ThemaSchweizRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Jahresbilanz 2015: Credit Suisse macht Milliardenverlust

Jahresbilanz 2015: Credit Suisse macht Milliardenverlust

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2016

Der radikale Umbaukurs des neues Chefs hinterlässt Spuren: Erstmals seit sieben Jahren schreibt Credit Suisse rote Zahlen. 2015 verbuchte die Schweizer Bank einen Verlust von 2,9 Milliarden Franken. mehr... Forum ]

Gustloff-Affäre 1936: Drei Kugeln gegen den Nazi-Terror

Gustloff-Affäre 1936: Drei Kugeln gegen den Nazi-Terror

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Vor 80 Jahren erschoss der jüdische Student David Frankfurter in Davos den NSDAP-Funktionär Wilhelm Gustloff. Die Nazis starteten einen Propagandafeldzug, der die Beziehungen zur Schweiz schwer belastete. Von Jasmin Lörchner mehr...

Agrochemie-Konzern: China bietet 43 Milliarden Dollar für Schweizer Konzern Syngenta

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Es wäre es der bisher größte chinesische Zukauf im Ausland: Der Staatskonzern ChemChina will den Schweizer Agrochemie-Konzern Syngenta für mehr als 43 Milliarden Dollar kaufen. Allerdings müssen EU- und US-Behörden noch zustimmen. mehr...

Schweizer Drei-Sterne-Restaurant: Französischer Star-Koch Benoît Violier tot

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

Er gehörte zu den besten Küchenchefs der Welt: Benoît Violier verzauberte in seinem Drei-Sterne-Restaurant in der Schweiz Gourmets aus aller Welt. Nun wurde der 44-Jährige tot aufgefunden. mehr...

Reaktionen auf Tod von Sternekoch Violier: Der Planet ist verwaist

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

Der plötzliche Tod von Benoît Violier erschüttert die Branche der Sterneköche. Kollegen preisen das "gigantische Talent" des 44-Jährigen. mehr...

Venedig, Cornwall, Indien: Die schönsten Reisen im Februar

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2016

Welche Reiseziele lohnen sich im Februar? Wo locken Strände, Kultur und ganz besondere Outdoor-Erlebnisse? Hier sind die besten Tipps der Redaktion für einen unterschätzten Wintermonat. mehr...

Grundeinkommen in der Schweiz: Was ein Mensch zum Leben braucht, soll er bekommen

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2016

Die Schweizer entscheiden im Juni über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Hier erklären die Initiatoren der Volksabstimmung, warum sie Geld ohne Gegenleistung für ein Grundrecht halten. mehr...

Geldwäsche: FlowTex-Gründer muss schon wieder ins Gefängnis

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2016

Er handelte mit Bohranlagen, die es gar nicht gab - nun muss Manfred Schmider deshalb erneut ins Gefängnis. Dieses Mal ist der ehemalige FlowTex-Geschäftsführer in der Schweiz wegen Geldwäsche verurteilt worden. mehr...

Umfrage: Neun von zehn Schweizern würden trotz Grundeinkommen arbeiten

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2016

Bald dürfen die Schweizer über ein bedingungsloses Grundeinkommen abstimmen. Und dann geht niemand mehr arbeiten? Doch, ergibt eine Umfrage - nur einer von zehn würde sich zur Ruhe setzen. mehr...

Volksabstimmung: Schweizer entscheiden im Juni über Grundeinkommen

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2016

Nun steht der Termin fest: Am 5. Juni werden die Schweizer in einer Volksabstimmung über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens entscheiden. Eine große Mehrheit würde laut Umfrage auch dann weiterarbeiten. mehr...

Ausländerpolitik der Schweizer SVP: Das ist barbarisch

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2016

In der Schweiz wirbt die rechtskonservative SVP für eine rigorose Ausweisung krimineller Ausländer, selbst bei Bagatelldelikten. Die Initiative gilt als aussichtsreich. Tausende Bürger, darunter etliche Prominente, warnen nun vor ihr. mehr...

Wirtschaftsforum in Davos: Die Welt bangt um Europa

SPIEGEL ONLINE - 23.01.2016

Wie steht es um Europa? Schlimm, wenn man der Stimmung beim Weltwirtschaftsforum in Davos glaubt. In den Augen vieler droht der Kontinent auseinanderzudriften. Die letzte Hoffnung ruht auf Angela Merkel. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Schweizerische Eidgenossenschaft

Offizieller Eigenname: Schweizerische Eidgenossenschaft

Staatsoberhaupt: Die Schweiz kennt kein Staatsoberhaupt. Der Bundespräsident leitet die wöchentlichen Regierungssitzungen und nimmt - vor allem im Landesinnern - repräsentative Pflichten wahr. Der Bundespräsident wird jeweils für ein Jahr aus der Mitte des Bundesrates gewählt. Bundespräsident im Jahr 2016:
Johann Schneider-Ammann

Regierungschef: Der Bundesrat regiert und vertritt das Land nach außen als Kollektiv, wobei jedes seiner Mitglieder einem Departement (Ministerium) vorsteht.

Außenminister: Didier Burkhalter
(seit Januar 2012)

Staatsform: Parlamentarischer Bundesstaat

Mitgliedschaften: OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Bern

Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch

Religionen: mehrheitlich Christen
(etwa 42% Katholiken, etwa 35% Protestanten)

Fläche: 41.284 km²

Bevölkerung: 7,953 Mio. Einwohner (2011)

Bevölkerungsdichte: 192,6 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,3%

Fruchtbarkeitsrate: 1,5 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. August

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: CH

Telefonvorwahl: +41

Internet-TLD: .ch

Mehr Informationen bei Wikipedia | Schweiz-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Schweizer Franken (sfr) = 100 Rappen / Centimes zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 647,341 Mrd. US$ (geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 2,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 27%, Dienstleistungen 72%

Inflationsrate: 1,0%

Arbeitslosenquote: 4,4%

Staatseinnahmen: 170,8 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 10,9%

Staatsausgaben: 170,2 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): +0,2%

Handelsbilanzsaldo: +56,312 Mrd. US$

Export: 342,153 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Chemikalien (39,8%), Maschinen (18,7%), Instrumente (7,7%), Uhren (7,3%)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (19,5%), USA (9,8%), Italien (8,6%), Frankreich (8,4%)

Import: 285,841 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Chemikalien (21,8%), Maschinen (18,34%), Instrumente, Uhren und Schmuck (9,6%), Kraftfahrzeuge (9,4%), Textilien, Kleidung und Schuhe (5,6%)

Hauptlieferländer: Deutschland (33,6%), Italien (11,1%), Frankreich (9,6%), USA (5,1%)

Landwirtschaftliche Produkte: Zuckerrüben, Kartoffeln, Weizen, Milchprodukte (insbesondere Käse)

Rohstoffe: Steinsalz

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 11,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,4%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 6,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 4,1/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 10/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 80 Jahre, Frauen 85 Jahre

Schulpflicht: 7-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 12,8 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 27,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 24,9% der Landesfläche

CO2-Emission: 40,4 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3480 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 2%, Industrie 58%, Haushalte 41%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 8,628 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 17,847 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 18 Wochen Grundwehrdienst zwischen dem 19. und 20. Lebensjahr, sieben Auffrischungskurse von je drei Wochen zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr

Streitkräfte: 25.287 Mann

Militärausgaben (am BIP): 0,9%

Nützliche Adressen und Links

Schweizer Botschaft in Deutschland
Otto-von-Bismarck-Allee 4 A, D-10557 Berlin
Telefon: +49-30-3904000 Fax: +49-30-3911030
E-Mail: ber.vertretung@eda.admin.ch

Deutsche Botschaft in Schweiz
Willadingweg 83, 3006 Bern
Telefon: +41-31-3594111 Fax: +41-31-3594444
E-Mail: info@bern.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Schweiz-Reiseseite







Themen von A-Z