ThemaSüdkoreaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Koreaner empört über Japans Welterbe-Pläne: Einfach ins Meer springen und mich ertränken

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2015

Zwangsarbeiter mussten hier unter furchtbaren Qualen schuften: Hashima, eine winzige Insel in Japan. Heute sind die Schauplätze des Leids Industrie-Ruinen - und sollen zum Unesco-Welterbe erklärt werden. Für Koreaner, die dort arbeiten mussten, eine unerträgliche Vorstellung. mehr...

Mers in Südkorea: WHO sieht den Ausbruch als Weckruf für die Welt

SPIEGEL ONLINE - 17.06.2015

20 Menschen sind in Südkorea an den Folgen einer Mers-Infektion gestorben, mehr als 160 haben sich infiziert. Die Weltgesundheitsorganisation mahnt, Staaten sollten besser auf solche Ausbrüche vorbereitet sein. mehr...

Grenze zwischen Nord- und Südkorea: Teenager spaziert durch Demilitarisierte Zone

SPIEGEL ONLINE - 15.06.2015

Es ist die am schwersten bewachte Grenze der Welt. Jetzt ist ein junger Soldat aus Nordkorea durch die Demilitarisierte Zone in den Süden geflüchtet - ohne dass ein Schuss abgegeben wurde. mehr...

Gefährliches Virus: Südkorea meldet vierzehnten Mers-Toten

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2015

Zwölf Neuerkrankungen und ein weiterer Todesfall - das Mers-Virus breitet sich nach wie vor in Südkorea aus. Bislang haben sich 138 Menschen angesteckt, 14 sind gestorben. mehr...

Mers in Südkorea: Das Angst-Virus

SPIEGEL ONLINE - 09.06.2015

Atemmasken beherrschen Seouls Straßenbild, Menschen fürchten sich vor dem Mers-Virus, das tödlich sein kann. Fast hundert Koreaner haben sich infiziert. Jetzt soll über Mobiltelefone überwacht werden, ob ihre Angehörigen die Quarantäne brechen. mehr...

Olympische Winterspiele 2018: Neue Wettbewerbe in Pyeongchang

SPIEGEL ONLINE - 08.06.2015

Das Internationale Olympische Komitee will für Abwechslung sorgen. Bei den Winterspielen 2018 in Südkorea bekommen die Fans neue Wettbewerbe im Snowboard, Eisschnelllauf, Curling und dem alpinen Skilauf zu sehen. mehr...

Mers-Virus: Südkorea meldet 64 Infizierte und fünf Tote

SPIEGEL ONLINE - 07.06.2015

Immer mehr Menschen infizieren sich in Südkorea mit dem Mers-Virus. Die Regierung will den Ausbruch mit Quarantäne und Hygiene unter Kontrolle bringen. mehr...

Südkorea: Dritter Mensch stirbt am Mers-Virus

SPIEGEL ONLINE - 04.06.2015

Der Mers-Ausbruch in Südkorea beunruhigt längst auch andere Länder: Immer mehr Menschen sagen geplante Reisen nach Südkorea ab. Dort gab es einen dritten Todesfall, weitere Menschen haben sich angesteckt. mehr...

Gefährliches Virus: Südkorea schließt aus Mers-Angst mehr als 500 Schulen

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2015

Südkorea versucht mit allen Mitteln, die Verbreitung des Mers-Virus zu stoppen. Das Land hat 500 Schulen geschlossen, 1300 Menschen stehen unter Quarantäne. Ausbrüche wie diesen hatte es zuvor nur im Nahen Osten gegeben. mehr...

Gefährliches Virus: Erste Mers-Todesfälle in Südkorea

SPIEGEL ONLINE - 02.06.2015

Das Mers-Virus breitet sich weiter aus: Erstmals sind jetzt auch in Südkorea zwei Menschen an der Atemwegserkrankung gestorben. Weltweit wurden bislang knapp 1200 Fälle gezählt. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten
Eigenname: Republik Korea

Offizieller Eigenname: Taehan Min'guk

Staatsoberhaupt:
Park Geun Hye (seit Februar 2013)

Regierungschef: Hwang Kyo Ahn (seit Juni 2015)

Außenminister: Yun Byung Se
(seit März 2013)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: G20, OECD, Uno

Hauptstadt: Seoul

Amtssprache: Koreanisch

Religionen: mehrheitlich religionslos (Buddhisten und Christen stellen jeweils etwa 25% der Bevölkerung)

Fläche: 99.646 km²

Bevölkerung: 48,184 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 484 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,3 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 15. August

Zeitzone: MEZ +8 Stunden

Kfz-Kennzeichen: ROK

Telefonvorwahl: +82

Internet-TLD: .kr

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Südkorea-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Won (W) = 100 Chon zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 1133,791 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 0,2%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 3%, Industrie 37%, Dienstleistungen 61%

Inflationsrate: 2,8% (2009)

Arbeitslosenquote: 3,7% (2009)

Staatseinnahmen: 202,037 Mrd. US$ (2009)

Steueraufkommen (am BIP): 15,5%

Staatsausgaben: 215,985 Mrd. US$ (2009)

Handelsbilanzsaldo: +38,925 Mrd. US$

Export: 432,097 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (56,6%), industrielle Vorprodukte (13,0%), chemische Erzeugnisse (10,5%), Fertigwaren (10,1%) (2010)

Hauptausfuhrländer: Volksrepublik China (25,1%), USA (10,7%), Japan (5,8%), Hongkong (5,4%) (2010)

Import: 393,172 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (29,0%), Öl und Ölprodukte (28,8%), industrielle Vorprodukte (13,2%), chemische Erzeugnisse (9,7%) (2010)

Hauptlieferländer: Volksrepublik China (16,8%), Japan (15,1%), USA (9,5%), Saudi Arabien (6,3%) (2010)

Landwirtschaftliche Produkte: Reis, Gerste, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Obst, Geflügel-, Schweine- und Rinderzucht, Fischerei

Rohstoffe: Kohle, Eisenerz, Blei, Zink, Silber, Gold, Kalkstein, Erdgas
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 6,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,2%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 1,6%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,0/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 5/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 18/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 84 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 44,7 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 226,9 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 2,4% der Landesfläche

CO2-Emission: 502,9 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4669 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 48%, Industrie 16%, Haushalte 36%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 88% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 7,818 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 12,927 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: 26 Monate

Streitkräfte: 655.000 Mann (Heer 522.000, Marine 68.000, Luftwaffe 65.000)

Militärausgaben (am BIP): 2,9%
Nützliche Adressen und Links
Südkoreanische Botschaft in Deutschland
Stülerstraße 8/10, D-10787 Berlin
Telefon: +49-30-26065432 Fax: +49-30-2606554
E-Mail: cons-ge@mofat.go.kr

Deutsche Botschaft in Südkorea
308-5, Dongbinggo-dong, Yongsan-gu,
Seoul 140-816
Telefon: +82-2-7484114 Fax: +82-2-7484161
E-Mail: info@seoul.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Südkorea-Reiseseite







Themen von A-Z