ThemaSlowenienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ski alpin: Rebensburg triumphiert in Maribor

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2016

Viktoria Rebensburg ist weiterhin in Top-Form: Die deutsche Ski-Rennfahrerin feierte den zweiten Weltcup-Sieg im Riesenslalom in Serie. In der Männer-Abfahrt siegte erneut ein Norweger. mehr...

Eigenes Gipfeltreffen: Osteuropäer koordinieren ihre Abschottungspolitik

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2016

Tschechien, die Slowakei, Polen und Ungarn wollen ihre ablehnende Flüchtlingspolitik vor dem EU-Gipfel im Februar koordinieren. Griechenland werfen sie vor, das Land habe resigniert. mehr...

Flüchtlinge: Politiker warnen vor Eskalation auf der Westbalkanroute

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2016

Was passiert, wenn Österreich und Slowenien ihre Grenzen dichtmachen? Laut SPIEGEL wächst in der Politik die Sorge vor einer Eskalation auf dem Westbalkan - und der Druck auf Griechenland, seine Außengrenzen zu sichern. mehr...

Zuwanderung: Slowenien begrenzt die Zahl der Flüchtlinge 

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2016

Nach Österreich, Mazedonien, Serbien und Kroatien verschärft nun auch Slowenien seinen Kurs in der Flüchtlingspolitik. Der Balkanstaat will nur noch Hilfesuchende auf dem Weg nach Deutschland oder Österreich durch lassen. mehr...

Langlauf-Team-Sprint in Planica: DSV-Frauen jubeln, Männer hadern

SPIEGEL ONLINE - 17.01.2016

Freude bei den deutschen Skilangläuferinnen, Ärger bei den Männern: Sandra Ringwald und Hanna Kolb haben beim Team-Sprint in Planica Platz drei erreicht. Thomas Bing und Sebastian Eisenlauer schrammten knapp am Podest vorbei. mehr...

Langlauf-Sprint in Planica: Pellegrino, der Seriensieger

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2016

Im vierten Freistilsprint des Weltcupwinters hat sich zum vierten Mal Federico Pellegrino durchgesetzt. Bei den Frauen gewann in Planica Stina Nilsson. Sandra Ringwald feierte ihr bisher bestes Resultat. mehr...

Flüchtlingskrise: Wien will Deutschland für schärfere Grenzkontrollen gewinnen

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2016

"Je tiefer im Süden, desto besser": Schon in Slowenien oder Kroatien will Österreich künftig Flüchtlinge identifizieren, die keine Chance auf Asyl haben. Dazu will Wien Polizeibeamte in diese Länder entsenden - und hofft, dass Deutschland mitmacht. mehr...

Slowenien: Flüchtlingsandrang auf dem Balkan ungebrochen

SPIEGEL ONLINE - 29.12.2015

Trotz massiver Grenzzäune ist die Route über den Balkan weiterhin stark frequentiert. Nach wie vor kommen täglich Tausende in Slowenien an, um weiter nach Deutschland zu gelangen. Dort zoffen sich Koalitionspolitiker über den richtigen Umgang mit ihnen. mehr...

Slowenien: Denkzettel für die Eliten

DER SPIEGEL - 24.12.2015

Slowenien: Roman Kuhar über die Folgen des Referendums gegen die Homo-Ehe. Roman Kuhar, 42, Soziologieprofessor und Schwulenaktivist, über die Folgen des Referendums gegen die Homo-EheSPIEGEL: Was wird sich für homosexuelle Paare nach der Volksabst... mehr...

Biathlon in Pokljuka: König Béatrix feiert ersten Weltcupsieg

SPIEGEL ONLINE - 20.12.2015

Einen packenden Vier-Personen-Zielsprint in Pokljuka hat der Franzose Jean-Guillaume Béatrix für sich entschieden. Es war sein erster Einzelsieg im Weltcup. Simon Schempp verfehlte das Podium knapp - wie auch die deutschen Frauen. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Slowenien

Offizieller Eigenname: Republika Slovenija

Staatsoberhaupt: Borut Pahor
(seit Dezember 2012)

Regierungschef: Miro Cerar (seit September 2014)

Außenminister: Karl Erjavec
(seit Februar 2012)

Staatsform: Republik

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Ljubljana

Amtssprache: Slowenisch

Religionen: mehrheitlich Katholiken

Fläche: 20.273 km²

Bevölkerung: 2,055 Mio. Einwohner (2012)

Bevölkerungsdichte: 101,4 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,1%

Fruchtbarkeitsrate: 1,6 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 25. Juni

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: SLO

Telefonvorwahl: +386

Internet-TLD: .si

Mehr Informationen bei Wikipedia | Slowenien-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 46,965 Mrd. US$ (geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 1,4%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 2%, Industrie 32%, Dienstleistungen 66%

Inflationsrate: 2,9%

Arbeitslosenquote: 10,1%

Staatseinnahmen: 17,1 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 17,1%

Staatsausgaben: 18,2 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): -2,9%

Staatsverschuldung (am BIP): 81,5%

Handelsbilanzsaldo: +0,129 Mrd. US$

Export: 30,489 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (39,8%), industrielle Vorprodukte (23,8%), chemische Erzeugnisse (14,4%), Fertigwaren (12,2%)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (18,9%), Italien (12,1%), Kroatien (8,6%), Österreich (7,9%), Frankreich (6,5%)

Import: 30,360 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (33,48%), industrielle Vorprodukte (20,3%), Brennstoffe und Schmiermittel (12,8%), chemische Erzeugnisse (11,8%), Fertigwaren (9,4%)

Hauptlieferländer: Deutschland (18,7%), Italien (18,1%), Österreich (12,3%), Frankreich (5,1%)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben, Äpfel, Weintrauben

Rohstoffe: Kohle, Blei, Zink, Erdgas, Erdöl, Salz, Uran

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 9,4%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,2%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 12,7%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 2/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 18/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 76 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 3,5 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 7,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 13,2% der Landesfläche

CO2-Emission: 17,2 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3417 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 0%, Industrie 82%, Haushalte 18%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und 99% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 1,869 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 2,735 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: Heer 7600

Militärausgaben (am BIP): 1,6%

Nützliche Adressen und Links

Slowenische Botschaft in Deutschland
Hausvogteiplatz 3-4, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-2061450 Fax: +49-30-20614570
E-Mail: vbn@gov.si

Deutsche Botschaft in Slowenien
Presernova 27, 1000 Ljubljana/Slowenien
Telefon: +386-1-4790300 Fax: +386-1-4250899
E-Mail: info@laibach.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Slowenien-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z