ThemaSEDRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Herrschen und kontrollieren

Mit Hilfe der Sowjets gründeten ostdeutsche Genossen 1946 aus SPD und KPD die Sozialistische Einheits­partei Deutsch­lands. Die SED verstand sich als marxistisch-leninistische Partei der Arbeiterklasse, entwickelte sich jedoch zu einer Kaderorganisation, die Staat und Gesellschaft der DDR beherrschte.

Die Stimme von drüben

DER SPIEGEL - 13.01.2003

Ortstermin: In einem Moabiter Gerichtssaal kämpft die BRD für die DDR das letzte Gefecht - um rund 225 Millionen Euro. Mäxchen, hast du dir heute den Speiseplan angesehen?", fragt die Justizangestellte einen der beiden älteren Herren, die mit L... mehr...

BIOGRAFIEN: WIE EIN UNBEGABTER ZUR MACHT KAM

SPIEGEL SPECIAL - 01.10.2002

Erich Honecker hat seinen ersten Biografen gefunden. Kann man heute, 13 Jahre nach Honeckers Sturz, schon eine Honecker-Biografie schreiben? Man kann. Norbert Pötzl hat es bewiesen: "Erich Honecker. Eine deutsche Biografie." Es wird nicht die ... mehr...

PDS: Geklautes Geld

DER SPIEGEL - 22.12.2001

Bis zum letzten Tag der DDR behielt die PDS die Hoheit über die Verteilung der SED-Milliarden. Eine Überweisung an den Staatshaushalt erweist sich als geschickte Täuschung. Die Briefe, die im Frühjahr 1990, in den letzten Tagen der noch existier... mehr...

PDS: Der Schatz der Arbeiterklasse

DER SPIEGEL - 10.12.2001

Die PDS, die nun in Berlin regieren will, tat nach der Wende alles, um das SED-Vermögen für die eigene Parteiarbeit zu sichern. Dokumente zeigen, dass Millionenbeträge an verdiente Genossen gingen. Die Mauer war gerade gefallen, da saß der Kassen... mehr...

SED-PARTEIGELDER: Durchgesehen und bereinigt

DER SPIEGEL - 26.11.2001

Seit Jahren kämpft der Bund mit der Österreicherin Rudolfine Steindling um 500 Millionen Mark, die der DDR-Staatspartei gehört haben sollen. Bisher siegte die "Rote Fini", jetzt aber könnte vorm Berliner Oberverwaltungsgericht der Beweis gelingen, da... mehr...

Taktische Entschuldigung

DER SPIEGEL - 30.04.2001

Umfrage: Sollen sich die PDS und andere DDR-Blockparteien für DDR-Unrecht entschuldigen?. "Die PDS hat sich dafür entschuldigt, dass der Zusammenschluss von KPD und SPD zur SED 1946 unter Zwang erfolgte. Demnächst will sie sich auch für den M... mehr...

Politik zum Weglaufen

DER SPIEGEL - 01.11.1999

SPIEGEL-Serie über Wende und Ende des SED-Staates (6) Die Woche vom 30. 10. 1989 bis zum 5. 11. 1989 --- "Rücktritt ist Fortschritt" - Mit halbherzigen Reformversprechungen und Rücktritten will die SED das Volk besänftigen, mit Stasi-Hilfe eine Großd... mehr...

PDS: Kompetente Expertin

DER SPIEGEL - 14.12.1998

Die Amnestie-Forderung der Rechtsexpertin Evelyn Kenzler kam nicht überraschend: Sie gehört seit Jahren zu einem Netzwerk alter DDR-Funktionäre. Es schien, als hätten sie ihre Nischen im gesamtdeutschen Rechtsstaat gefunden. Um die ehemaligen Ju... mehr...

SED-VERMÖGEN: Schmutzige Tricks

DER SPIEGEL - 31.08.1998

Seit Jahren kämpft Finanzminister Theo Waigel um eine halbe Milliarde Mark angeblicher SED-Gelder, die bei der Firma Novum versteckt sein sollen. Um an die Millionen zu kommen, agieren Bonner Vermögensjäger und Berliner Staatsanwälte am Rande der Leg... mehr...

DESIGN: Plüsch und plump

DER SPIEGEL - 20.10.1997

Design in der DDR - Berliner Ausstellung. Nie war das Volk der DDR in Erich Honeckers Allerheiligstes vorgestoßen - die "Innenausstattung der Macht" (Peter Glotz) war Staatsgeheimnis. Acht Jahre nach dem Fall der Mauer zeigt nun die Berliner "... mehr...

Themen von A-Z