ThemaBürgerkrieg in SyrienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Syrien-Verhandlungen: Steinmeier gibt dem Assad-Regime Hauptschuld für Vertagung der Gespräche

Syrien-Verhandlungen: Steinmeier gibt dem Assad-Regime Hauptschuld für Vertagung der Gespräche

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Die Syrien-Gespräche sind unterbrochen - schuld ist laut Außenminister Steinmeier das Assad-Regime. Die Regierungstruppen rücken weiter auf die Stadt Aleppo vor. mehr...

Trotz Uno-Vermittlung: Syrien-Friedensgespräche bis Ende Februar ausgesetzt

Trotz Uno-Vermittlung: Syrien-Friedensgespräche bis Ende Februar ausgesetzt

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Die Friedensgespräche für Syrien werden bis Ende des Monats "vorübergehend unterbrochen". Dies teilte der Uno-Syrienbeauftragte in Genf mit. Es sei "noch Arbeit zu erledigen". mehr...

Syrien-Konferenz: Milliarden gegen das Flüchtlingselend

Syrien-Konferenz: Milliarden gegen das Flüchtlingselend

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

In London treffen sich Vertreter von 70 Staaten, um Geld für die Flüchtlingshilfe zu sammeln. Es geht auch darum, ob Angela Merkel ihren Kurs korrigieren muss. Von Philipp Wittrock mehr...

Freiwillige Retter in Syrien: "Wir unterstützen das Leben, nicht den Tod"

Freiwillige Retter in Syrien: "Wir unterstützen das Leben, nicht den Tod"

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Sie klettern über Trümmer, riskieren ihr Leben, um andere zu retten: Die syrischen Weißhelme bergen nach Bombenangriffen Verletzte und Tote - freiwillig. Leiter Raed al-Saleh berichtet von erschütternden Einsätzen. Ein Interview von Lea Frehse mehr...

Zeitungsbericht: Berlin stockt Syrien-Hilfe um 500 Millionen Euro auf

Zeitungsbericht: Berlin stockt Syrien-Hilfe um 500 Millionen Euro auf

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2016

Nach Schätzungen der Uno werden mehr als sieben Milliarden Euro benötigt, um die Not der syrischen Bürgerkriegsopfer zu lindern. Deutschland will laut einem Medienbericht seinen Anteil um 500 Millionen erhöhen. mehr...

Flüchtlinge im Mittelmeer: Vor allem Frauen und Kinder steigen jetzt in die Boote

Flüchtlinge im Mittelmeer: Vor allem Frauen und Kinder steigen jetzt in die Boote

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2016

Mehr als ein Drittel der Flüchtlinge, die von der Türkei nach Griechenland aufbrechen, sind mittlerweile Kinder. Das teilte Unicef mit. Die EU-Kommission übt indes schwere Kritik am griechischen Grenzschutz. mehr...

Griechisch-mazedonische Grenze: Tausende sitzen auf Balkanroute fest

Griechisch-mazedonische Grenze: Tausende sitzen auf Balkanroute fest

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2016

Offiziell ist die Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien geöffnet. Doch seit heute Morgen werden kaum noch Flüchtlinge in das Balkanland gelassen. Mindestens 4000 sitzen fest. mehr... Video ]

Friedensgespräche in Genf: Assad-Regime erlaubt Hilfslieferungen in belagerte Städte

Friedensgespräche in Genf: Assad-Regime erlaubt Hilfslieferungen in belagerte Städte

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2016

In Genf wird über ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien verhandelt. An eine rasche Lösung glaubt niemand, doch nun meldet die Uno immerhin einen Mini-Erfolg: Damaskus lasse Hilfe für Zehntausende hungernde Menschen zu. mehr... Forum ]

Vor Syriengesprächen: Uno schließt Amnestie für Kriegsverbrechen aus

Vor Syriengesprächen: Uno schließt Amnestie für Kriegsverbrechen aus

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

Das Hungern der Menschen in Syrien ist möglicherweise ein Kriegsverbrechen, sagt Menschenrechtskommissar Prinz Seid vor den Genfer Syrien-Gespräche. Hierfür dürfe es keine Amnestie geben. mehr...

Jaafars Videoblog: # 8 "Ich dachte, ich sterbe bevor ich ihn wiedersehe"
SPIEGEL ONLINE

Jaafars Videoblog: # 8 "Ich dachte, ich sterbe bevor ich ihn wiedersehe"

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

Jeden Tag kommen rund 2000 Flüchtlinge nach Deutschland, jeder bringt eine eigene Geschichte mit. DW-Moderator Jaafar Abdul Karim hat im Zug zufällig eine syrische Familie kennengelernt - und für sein Videoblog ein Wiedersehen gefilmt, das Gänsehaut macht. mehr...

Hilfe für Opfer im Syrienkrieg: Russland, Saudi-Arabien und Frankreich zahlen viel zu wenig

Hilfe für Opfer im Syrienkrieg: Russland, Saudi-Arabien und Frankreich zahlen viel zu wenig

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2016

Die Hilfsorganisation Oxfam klagt an: Ausgerechnet die Staaten, die am Konflikt in Syrien beteiligt sind, tun viel zu wenig, um den Opfern dieses Krieges zu helfen. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Arabische Republik Syrien

Offizieller Eigenname: Al-Jumhuriya al-Arabiya as-Suriya

Staatsoberhaupt: Baschar al-Assad
(seit Juli 2000)

Regierungschef: Wail al-Halki (seit August 2012)

Außenminister: Walid al-Muallim(seit Februar 2006)

Staatsform: Sozialistische Volksrepublik mit Präsidialsystem

Mitgliedschaften: Uno

Hauptstadt: Damaskus

Amtssprache: Arabisch

Religionen: mehrheitlich Muslime (überwiegend Sunniten)

Fläche: 185.180 km²

Bevölkerung: 22,265 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 120,2 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 2,0%

Fruchtbarkeitsrate: 3,0 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 17. April

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: SYR

Telefonvorwahl: +963

Internet-TLD: .sy

Mehr Informationen bei Wikipedia | Syrien-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Syrisches Pfund (syr£) = 100 Piaster

Keine aktuellen Wirtschaftsdaten erhältlich

Bruttosozialprodukt: 56,255 Mrd. US$ (2012; geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 5,2% (2010)

Inflationsrate: 5,0% (2015; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 14,9% (2011)

Handelsbilanzsaldo: +0,328 Mrd. US$

Export: 15,617 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Brennstoff und Schmiermittel (36,9%), industrielle Vorprodukte (16,8%), Nahrungsmittel und Vieh (12,4%) (2008)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (10,7%), Libanon (8,8%), Italien (7,8%), Saudi-Arabien (6,8%), Frankreich (6,7%) (2008)

Import: 15,289 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Brennstoffe und Schmiermittel (31,6%), industrielle Vorprodukte (25,9%), chemische Erzeugnisse (12,3%), Maschinen und Transportmittel (11,7%), Nahrungsmittel und Vieh (11,5%) (2008)

Hauptlieferländer: Russland (13%), Volksrepublik China (10,9%) (2008)

Landwirtschaftliche Produkte: Baumwolle, Obst, Gemüse, Weizen, Zuckerrüben

Rohstoffe: Erdöl, Phosphat, Erdgas, Eisenerz

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 3,3%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 1,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 12/1000 Geburten

Müttersterblichkeit:49/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 72 Jahre, Frauen 78 Jahre

Schulpflicht: 6-12 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 23,6 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 20,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 0,7% der Landesfläche

CO2-Emission: 61,9 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 910 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 88%, Industrie 4%, Haushalte 9%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 92% der städtischen, 87% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 6,5 Mio. Besucher (2011) (keine aktuellen Daten erhältlich)

Einnahmen aus Tourismus: 1,753 Mrd. US$ (2011) (keine aktuellen Daten erhältlich)

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 30 Monate

Streitkräfte: 162.500 Mann (Heer 110.000, Marine 5000, Luftwaffe 17.500, Sonstige 30.000)

Militärausgaben (am BIP): 3,4%

Nützliche Adressen und Links

Syrische Botschaft in Deutschland
Rauchstraße 25, D-10787 Berlin
Telefon: +49-30-50177-0 Fax: +49-30-50177-311
E-Mail: info@syrianembassy.de

Deutsche Botschaft in Syrien
Abdulmunem-Al-Riad-Straße, Ecke Ebla-Straße, Malki, Damascus
Telefon: +963-11-37900000
Fax:
+963-11-3718768
E-Mail: info@beirut.de
Die Botschaft Damaskus ist bis auf weiteres für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen.

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Syrien-Reiseseite







Themen von A-Z