ThemaSonneRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA/ NASA

Unser Stern

Die Sonne ist durchschnittlich 150 Millionen Kilometer von der Erde entfernt - und doch maßgeblich für das Leben auf dem blauen Planeten. Noch birgt der Zentralkörper des Sonnensystems viele Rätsel: Warum gibt es Phasen stärkerer und schwächerer Sonnenaktivität? Wie kommt es zu Sonnenflecken und gewaltigen Gasausbrüchen?

8,2 Milliarden Jahre: Astronomen entdeckten ältesten Sonnenzwilling

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2013

Er lässt erahnen, wie sich die Sonne in den nächsten Jahrmillionen entwickelt: Forscher haben den bislang ältesten Sonnenzwilling analysiert. Der Stern teilt eine besonders ungewöhnliche Eigenschaft mit unserem Zentralgestirn. mehr...

ASTRONOMIE: Stürmisches Weltraumwetter

DER SPIEGEL - 12.08.2013

"magnetic flip": Umpolung in der Mitte eines Sonnenzyklus seht bevor. Alle elf Jahre tut sich Großes auf der Sonne: Das Magnetfeld des Sterns dreht sich zwischen Nord- und Südpol einmal um, auch "magnetic flip" genannt. "Anscheinend sind wir nur no... mehr...

Geglückter Start: Nasa schickt Sonnenspäher Iris in den Erdorbit

SPIEGEL ONLINE - 28.06.2013

Die Sonne im Blick: Das Nasa-Teleskop "Iris" hat den Erdorbit erreicht. In den kommenden Monaten soll es Daten über die tieferen Atmosphärenschichten unseres Zentralgestirns beobachten - und unter anderem klären, warum es dort viel kühler ist als in der Korona. mehr...

Teleskop Iris: Nasa-Späher soll Sonnenrätsel lösen

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2013

Eine neues Observatorium wird die Atmosphäre der Sonne in ungekannter Detailtiefe in den Blick nehmen. Aus dem Erdorbit soll "Iris" Strukturen auf dem Zentralgestirn erkennen, die nur 150 Kilometer groß sind - und die Antwort auf eine alte Frage geben. mehr...

Observatorium Sunrise: Ballon trägt Sonnenspäher in Stratosphäre

SPIEGEL ONLINE - 12.06.2013

Warum schwankt die Aktivität der Sonne im Rhythmus von elf Jahren? Ein deutsches Observatorium soll Geheimnisse des Gestirns erforschen. Jetzt ist es mit einem Ballon in die Stratosphäre gestartet. mehr...

Nasa-Studie: Magnetfelder heizen Sonnenatmosphäre auf Millionengrade

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2013

Auf mehrere Millionen Grad heizt sich die äußere Atmosphäre der Sonne auf. Grund dafür sind verflochtene Magnetfelder: Schließen sie sich kurz, entstehen riesige Mengen Energie. Forscher haben den Energierausch der Sonne nun im Detail fotografiert. mehr...

Seltene Sonnenfinsternis in Australien: Zwei perfekte Minuten

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2012

Erst in letzter Minute rissen die Wolken auf und rund 50.000 Menschen hatten an der australischen Ostküste freie Sicht auf ein seltenes Spektakel: eine totale Sonnenfinsternis. Für zwei Minuten und fünf Sekunden verdeckte der Mond die Sonne komplett. mehr...

Satelliten gestartet: Und jetzt zum Weltraumwetter

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2012

Immer wieder gerät die Erde unter Beschuss kosmischer Teilchen - Sonnenstürme können schwere Schäden anrichten. Jetzt hat die Nasa zwei Satelliten in den gefährlichen Strahlungsgürtel der Erde geschickt. Sie sollen bei der Vorhersage des Weltraumwetters helfen. mehr...

Polarlichter: Sonnensturm verlief glimpflich

SPIEGEL ONLINE - 16.07.2012

Örtlich leuchtete der Himmel, Schäden gab es offenbar keine: Ein Sturm geladener Teilchen von der Sonne hat die Erde erreicht, doch seine Geschwindigkeit war niedriger als angenommen. Das Ereignis dauert noch ein paar Tage an. mehr...

Extremszenario: Physiker warnen vor Super-Sonnensturm

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2012

Ein Sonnensturm hat am Samstag die Erde getroffen, für die kommenden Monate sagen Forscher weitere vorher. Irgendwann könnte es einen Supersturm geben, mit der Gefahr katastrophaler Stromausfälle auf der Erde. mehr...

Themen von A-Z