Fotoprojekt in Georgien: Was aus dem Sowjettraum wurde

Fotoprojekt in Georgien: Was aus dem Sowjettraum wurde

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2018

Baufällige Sowjet-Wohnblocks umgeben von malerischer Landschaft: Zwei Fotografen waren im georgischen Vaziani. Sie trafen auf gastfreundliche Bewohner, die inmitten des Verfalls für ein besseres Leben arbeiten. Ein Interview von Kathrin Fromm mehr...

UdSSR-Team bei der WM 1982: Spielrausch in Westberlin

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2018

Russland hofft gegen Spanien auf die WM-Sensation und sehnt sich nach den alten Zeiten zurück - als das Land noch UdSSR hieß. So gut wie bei der WM 1982 hat dieses Team nie wieder gespielt. mehr...

Bildband „Designed in the USSR“: Blick hinter den Eisernen Vorhang

SPIEGEL ONLINE - 05.06.2018

Das visuelle Erbe der UdSSR ist ein oft übersehener Teil der Designgeschichte. Auch wenn es das Wort „Design“ nicht gab, gestaltet wurde hinter dem Eisernen Vorhang trotzdem: oft in Kopie, teilweise visionär, immer ikonisch. mehr...

75 Jahre Stalingrad: Kampf um die Erinnerung

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2018

Vor 75 Jahren schlug die Sowjetarmee in Stalingrad die deutsche Wehrmacht. Der Stolz darüber dient Präsident Putin im Wahlkampf. Je weiter der Sieg zurückliegt, desto mächtiger scheinen die Paraden. mehr...

Litauische Autorin löst Geschichtsstreit aus: Judenmörder, Kollaborateure, KGB-Agenten

SPIEGEL ONLINE - 02.11.2017

Die litauische Schriftstellerin Ruta Vanagaite erschüttert das Selbstbewusstsein ihres Landes - und wird als Nestbeschmutzerin beschimpft. Was ist passiert? mehr...

Alte Sanatorien: Urlaub machen wie bei den Sowjets

SPIEGEL ONLINE - 02.11.2017

Um Arbeiter aufzupäppeln, wurden in der Sowjetunion zahlreiche Sanatorien gebaut - einige sind immer noch in Betrieb. Ein Bildband nimmt den Betrachter mit an Urlaubsorte, die wie aus der Zeit gefallen wirken. mehr...

Ende der Sowjetunion: „Adieu, rote Flagge. Du warst uns Feind und Bruder“

SPIEGEL ONLINE - 26.12.2016

Im Dezember 1991 trat Michail Gorbatschow als sowjetischer Staatschef zurück. Der Reformer wurde selbst vom Wandel überrollt. Das rote Weltreich zerfiel im Chaos, viele Russen empfinden das heute als Demütigung. mehr...

Diplomatie: Im Pelzmantel für die Weltrevolution

DER SPIEGEL - 10.09.2016

Iwan Maiski war Moskaus Botschafter in London und wollte den Zweiten Weltkrieg verhindern. Nun werden seine Tagebücher veröffentlicht – die Dokumente eines Gescheiterten. mehr...

Unfallverhütung in der UdSSR: Union der sozialistischen Tollpatsche

SPIEGEL ONLINE - 22.07.2016

„Verstümmle nicht die Kollegen!“ Stalins radikale Industrialisierung kostete viele Bauern Gliedmaßen und Leben. Die Kommunisten plakatierten deswegen mit Warnbildern, die heute wie Slapstick anmuten. mehr...

Überfall auf Sowjetunion: Das bescheidene Gedenken

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2016

Die deutschen Gedenkfeierlichkeiten zum 75. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion wirken bescheiden. Der Bundestag findet dafür nun eine seltsame Würdigung. mehr...

Stalins Sohn: „Schaffte es nicht einmal, sich zu erschießen“

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2016

Millionen Rotarmisten nahm die deutsche Wehrmacht nach dem Überfall auf die Sowjetunion gefangen - auch Stalins Sohn Jakow. 1943 starb er im KZ Sachsenhausen. Suchte er in seiner Verzweiflung selbst den Tod? mehr...