ThemaRWERSS

Alle Artikel und Hintergründe

Energiebranche: RWE-Chef sieht niedrigere Gewinne als "neue Normalität"

Energiebranche: RWE-Chef sieht niedrigere Gewinne als "neue Normalität"

SPIEGEL ONLINE - 16.04.2014

Die Lage beim Energiekonzern RWE ist laut Vorstandschef Terium "sehr ernst". Angesichts schwindender Gewinne halbiert das Unternehmen seine Dividende. Dennoch unterstützen wichtige Aktionäre den Sanierungskurs. mehr... Forum ]

Energiebranche: RWE-Chef sieht niedrigere Gewinne als neue Normalität

SPIEGEL ONLINE - 16.04.2014

Die Lage beim Energiekonzern RWE ist laut Vorstandschef Terium "sehr ernst". Angesichts schwindender Gewinne halbiert das Unternehmen seine Dividende. Dennoch unterstützen wichtige Aktionäre den Sanierungskurs. mehr...

Konkurrenz für Gazprom: RWE liefert Gas in die Ukraine

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2014

Die Ukraine braucht dringend günstige Energie. Nach der drastischen Gaspreiserhöhung durch Russland springt nun der deutsche Energieriese RWE mit Lieferungen ein. Doch es gibt Hindernisse. mehr...

Abschreibungen auf Aktien: RWE-Krise kostet Kommunen Milliarden

SPIEGEL ONLINE - 12.04.2014

Die Krise bei RWE trifft die Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Die Konzernaktie hat massiv an Wert verloren und das Kapital der notorisch klammen Städte und Kreise verringert. Laut einem Bericht haben allein die 20 größten Anteilseigner gut 2,5 Milliarden Euro verloren. mehr...

Braunkohle: NRW will Tagebau Garzweiler kappen

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2014

Der umstrittene Braunkohletagebau Garzweiler II soll verkleinert - und mehr als tausend Menschen vor einer Umsiedlung bewahrt werden. Darauf hat sich die rot-grüne Regierung von Nordrhein-Westfalen geeinigt. Der Betreiber RWE kritisierte die Ankündigung. mehr...

Vertrag unterzeichnet: RWE will Dea an russischen Investor verkaufen

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Der krisengeschüttelte RWE-Konzern hat dem Investmentfonds Letter-One seine ertragreiche Öl- und Gasfördertochter Dea verkauft. Der Fünf-Milliarden-Deal birgt politischen Sprengstoff - denn hinter dem Fonds steht der russische Milliardär Michail Fridman. mehr...

Milliardenverlust: RWE meldet schlechtestes Ergebnis der Nachkriegszeit

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2014

Die Umbrüche am Strommarkt treffen RWE hart. Der Essener Energieversorger meldet einen Nettoverlust von fast 2,8 Milliarden Euro. Es ist das erste Minus seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Der Ausblick für 2014 ist düster. mehr...

Konzeptloser RWE-Chef: Jammern als Strategie

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2014

RWE-Chef Terium muss einen historischen Verlust verkünden. Seine Strategie: laut lamentieren, in der Hoffnung, dass die Politik hilft. Eine unternehmerische Lösung für den kriselnden Energiekonzern hat er nicht. Aktionäre und Angestellte verlieren langsam die Geduld. mehr...

Kühlschränke mit Stromvertrag

DER SPIEGEL - 01.03.2014

RWE schreibt 2,8 Milliarden Euro Verlust. Ideen zur Sanierung des Energieversorgers fehlen. Für RWE-Chef Peter Terium müssen es harte Arbeitstage gewesen sein beim Weltwirtschaftsforum im Schweizer Luftkurort Davos. "Fünf Tage lang", schildert der ... mehr...

KOMMUNEN: Der Tausendfüßler

DER SPIEGEL - 01.03.2014

Die Ruhrgebietsmetropole Essen ist die heimliche Konzernhauptstadt der Republik. Obwohl gleich drei ihrer Vorzeigeunternehmen in die Krise geraten sind, zeigt die Stadt einen erstaunlichen Überlebenswillen - und überraschende Erfolge. Einen Beleg f... mehr...

Überangebot am Strommarkt: RWE macht fast drei Milliarden Euro Verlust

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2014

Die Umwälzungen am Energiemarkt treffen RWE immer härter. Nach SPIEGEL-Informationen hat der Konzern im vergangenen Jahr gut 2,8 Milliarden Euro Verlust gemacht. Es ist das erste Minus seit Jahrzehnten - und die Aussichten für die Zukunft sind verheerend. mehr...








Themen von A-Z