Thema Segeln

Alle Artikel und Hintergründe

Streit um unbezahlte Rechnungen: Weltgrößte Segeljacht "A" nach Arrest wieder frei

Streit um unbezahlte Rechnungen: Weltgrößte Segeljacht "A" nach Arrest wieder frei

SPIEGEL ONLINE - 21.02.2017

Im Streit um unbezahlte Rechnungen für den Bau der Segeljacht "A" hat sich die Kieler Nobiskrug-Werft mit dem russischen Milliardär Melnitschenko geeinigt: Das zuvor in Gibraltar festgesetzte Schiff darf weitersegeln. mehr... Video ]

Streit um unbezahlte Rechnungen: Weltgrößte Segeljacht "A" in Gibraltar festgesetzt

Streit um unbezahlte Rechnungen: Weltgrößte Segeljacht "A" in Gibraltar festgesetzt

SPIEGEL ONLINE - 19.02.2017

Streit um die Segeljacht "A" des russischen Milliardärs Melnitschenko: Die deutsche Werft Nobiskrug verlangt die Begleichung offener Rechnungen in Höhe von 15 Millionen Euro - und hat das Schiff in Gibraltar festsetzen lassen. mehr... Video ]


"Sailing Yacht A": Größte Segeljacht der Welt sticht in See

"Sailing Yacht A": Größte Segeljacht der Welt sticht in See

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2017

Sie gilt als Schiff der Superlative, ist mit einem U-Boot ausgestattet und soll angeblich rund 400 Millionen Euro kosten: Die "Sailing Yacht A" hat Kiel verlassen und ist nun auf dem Weg nach Südspanien. mehr... Video ]

In 40 Tagen um die Welt: Französische Segler sorgen für Fabelrekord

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2017

So schnell war noch niemand unterwegs: Francis Joyon und seine Crew haben in weniger als 41 Tagen die Welt umsegelt. Den bisherigen Rekord unterboten die Franzosen um fast fünf Tage. mehr...

Wintersegeln auf der Elbe: Tschüs, Trubel

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2016

Die Hamburger City ist ein einziger Rummel, die Tage vor dem Fest werden immer hektischer. Marc Bielefeld löst die Taue und segelt dem städtischen Trubel einfach davon, die Elbe hinab. mehr...

Schwerer Sturz: Windsurf-Weltmeister Köster erleidet Kreuzbandriss

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2016

Saison gelaufen: Der dreimalige Windsurf-Weltmeister Philip Köster hat sich bei einem Trainingsunfall schwer verletzt. Damit zerschlagen sich die Hoffnungen auf einen erneuten Titel. mehr...

Olympische Spiele in Rio: Segeln im Dreck

SPIEGEL ONLINE - 01.08.2016

Die olympischen Segler müssen in Rio in einer stark verschmutzten Bucht antreten: Fäkalien, Gift, Müll und Schwermetalle belasten das Wasser. Die Athleten fürchten um ihre Gesundheit. mehr...

Windsurf-Mekka Klitmøller: Die Surfer, die Fischer und die Cold-Hawaii-Millionen

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2015

Das Fischerdorf Klitmøller im Norden Dänemarks ist die Windsurf-Hauptstadt Nordeuropas. In dieser Woche könnte der Deutsche Philip Köster dort wieder Weltmeister werden. Ein Ortsbesuch. mehr...

Olympia 2016: Tote Kühe und Gülle

DER SPIEGEL - 05.09.2015

Verschmutzte Gewässer im olympischen Segelrevier von Rio?; Das Organisationskomitee der Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro wehrt sich gegen Vorwürfe, Wettbewerbe auf stark verschmutzten Gewässern auszutragen. Zuletzt wurde der Fall von Erik Heil… mehr...

Windsurf-Pioniere: Ziiiiisch!

SPIEGEL ONLINE - 17.06.2015

Mal eben über den Ärmelkanal surfen? Kein Problem! Anfang der Siebziger war Deutschland im Windsurf-Fieber - dank eines Werbers und zweier kauziger Zwillinge. Ein Treffen mit den Männern, die das Lebensgefühl einer Generation prägten. mehr...

Windsurf-Legende: Dunkerbeck hört auf

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2014

Der erfolgreichste Windsurfer der Geschichte macht Schluss: Björn Dunkerbeck hat sein Karriereende angekündigt. Der 45-Jährige gewann seit den achtziger Jahren insgesamt 41 Weltmeister-Titel. mehr...

Olympia-Segelrevier in Rio: Es stinkt zum Himmel in Guanabara Bay

SPIEGEL ONLINE - 08.06.2014

Segler sind entsetzt: Das Revier für die olympischen Sommerspiele 2016 in Rios Guanabara Bay gleicht einer Kloake - voller Müll, Fäkalien und Tierkadavern. Der Bürgermeister bedauert: Die Bucht sei bis zu den Wettbewerben nicht sauber zu bekommen. mehr...

Flussfahrt mit Segeljolle: Im Zickzack die Elbe runter

SPIEGEL ONLINE - 01.10.2013

Die Elbe ist für vieles bekannt, aber bestimmt kein berühmtes Segelrevier. Zwei leidenschaftliche Skipper fuhren trotzdem mit einer Jolle von Tschechien 400 Kilometer flussabwärts. Ihr Gefährt sorgte unterwegs für verwunderte Blicke. Und bei Gegenwind für anstrengende Stunden. mehr...