ThemaRWERSS

Alle Artikel und Hintergründe

Braunkohle: NRW will Tagebau Garzweiler kappen

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2014

Der umstrittene Braunkohletagebau Garzweiler II soll verkleinert - und mehr als tausend Menschen vor einer Umsiedlung bewahrt werden. Darauf hat sich die rot-grüne Regierung von Nordrhein-Westfalen geeinigt. Der Betreiber RWE kritisierte die Ankündigung. mehr...

Vertrag unterzeichnet: RWE will Dea an russischen Investor verkaufen

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Der krisengeschüttelte RWE-Konzern hat dem Investmentfonds Letter-One seine ertragreiche Öl- und Gasfördertochter Dea verkauft. Der Fünf-Milliarden-Deal birgt politischen Sprengstoff - denn hinter dem Fonds steht der russische Milliardär Michail Fridman. mehr...

Milliardenverlust: RWE meldet schlechtestes Ergebnis der Nachkriegszeit

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2014

Die Umbrüche am Strommarkt treffen RWE hart. Der Essener Energieversorger meldet einen Nettoverlust von fast 2,8 Milliarden Euro. Es ist das erste Minus seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Der Ausblick für 2014 ist düster. mehr...

Konzeptloser RWE-Chef: Jammern als Strategie

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2014

RWE-Chef Terium muss einen historischen Verlust verkünden. Seine Strategie: laut lamentieren, in der Hoffnung, dass die Politik hilft. Eine unternehmerische Lösung für den kriselnden Energiekonzern hat er nicht. Aktionäre und Angestellte verlieren langsam die Geduld. mehr...

KOMMUNEN: Der Tausendfüßler

DER SPIEGEL - 01.03.2014

Die Ruhrgebietsmetropole Essen ist die heimliche Konzernhauptstadt der Republik. Obwohl gleich drei ihrer Vorzeigeunternehmen in die Krise geraten sind, zeigt die Stadt einen erstaunlichen Überlebenswillen - und überraschende Erfolge. Einen Beleg f... mehr...

Kühlschränke mit Stromvertrag

DER SPIEGEL - 01.03.2014

RWE schreibt 2,8 Milliarden Euro Verlust. Ideen zur Sanierung des Energieversorgers fehlen. Für RWE-Chef Peter Terium müssen es harte Arbeitstage gewesen sein beim Weltwirtschaftsforum im Schweizer Luftkurort Davos. "Fünf Tage lang", schildert der ... mehr...

Überangebot am Strommarkt: RWE macht fast drei Milliarden Euro Verlust

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2014

Die Umwälzungen am Energiemarkt treffen RWE immer härter. Nach SPIEGEL-Informationen hat der Konzern im vergangenen Jahr gut 2,8 Milliarden Euro Verlust gemacht. Es ist das erste Minus seit Jahrzehnten - und die Aussichten für die Zukunft sind verheerend. mehr...

ATOMAUSSTIEG: Bouffiers Büro wusste mehr

DER SPIEGEL - 03.02.2014

Hessen: Staatskanzlei stärker in rechtswidrige Stilllegung von Biblis involviert als bisher bekannt. In die rechtswidrige Stilllegung des Atomkraftwerks Biblis nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima war die hessische Staatskanzlei von Ministerpr... mehr...

Kriselndes Kraftwerksgeschäft: RWE schreibt Milliarden ab

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2014

Der Energiekonzern RWE verliert Geld mit dem konventionellen Kraftwerksgeschäft. Das Unternehmen kündigte zusätzliche Abschreibungen von mehr als drei Milliarden Euro an. Die Börse nahm die Nachricht gelassen auf. mehr...

Zwangspause in Biblis: RWE kann wegen Atom-Moratorium auf Millionen hoffen

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2014

Nach der Katastrophe von Fukushima musste das Atomkraftwerk Biblis vorübergehend abgeschaltet werden. Diese Anweisung war laut Bundesverwaltungsgericht rechtswidrig. Betreiber RWE kann nun auf Entschädigung in dreistelliger Millionenhöhe hoffen. mehr...








Themen von A-Z