Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen: Freigestellter Direktor klagt gegen Kündigung

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2018

Wegen Belästigungsvorwürfen wurde der Vizedirektor der Gedenkstätte Hohenschönhausen entlassen. Kurz darauf wurde dem Leiter Hubertus Knabe gekündigt. Nun wehren sich beide juristisch. mehr...

Gedenkstätte Hohenschönhausen: Anklägerinnen verwahren sich gegen Vorwürfe

SPIEGEL ONLINE - 10.10.2018

Wegen mutmaßlicher sexueller Belästigungen musste der Vizedirektor der Gedenkstätte Hohenschönhausen gehen, kurz danach auch der Leiter. Nun wehren sich die Frauen gegen den Vorwurf, Teil einer Kampagne zu sein. mehr...

Häufung von Belästigungsvorwürfen: Hubertus Knabe muss Stasi-Gedenkstätte verlassen

SPIEGEL ONLINE - 25.09.2018

Sieben Frauen warfen dem Vizechef der Gedenkstätte Hohenschönhausen übergriffiges Verhalten bis hin zu sexueller Belästigung vor. Jetzt muss Direktor Hubertus Knabe ebenfalls die Stiftung verlassen. mehr...

DDR-Aufarbeitung: Noch elf einstige Spitzel in der Stasi-Unterlagenbehörde beschäftigt

SPIEGEL ONLINE - 23.09.2018

Mehr als 70 waren es ursprünglich, inzwischen arbeiten einem Bericht zufolge immer noch elf einstige Stasi-Mitarbeiter in der Unterlagenbehörde. Sie alle seien im Sicherheitsdienst beschäftigt. mehr...

Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen: Mitarbeiterinnen werfen Vizedirektor übergriffiges Verhalten und Belästigung vor

SPIEGEL ONLINE - 21.09.2018

Weibliche Beschäftigte der Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen erheben schwere Vorwürfe: Der Vizedirektor zeige mangelnde „Sensibilität“ gegenüber Kolleginnen. Damit wird erneut die Personalführung des Leiters Hubertus Knabe ein Thema. mehr...

Berlin-Hohenschönhausen: AfD-Ärger um Stasi-Gedenkstätte

SPIEGEL ONLINE - 12.08.2018

Die Berliner Stasi-Gedenkstätte wurde seit Jahren von einem Förderverein unterstützt. Jetzt sorgt die AfD-Nähe des Vorsitzenden für Ärger. Die Gedenkstätten-Stiftung hat die Zusammenarbeit ausgesetzt. mehr...

DDR-Geschichte: Mein Freund - ein Spitzel

SPIEGEL Plus - 08.08.2018

Als Dramaturg hob Hans-Jürgen Faschina die DDR-Reihe „Polizeiruf 110“ aus der Taufe. Als IM „Erich Engel“ bespitzelte er laut Stasi-Akten seine Kollegen und Freundinnen. Äußern will er sich dazu nicht.  mehr...

Stasi-Vergangenheit des Ex-Trainers: Dynamo-Vereinslegenden treten als Ehrenspielführer zurück - wegen Ede Geyer

SPIEGEL ONLINE - 01.06.2018

Mehr als zehn Jahre hatte Ede Geyer für die Stasi gearbeitet. Vereinslegenden von Dynamo Dresden wollten deshalb, dass dem Ex-Trainer die Ehrenspielführerschaft aberkannt wird - und sind nun zurückgetreten. mehr...

Stasi am Telefon: Die Tonspur der Schnüffelei

SPIEGEL ONLINE - 19.04.2018

Klicken, Knacken, Knistern und alle Facetten der Niedertracht - ein Hörspielduo hat aus Original-Tonbändern der Stasi eine außergewöhnliche Collage gestaltet: Verhörmitschnitte mit Elektrosounds. mehr...

Zerstörte Akten: Was wurde aus... der Stasi-Schnipselmaschine?

SPIEGEL ONLINE - 04.01.2018

In den letzten Tagen der DDR zerrissen Stasi-Mitarbeiter brisante Akten per Hand. Eine Software könnte die Schnipsel wieder zusammensetzen - doch das wird vorerst nicht passieren. Warum eigentlich? mehr...