ThemaStasiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Deckname Jens Peter: Bauherr der East Side Gallery war IM der Stasi

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2013

Den Verdacht gab es schon lange, nun ist er bestätigt: Maik Uwe Hinkel, umstrittener Bauherr von Luxuswohnungen an der Berliner East Side Gallery, arbeitete seit 1982 als Spitzel der Staatssicherheit. Er selbst hatte dies bislang bestritten. mehr...

Stimmenkauf beim Misstrauensvotum: Bahr und die Brandt-Schutzwochen

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2013

Das Misstrauensvotum gegen Willy Brandt 1972 scheiterte, weil sich mindestens ein Bundestagsabgeordneter bestechen ließ. Stasi-Dokumente belasten nun Egon Bahr, den Intimus des damaligen SPD-Kanzlers. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Unter Pastorentöchtern

DER SPIEGEL - 14.10.2013

DDR wollte 1972 laut Stasi-Dokumenten der sozial-liberalen Brandt-Regierung helfen und Unionsabgeordnete kaufen. Egon Bahr, Intimus von Kanzler Willy Brandt (SPD) und Staatssekretär im Kanzleramt, hat laut Stasi-Dokumenten 1972 mit einem DDR-Unterh... mehr...

Linke: Fraktionsgeschäftsführerin soll Stasi-IM gewesen sein

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2013

Eine hochrangige Mitarbeiterin der Linksfraktion im Bundestag hat offenbar viele Jahre für die Stasi gearbeitet. Geschäftsführerin Ruth Kampa habe unter anderem versucht, Westberliner für den DDR-Geheimdienst anzuwerben, berichtet die "Welt". Die Fraktion sieht keinen Grund zum Handeln. mehr...

Steinbrücks Stasi-Akte: In den Unterhaltungen bezeichnet er sich als Marxist

SPIEGEL ONLINE - 23.08.2013

Mitarbeiter der Staatssicherheit? Um jüngsten Spekulationen entgegenzutreten, veröffentlicht Peer Steinbrück seine Stasi-Akte. Die Dokumente sind harmlos, enthalten aber amüsante Notizen über Steinbrücks angebliche politische Einstellungen. mehr...

Aufarbeitung: Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte

SPIEGEL ONLINE - 22.08.2013

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seine Stasi-Akte ins Internet gestellt. Die Papiere sind nun auf seiner Homepage einsehbar. Daraus geht hervor, dass er bei DDR-Besuchen von einem Inoffiziellen Mitarbeiter im Verwandtenkreis überwacht wurde. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Geheimnisse im Gummistiefel

DER SPIEGEL - 12.08.2013

Ein amerikanischer Soldat, stationiert in Berlin, gehörte zu den Top-Agenten der Stasi. Jetzt hat er seine Memoiren geschrieben - argwöhnisch beobachtet von US-Militär und alten Genossen. Berlin-Marienfelde im Herbst 1983: Der Tag, an dem Jeff Carn... mehr...

GEHEIMDIENSTE: Illegaler Agent

DER SPIEGEL - 29.07.2013

Berliner Investor Hinkel war Doppelagent. Der Investor des umstrittenen Bauprojekts an der Berliner East Side Gallery, Maik Uwe Hinkel, war nach eigenen Angaben ein Doppelagent. Er habe sich 1981 "zur Zusammenarbeit mit einem ausländischen Geheimdi... mehr...

STASI-UNTERLAGENBEHÖRDE: Demotivierte Belegschaft

DER SPIEGEL - 06.05.2013

Unmut über den Führungsstil von Roland Jahn. In der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen wächst offenkundig der Unmut über den Führungsstil von Roland Jahn: In einem Schreiben vom 16. April hat der Personalrat "hierarchieübergrei... mehr...

Bauprojekt: Neue Stasi-Indizien gegen Investor an der East Side Gallery

SPIEGEL ONLINE - 10.04.2013

Der Bauherr von Luxuswohnungen an der Berliner East Side Gallery wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Zeugen berichten, dass Maik Uwe Hinkel sie zu DDR-Zeiten ganz offensichtlich bespitzelt habe. Sogar ein prominenter SPD-Politiker will ihn jetzt als IM "Jens Peter" identifiziert haben. mehr...

Themen von A-Z