Thema Sahra Wagenknecht

Alle Artikel und Hintergründe

Oppermann verteidigt Schulz: "Wahlkampf ist nicht das Hin- und Herwerfen von Wattebäuschen"

Oppermann verteidigt Schulz: "Wahlkampf ist nicht das Hin- und Herwerfen von Wattebäuschen"

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2017

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Martin Schulz nach seinem Angriff auf Angela Merkel in Schutz genommen. Im Wahlkampf müsse man auch mal konkret werden - "das ist in diesem Fall gelungen". mehr... Forum ]

Rede auf SPD-Parteitag: Union nennt Schulz-Attacke auf Merkel absurd

Rede auf SPD-Parteitag: Union nennt Schulz-Attacke auf Merkel absurd

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2017

Verübt Angela Merkel einen "Anschlag auf die Demokratie"? Kanzlerkandidat Schulz hat das auf dem SPD-Parteitag behauptet. Nun hagelt es Kritik. mehr... Forum ]


Rot-Rot-Grün: Game over

Rot-Rot-Grün: Game over

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2017

Auf ihrem Parteitag wollte sich die Linke fit machen für den Bundestagswahlkampf. Tatsächlich hat sie gezeigt, wie unfit sie fürs Regieren ist. SPD-Kanzlerkandidat Schulz sollte jetzt die Konsequenzen ziehen. Ein Kommentar von Sebastian Fischer mehr... Video | Forum ]

Linken-Parteitag: Wagenknecht geht auf Distanz zu SPD und Grünen

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2017

Sahra Wagenknecht hat rot-rot-grünen Träumereien einen Dämpfer verpasst. „Wahlen gewinnt man nicht, wenn man dem Mainstream hinterherläuft“, sagte die Fraktionschefin. SPD-Chef Martin Schulz überzog sie mit Spott. mehr...

Linken-Fraktionschefin: Wagenknecht bezeichnet Erdogan als „Terroristen“

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2017

Die Bundesregierung bemüht sich um Deeskalation, doch Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht scheint davon nichts zu halten: Sie nennt den türkischen Präsidenten Erdogan einen Terroristen - und zieht einen Nazi-Vergleich. mehr...

Provokationskurs: Sahra Croft

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2017

Sahra Wagenknecht will die AfD im Wahlkampf mit ihren eigenen Waffen schlagen. Ob das der Linkspartei Stimmen bringt, ist ungewiss. Das Risiko dagegen ist groß. mehr...

Linkspartei: Wagenknecht will AfD Protestwähler abjagen

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2017

Die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat angekündigt, bei der kommenden Bundestagswahl um die Stimmen von AfD-Wählern buhlen zu wollen. Den Vorwurf des Rechtspopulismus weist sie zurück. mehr...

Wagenknecht vs. Kipping: Linkes Spiel

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2016

Seit Wochen intrigieren die beiden prominentesten Frauen der Linkspartei gegeneinander. Jetzt gibt es in der Spitzenkandidatenfrage zwar einen Kompromiss, doch Kipping und Wagenknecht bleiben sich spinnefeind. mehr...

Bundestagswahl 2017: Wagenknecht und Bartsch sind Spitzenduo der Linken

SPIEGEL ONLINE - 04.12.2016

Der Machtkampf bei der Linken um die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl im kommenden Jahr ist entschieden. Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sollen gemeinsam ein ambitioniertes Ziel erreichen. mehr...

Vertrauliches Gespräch: Gabriel trifft Wagenknecht

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2016

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich mit der Linken-Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht zu einem vertraulichen Gespräch getroffen. Wagenknecht gilt als Hindernis für eine rot-rot-grüne Koalition nach der Bundestagswahl. mehr...

Gauck-Nachfolge: Wagenknecht kann sich Steinmeier als Bundespräsident vorstellen

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2016

Frank-Walter Steinmeier soll nach dem Willen seiner Partei Bundespräsident werden. Obwohl er eher dem rechten SPD-Flügel angehört, kommt Zustimmung aus der Linkspartei. Von deren ganz linkem Flügel. mehr...

Zerstrittene Partei: Linken-Politiker wollen Mitglieder zur Spitzenkandidatur befragen

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2016

Der Machtkampf in der Linken spitzt sich zu. Im Fundi-Flügel will man nach SPIEGEL-Informationen einen Mitgliederentscheid zur Spitzenkandidatur herbeiführen. Das dürfte vor allem Sahra Wagenknecht helfen. mehr...

Geldhaus in der Krise: Spaltet die Deutsche Bank auf!

SPIEGEL ONLINE - 12.10.2016

Die Kanzlerin hatte versprochen, keine Banken mehr mit Steuergeldern zu retten. Doch bei der Deutschen Bank könnte sie das im Ernstfall nicht einhalten. Das Geldhaus ist noch immer viel zu groß und riskant. mehr...