ThemaSprachforschungRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Wort der Woche: Mehrverkehr

DER SPIEGEL - 21.03.2015

Bundesverfassungsgericht beglückt sprachinteressierte Öffentlichkeit mit einem Beschluss. Das Bundesverfassungsgericht hat die sprachinteressierte Öffentlichkeit mit einem Beschluss beglückt, der vom sogenannten Mehrverkehr handelt. Was Juristen da... mehr...

Deutsch: Wird Google bald Romane übersetzen, Herr Schmidt- Henkel?

DER SPIEGEL - 14.03.2015

Hinrich Schmidt-Henkel über die Zukunft des Übersetzens. Hinrich Schmidt-Henkel, 55, Chef des Verbands deutschsprachiger Literaturübersetzer, über die Zukunft der SpracheSPIEGEL: Denglisch, Kanak Sprak, SMS-Kürzel, geht es abwärts mit der Sprac... mehr...

Internet: Invasion der Emojis

DER SPIEGEL - 21.02.2015

Was einst mit schlichten Smileys begann, entwickelt sich zu einer neuen Weltsprache: Emojis fluten Chatdienste und soziale Netzwerke. Alles nur Kinderkram? Linguisten suchen nach Erklärungen für den Siegeszug der bunten Bildchen. Die Welt des digit... mehr...

Rhetorik-Experte Göttert: Brüllerei stößt uns heute nur noch ab

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2015

Der Germanist Karl-Heinz Göttert hat große Redner verglichen, darunter Cicero und Joschka Fischer. Das erstaunliche Ergebnis: Die Strategien haben sich kaum verändert. Erst in jüngster Zeit kündigt sich ein Wandel an. mehr...

Bars in Kopenhagen: Deutsche Namen sind jetzt cool

SPIEGEL ONLINE - 07.02.2015

Komm, wir gehen zu Heidi: In Kopenhagen ist es cool, Bars oder Friseursalons deutsche Namen zu geben. Aber nicht, weil Deutsch als schön gilt. mehr...

Rassismus und Sprache: Blackfacing ist der Anglizismus des Jahres

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2015

Welches Wort sagen Sie, wenn ein Weißer sich dunkel schminkt, um einen Schwarzen darzustellen? Diese Lücke im Wortschatz der Deutschen hat der englische Begriff "Blackfacing" gefüllt, der diese höchst umstrittene Praxis anprangert. mehr...

Sprachpanscher in den Medien: The old Verlegermodell is only working in Denglisch

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2015

Deutsch und Englisch - die Grenzen verschwimmen oft, ausgerechnet bei Leuten, die für die Medien arbeiten. Das ließ sich gerade wieder beim Branchentreff DLD beobachten: Leitartikel und cat content können da leicht verwechselt werden. mehr...

Sprachkritik: Lügenpresse ist Unwort des Jahres

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Sprachwissenschaftler haben "Lügenpresse" zum Unwort des Jahres gekürt. Der Ausdruck setzte sich gegen Vorschläge wie "Putin-Versteher" und "Pegida" durch. mehr...

Pegida-Kampfbegriffe: Vokabular wie bei Goebbels

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2015

"Lügenpresse", "Volksverräter", "Überfremdung": Einige Ausdrücke der Pegida-Anhänger sind ideologisch vorbelastet - sie finden sich in NS-Gesetzen oder bei Joseph Goebbels. mehr...

Sprach-Protzer als Kollegen: Hinterwäldler mit Ami-Akzent

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2015

Manche Kollegen flechten ein paar Englisch-Fetzen in ihren Redefluss - am besten mit US-Akzent. Der alberne Quatsch soll Weltläufigkeit demonstrieren. Und erreicht meist das Gegenteil, findet Matthias Nöllke. mehr...

Themen von A-Z