ThemaStasiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Fund in Neukölln: Gestohlenes Telefon von Stasi-Chef Mielke aufgetaucht

Fund in Neukölln: Gestohlenes Telefon von Stasi-Chef Mielke aufgetaucht

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2015

Holzbrettchen, Kohlebriketts, Telefone: Zahlreiche Gegenstände wurden vor Jahren aus der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin gestohlen. Jetzt hat die Polizei nahezu alles wiedergefunden - bei einem zufälligen Einsatz. mehr...

Fund in Neukölln: Gestohlenes Telefon von Stasi-Chef Mielke aufgetaucht

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2015

Holzbrettchen, Kohlebriketts, Telefone: Zahlreiche Gegenstände wurden vor Jahren aus der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin gestohlen. Jetzt hat die Polizei nahezu alles wiedergefunden - bei einem zufälligen Einsatz. mehr...

Spezialtechnik: Kaum Fortschritte bei Rekonstruktion von Stasi-Unterlagen

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2015

Mit Reißwölfen und bloßen Händen zerrissen DDR-Beamte 1989 Tausende Stasi-Dokumente. Die Rekonstruktion dieser Unterlagen kommt kaum voran - weil die dafür nötige Technik nach sieben Jahren Forschung noch in der Testphase ist. mehr...

Thüringen: Mich trifft es in der Seele

DER SPIEGEL - 17.11.2014

Bodo Ramelow, 58, der zum ersten Ministerpräsidenten der Linken gewählt werden soll, über die Bewältigung der DDR-Vergangenheit in seiner Partei. SPIEGEL: Herr Ramelow, Ihre geplante Wahl zum ersten linken Ministerpräsidenten führt zu Streit über d... mehr...

Aufgewachsen unter Spitzeln: Das schwere Erbe der Stasi-Kinder

SPIEGEL ONLINE - 08.11.2014

Stasi-Mitarbeiter führten ein Doppelleben, darunter litten auch ihre Kinder: Sie erfuhren nichts von Papas Spitzeleien und waren oft selbst Ziel der Ausspähungen. Nun beginnen sie, ihre wahre Familiengeschichte zu ergründen. mehr...

Politiker: Entlastung für Stolpe

DER SPIEGEL - 20.10.2014

Auswärtiges Amt kritisiert Drohnenplan in der Ukraine. Der renommierte Historiker und Angestellte der Stasi-Akten-Behörde, Ilko-Sascha Kowalczuk, hat sich für eine Neubewertung der DDR-Vergangenheit des SPD-Politikers und ehemaligen Verkehrsministe... mehr...

15. Januar 1990: Die Schuld der anderen

DER SPIEGEL - 20.10.2014

Der Sturm auf die Stasi-Zentrale symbolisiert das Ende von Denunziation und Überwachung in der DDR. Die Demonstranten kaperten indes eine Organisation, der die Regierung längst die Rolle des Sündenbocks zugeschanzt hatte. verbraucht für iPadSIEBE... mehr...

Verbände: Doppelter Lump

DER SPIEGEL - 13.10.2014

Rolf Beilschmidt, einst Weltklassehochspringer und DDR-Funktionär, war Informant der Stasi. Darf so jemand Chef eines Landessportbunds sein? Rolf Beilschmidt hat eine Begabung darin, sich bei den Mächtigen einzuschmeicheln. Anfang September besucht... mehr...

Geheimes Staatsfernsehen: Video-Spitzel am Alexanderplatz

SPIEGEL ONLINE - 29.09.2014

Die erste flächendeckende Videoüberwachung in Deutschland wurde in Ost-Berlin und Leipzig aufgebaut. Die wenigen erhaltenen Aufnahmen zeigen eine beklemmende Atmosphäre - aber auch den Mut von Demonstranten im Herbst 1989. mehr...

Überwachung: Snowdens Deutschland-Akte

DER SPIEGEL - 16.06.2014

Die Auswertung geheimer Dokumente aus dem Bestand Edward Snowdens zeigt: Nirgendwo in Europa ist die NSA so aktiv wie hierzulande. Von Deutschland aus abgefangene Daten halfen den Amerikanern offenbar, Terrorverdächtige zu töten. Es war kurz vo... mehr...

Interview: Geheimdienste wollen alles wissen

DER SPIEGEL - 16.06.2014

Der ehemalige DDR-Offizier Klaus Eichner, 75, über die Arbeit der NSA im Kalten Krieg und ihre Beziehung zum BND. SPIEGEL: Herr Eichner, Sie waren bei der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) der Staatssicherheit der DDR mit der Gegenspionage beschäfti... mehr...

Themen von A-Z