forderte Kanzlerin Angela Merkel am Telefon von Kreml-Chef Putin und Ukraines Präsident Poroschenko. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Russische Föderation

Offizieller Eigenname: Rossijskaja Federazija

Staatsoberhaupt: Wladimir Putin
(seit Mai 2012)

Regierungschef: Dmitrij Medwedew (seit Mai 2012)

Außenminister: Sergej Lawrow
(seit März 2004)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: G8, G20, GUS, OSZE, Uno

Hauptstadt: Moskau

Amtssprache: Russisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen

Fläche: 17.098.200 km²

Bevölkerung: 142,958 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,5 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 12. Juni

Zeitzone: MEZ +1 bis +10 Stunden

Kfz-Kennzeichen: RUS

Telefonvorwahl: +7

Internet-TLD: .ru

Mehr Informationen bei Wikipedia | Russland-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Rubel (Rbl) = 100 Kopeken zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 1822,654 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 4,0%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 4%, Industrie 37%, Dienstleistungen 59%

Inflationsrate: 11,7% (2009)

Arbeitslosenquote: 6,3% (2008)

Staatseinnahmen: 386,667 Mrd. US$

Steueraufkommen (am BIP): 13,4%

Staatsausgaben: 372,011 Mrd. US$

Handelsbilanzsaldo: +122,469 Mrd. US$

Export: 445,539 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Brennstoffe (68,3%), Metalle und Edelsteine (12,7%), chemische Erzeugnisse und Gummi (6,2%), Maschinen und Transportmittel (5,4%) (2010)

Hauptausfuhrländer: Niederlande (13,6%), Italien (6,9%), Deutschland (6,3%), Ukraine (5,8%), Türkei (5,1%), Volksrepublik China (5,1%) (2010)

Import: 323,070 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (44,5%), chemische Erzeugnisse und Gummi (16,1%), Nahrungsmittel und Agrarrohstoffe (15,9%), Metalle und Edelsteine (7,4%), Textilien und Schuhe (6,2%) (2010)

Hauptlieferländer: Volksrepublik China (17%), Deutschland (11,7%), Ukraine (6,1%) (2010)

Landwirtschaftliche Produkte:Getreide, Kartoffeln, Viehzucht

Rohstoffe: Erdgas, Erdöl, Kohle, Torf, Palladium, Platin, Rhodium, Bauxit, Kobalt, Kupfer, Diamanten, Gold, Eisenerz, Glimmer, Nickel, Zinn

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 5,1%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,1%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 8,3%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 4,3/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 9/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 39/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 63 Jahre, Frauen 75 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 1181,6 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 646,9 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 9,1% der Landesfläche

CO2-Emission: 1708,7 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4561 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 20%, Industrie 60%, Haushalte 20%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 99% der städtischen, 89% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 22,281 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 13,379 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 12 Monate

Streitkräfte: 956.000 Mann (Heer 270.000, Marine 154.000, Luftwaffe 167.000, Sonstige 365.000)

Militärausgaben (am BIP): 4,0%

Nützliche Adressen und Links

Russische Botschaft in Deutschland
Unter den Linden 63-65, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-2291110 Fax: +49-30-2299397
E-Mail: info@Russische-Botschaft.de

Deutsche Botschaft in Russland
Mosfilmowskaja 56, 119285 Moskau
Telefon: +7-495-9379500 Fax: +7-499-7830875
E-Mail: info@moskau.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Russland-Reiseseite







Themen von A-Z