SPIEGELblog

Im neuen SPIEGEL Mütter zu mieten - Frauen in Georgien verleihen ihren Körper; am Ende - Besuch bei Karstadt in Hamburg-Billstedt; Kunst im Krieg - die Oper in Donezk führt "Rigoletto" auf

20.12.2014 | Von SPIEGEL-Redakteurin Annette Bruhns
Im neuen SPIEGEL: Mütter zu mieten - Frauen in Georgien verleihen ihren Körper; am Ende - Besuch bei Karstadt in Hamburg-Billstedt; Kunst im Krieg - die Oper in Donezk führt "Rigoletto" auf

Würden Sie Ihren Bauch oder den Ihrer Partnerin für das Austragen des Kindes wildfremder Menschen hergeben? Für mich sind damit zwei unüberwindbare Vorstellungen verbunden: Erst für eine fremde Familie morgens über der Kloschüssel hängen und dann, neun Monate später, das in mir gereifte Wesen für immer herzugeben zu müssen. mehr...

Im neuen SPIEGEL Wie Opel gegen sein Biedermeier-Image kämpft; das Terrorregime von Boko Haram in Nigeria; die wahren Gründe für die Freilassung Chodorkowskis

14.12.2014 | Von SPIEGEL-Redakteur Rafael Buschmann
Im neuen SPIEGEL: Wie Opel gegen sein Biedermeier-Image kämpft; das Terrorregime von Boko Haram in Nigeria; die wahren Gründe für die Freilassung Chodorkowskis

1989 zog meine Familie aus Polen nach Deutschland. Ich war sieben Jahre alt, als wir in der Nähe von Dortmund aufschlugen. Mein Vater kaufte einen Opel Kadett, ein lupenreines Arbeiterauto. mehr...

NSA-Abhöraffäre Lässt Generalbundesanwalt Frust am SPIEGEL ab?

12.12.2014 | Von Rüdiger Ditz und Marcel Rosenbach
NSA-Abhöraffäre: Lässt Generalbundesanwalt Frust am SPIEGEL ab?

Passierte es aus Unachtsamkeit oder Frust darüber, dass der SPIEGEL den Ermittlungsbehörden seine Quellen nicht offenlegt? Generalbundesanwalt Range hat über eine SPIEGEL-Geschichte gesprochen, in der im Oktober 2013 die NSA-Abhöraktion gegen Kanzlerin Merkel enthüllt wurde. Dabei entstand der falsche Eindruck, der SPIEGEL habe unsauber gearbeitet. mehr...

Im neuen SPIEGEL Die Rückkehr der Wildnis; eine Amerikanerin schuftet sich zu Tode; die Zukunft des Lesens

07.12.2014 | Von SPIEGEL-Redakteur Dieter Bednarz
Im neuen SPIEGEL: Die Rückkehr der Wildnis; eine Amerikanerin schuftet sich zu Tode; die Zukunft des Lesens

Sind Sie auch in Zeitnot, so kurz vor Weihnachten? Ich weiß nicht, wann ich all die Geschenke kaufen oder gar basteln soll, die meine drei Töchter und die beste Ehefrau von allen in diesem Jahr von mir erwarten. Und wo nehme ich die Zeit her für die nächsten Seiten in Klaus Harpprechts Memoiren "Schräges Licht", zu denen meine Kollegen Martin Doerry und Jan Fleischhauer im vorigen SPIEGEL ein so wunderbares Gespräch mit dem Politikchronisten geführt haben? mehr...

Im neuen SPIEGEL Bhopal - 30 Jahre nach der Katastrophe; Deutsche Milchbauern und die Quote; Politikberater Klaus Harpprecht im Gespräch

30.11.2014 | Von SPIEGEL-Redakteurin Ann-Kathrin Nezik

Der Blick der Öffentlichkeit ist ein flüchtiges Gut. Nach wenigen Wochen erscheint selbst das schrecklichste Unglück oder die brisanteste Enthüllung nicht mehr besonders interessant - oder wann haben Sie das letzte Mal von der umkämpften syrischen Stadt Kobane gehört? Das ist der Mechanismus der Aufmerksamkeitsökonomie. mehr...

Im neuen SPIEGEL Wir Sklaventreiber - Niedriglohnarbeiter in Deutschland; die Kinder von Aleppo; vom Boxprofi zum Pflegefall

23.11.2014 | Von SPIEGEL-Redakteurin Özlem Gezer
Im neuen SPIEGEL: Wir Sklaventreiber - Niedriglohnarbeiter in Deutschland; die Kinder von Aleppo; vom Boxprofi zum Pflegefall

Seit Jahren diskutieren wir in Deutschland über die Zuwanderung der Armen aus Süd- und Osteuropa. Konservative und rechte Parteien gehen auf Stimmenfang mit der Behauptung, Migranten bettelten nur und beuteten den deutschen Sozialstaat aus. mehr...

Im neuen SPIEGEL Hosen für jeden - Campino und seine Punkband; Dschihad, die neue Heimat - warum deutsche Muslime in den Krieg gehen; Terror für Allah - Gespräch mit dem scheidenden BKA-Präsidenten Jörg Ziercke

16.11.2014 | Von SPIEGEL-Redakteur Maximilian Popp
Im neuen SPIEGEL: Hosen für jeden - Campino und seine Punkband; Dschihad, die neue Heimat - warum deutsche Muslime in den Krieg gehen; Terror für Allah - Gespräch mit dem scheidenden BKA-Präsidenten Jörg Ziercke

Irgendwann traten die Toten Hosen in Passau auf, meiner Heimatstadt. Es muss etwa im Jahr 2000 gewesen sein. Ich war damals 14 oder 15. Und natürlich bin ich hingegangen. Denn die Toten Hosen waren so, wie ich selbst gern gewesen wäre: subversiv, cool. mehr...

Im neuen SPIEGEL Was das billige Öl für die Weltwirtschaft bedeutet; Henry Kissinger im Gespräch; Porträt einer kurdischen Kämpferfamilie; Landung auf dem Kometen "Tschuri"

09.11.2014 | Von SPIEGEL-Redakteur Christian Wüst

Das Standardwerk über die Geschichte der Ölindustrie hat einen simplen Titel: "Der Preis". Öl und Geld sind zentrale Faktoren im Wirkungsgefüge industriellen Wohlstands. Die Angst vor der Erschöpfung der Ressourcen und der finalen Preisexplosion ist fast so alt wie die Ölindustrie selbst. Ein kompetenter und gelassener Beobachter der Branche ist mein Kollege Alexander Jung. mehr...

Im neuen SPIEGEL Die Wut der Biobauern; Gedenkmarathon zum Mauerfall-Jubiläum; Porträt Fritz Bauer; Ende der Iran-Sanktionen in Sicht

02.11.2014 | Von SPIEGEL-Redakteurin Fiona Ehlers

Ich komme gerade von einer Reise aus den USA zurück. Wenn man in Manhattan an einem Kiosk steht, könnte man den Eindruck gewinnen, die Krise auf dem Zeitungsmarkt sei eine glatte Lüge. mehr...

SPIEGELblog Demokratie in China; Boomtown San Francisco - eine Bibliothek als Rückzugsort für Obdachlose; Bundesliga-Star Robert Lewandowski

26.10.2014 | Von SPIEGEL-Redakteur Martin Wolf

Auf der Suche nach guten Nachrichten schaut die Welt in diesen Wochen nach Hongkong: Wird es den demonstrierenden Studenten gelingen, wenigstens ein bisschen Demokratie für ihre Stadt zu erkämpfen? Zwei Autostunden nordöstlich von Hongkong, in dem südchinesischen Dorf Wukan, gingen die Bewohner bereits vor drei Jahren für freie Wahlen auf die Straße, ein Aufstand gegen die Korruption in der Gemeindeverwaltung. mehr...


SPIEGEL-Briefkasten
Was hier passiert
  • Reden Sie mit uns über den SPIEGEL. Hier im SPIEGELblog stellen wir uns der Diskussion, geben Einblicke in die Arbeit der SPIEGEL-Redaktion und führen Debatten weiter, die der SPIEGEL ausgelöst hat.

    Wir freuen uns, wenn Sie unter Ihrem richtigen Namen kommentieren, und möchten Sie bitten, sachlich und beim Thema zu bleiben. Bitte haben Sie etwas Geduld, falls Ihr Kommentar - insbesondere nachts - nicht sofort erscheint.

    Themen-Anregungen, Kritik und Hinweise gerne an: spiegelblog@spiegel.de


SPIEGEL-Redakteure auf Twitter
Folgen Sie dem SPIEGEL