ThemaS.P.O.N. - Die Spur des GeldesRSS

Alle Kolumnen

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Die trügerische Euphorie in der Euro-Krise

SPIEGEL ONLINE - 16.04.2014

Ist die Euro-Krise abgehakt? Aus Sicht der Investoren und der Politik ist sie es. Dabei sind die Probleme in Griechenland, Spanien oder Italien größer denn je. Wie in den dreißiger Jahren ist auch jetzt die Demokratie in Gefahr. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Im Bann des billigen Geldes

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2014

Tief, tiefer, am tiefsten: Seit 30 Jahren sinken die Realzinsen - und werden weiterhin niedrig bleiben. Die Notenbanken tragen daran kaum Schuld. Es stehen schlicht zu viele Ersparnisse zu wenigen Investitionen gegenüber. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Jetzt kann uns nur noch mehr Inflation helfen

SPIEGEL ONLINE - 02.04.2014

Italien und Frankreich wollen wieder mehr Schulden machen - und gefährden so den europäischen Fiskalpakt. Wenn jetzt die Zentralbank die Inflation nicht nach oben bringt, steht am Ende der Schuldenschnitt. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Der Schaden ist da - auch ohne Sanktionen

SPIEGEL ONLINE - 26.03.2014

Das Kapital flieht aus Russland, das Land steht vor einer tiefen Wirtschaftskrise. Das wiederum könnte genau der Schock sein, der die Euro-Zone in die Deflation treibt. Eine Folge, die Putin wahrscheinlich in sein Kalkül miteinbezieht. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Warum EU-Sanktionen Putin in die Hände spielen

SPIEGEL ONLINE - 19.03.2014

Echte Handelssanktionen des Westens würden Russland schwer schaden - sie könnten aber auch die Euro-Krise wieder aufflammen lassen und die Europäer spalten. Genau darauf spekuliert Putin. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Wenn Millionen keine Summen mehr sind

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Wenn Millionen keine Summen mehr sind

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2014

Was hat der Fall Hoeneß mit der globalen Finanzkrise zu tun? Mehr, als man denkt. Hier wie dort zeigen sich die Folgen von zu viel Liquidität. Die Lösung: Extrem hohe Einkommen müssen extrem hoch besteuert werden. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Putin ist Europa überlegen

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2014

Ob bei Banken, Energieversorgung oder der Bewältigung der Euro-Krise - in Europa macht jede Regierung ihr eigenes Ding. Die Politik des Ausdörrens der Union hat jedoch ihren Preis. Den Machtverlust auch gegenüber Putin in der Krim-Krise. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Warum Deutsche fallende Preise fürchten

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2014

Die Mehrheit der Deutschen erwartet steigende Preise - um fallende schert sich dagegen kaum jemand. Das aber ist brandgefährlich. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Wer bei Edathy versagt, kann auch den Euro nicht retten

SPIEGEL ONLINE - 19.02.2014

Die Edathy-Affäre ist in puncto Krisenmanagement hochinteressant, nicht nur um ihrer selbst willen. Sie zeigt, dass die Bundesregierung komplexen Aufgaben nicht gewachsen ist. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Wie die EZB das Verfassungsgericht clever umgehen kann

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2014

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts scheint die deutschen Euro-Skeptiker zu stärken. Doch tatsächlich könnten die Karlsruher Richter der Europäischen Zentralbank sogar einen Anlass geliefert haben, ihre umstrittenen Anleihekäufe deutlich auszuweiten. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]


Wolfgang Münchau

Wolfgang Münchau ist Associate Editor und Kolumnist der "Financial Times" und Mitbegründer von www.eurointelligence.com, einem Informationsdienst über den Euro-Raum. Er gründete die "Financial Times Deutschland" mit und war deren Co-Chefredakteur. Zuvor arbeitete Münchau als Korrespondent englischer Zeitungen in Washington, Brüssel und Frankfurt am Main. Er lebt und wohnt in Großbritannien und hat mehrere Bücher zur internationalen Finanzkrise veröffentlicht.
Facebook






Themen von A-Z