ThemaTennisRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Asse auf dem Platz

Wimbledon, French, Australian und US Open: SPIEGEL ONLINE berichtet über die größten Turniere der Welt - und die Stars dieses Sports. Wer dominiert künftig auf dem Platz, was blieb vom Glanz der Altstars wie Steffi Graf und Boris Becker?

Tennisturnier am Rothenbaum: Kohlschreiber scheitert sofort, Nadal mit Mühe weiter

Tennisturnier am Rothenbaum: Kohlschreiber scheitert sofort, Nadal mit Mühe weiter

SPIEGEL ONLINE - 28.07.2015

Frühes Aus für Philipp Kohlschreiber: Für den 31-Jährigen ist beim Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum bereits nach der ersten Runde Schluss. Favorit Rafael Nadal muss gegen Landsmann Fernando Verdasco über drei Sätze gehen. mehr... Forum ]

Tennis: Davis-Cup-Team trifft auf Dominikanische Republik

Tennis: Davis-Cup-Team trifft auf Dominikanische Republik

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2015

Lösbare Aufgabe für das deutsche Davis-Cup-Team: In den Playoffs um den Klassenerhalt trifft die Mannschaft um Philipp Kohlschreiber auf die Dominikanische Republik. mehr... Forum ]

Davis Cup: Australien im Halbfinale gegen Großbritannien 

Davis Cup: Australien im Halbfinale gegen Großbritannien 

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2015

Der Traum vom Davis-Cup-Sieg für Großbritannien lebt. Dank Andy Murray steht das Tennis-Team im Halbfinale. Dort geht es gegen Australien, das aus einem 0:2 gegen Kasachstan noch ein 3:2 machte. mehr... Forum ]

Tennis: Barthel verliert Finale von Båstad

Tennis: Barthel verliert Finale von Båstad

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2015

Enttäuschung in Schweden: Beim Finale von Båstad hatte Mona Barthel gegen Johanna Larsson kaum Chancen - sie verlor in zwei Sätzen. Immerhin konnte die Deutsche bei dem Turnier eine Serie beenden. mehr... Forum ]

Davis Cup: Hewitt führt Australien ins Halbfinale

Davis Cup: Hewitt führt Australien ins Halbfinale

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2015

Rückstand gedreht: Das Davis-Cup-Team von Kasachstan hatte Australien am Rande einer Niederlage, doch die Mannschaft um Lleyton Hewitt schaffte das Comeback und steht im Halbfinale. Darum kämpfen Großbritannien und Frankreich noch. mehr...

Pressestimmen zu Wimbledon-Sieger Djokovic: "Wie ein Bulldozer"

Pressestimmen zu Wimbledon-Sieger Djokovic: "Wie ein Bulldozer"

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2015

"Unerbittlich", "übermenschlich", "unzerstörbar": Die internationale Presse schwärmt von Wimbledon-Sieger Novak Djokovic. Sein Gegner Roger Federer sei gegen eine Wand gelaufen. mehr... Forum ]

Sieger Djokovic in Wimbledon: Geachtet, nicht geliebt

Sieger Djokovic in Wimbledon: Geachtet, nicht geliebt

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2015

Zum dritten Mal hat Novak Djokovic Wimbledon gewonnen - wie früher sein Trainer Boris Becker. Der wird vom Londoner Publikum noch immer verehrt, nur bei dem Serben will es mit der Liebe der Zuschauer nicht klappen. Von Philipp Joubert, London mehr... Forum ]

Wimbledon: Djokovic gewinnt spektakuläres Finale gegen Federer

Wimbledon: Djokovic gewinnt spektakuläres Finale gegen Federer

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2015

Zum zweiten Mal in Folge hat Novak Djokovic den achten Wimbledon-Titel für Roger Federer verhindert. In einem zeitweise hochklassigen Finale blieb dem Schweizer die Krönung seiner Karriere verwehrt. mehr... Forum ]

+++ Wimbledon live +++: Djokovic gewinnt hochklassiges Finale
AFP

+++ Wimbledon live +++: Djokovic gewinnt hochklassiges Finale

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2015

Novak Djokovic hat seinen Titel in Wimbledon verteidigt: Der Serbe schlug Roger Federer in vier Sätzen. Lesen Sie die Höhepunkte der Partie im Liveticker nach. mehr...

Nach diskriminierenden Äußerungen: Tennisprofi Stachowskyj massiv in der Kritik

Nach diskriminierenden Äußerungen: Tennisprofi Stachowskyj massiv in der Kritik

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2015

Hätte er besser geschwiegen: Der ukrainische Tennisprofi Serhij Stachowskyj hat sich verächtlich über das Frauentennis geäußert. Jetzt bekommt er deutlichen Gegenwind von den Spieler-Organisationen. mehr... Forum ]


Tennis: Die wichtigsten Schläge
Beginnt der Aufschläger nicht mit einem Ass und der Rückschläger spielt den Ball zurück übers Netz, läuft der Ballwechsel. Dann kann es zu folgenden Schlägen kommen:

  • VOLLEY: Der Ball wird noch vor dem Aufkommen auf dem Boden geschlagen. Dieser Schlag wird vorwiegend am Netz gespielt und soll den Ballwechsel beenden.

    PASSIERSCHLAG: Ist der andere Spieler ans Netz vorgerückt, kann er nicht die gesamte Breite des Feldes abdecken - und mit einem Schlag seitlich an ihm vorbei passiert werden.

    STOPP: Ein zumeist mit Rückwärtsdrall gespielter Ball, der kurz hinter dem Netz aufkommt und für den Gegner schwer zu erreichen ist. Wird vorwiegend auf dem langsamen Belag Sand gespielt.

    LOB: Nach einem gespielten Stopp rückt der Spieler zumeist ans Netz vor. Dann ist es möglich ihn mit einem hoch geschlagenen Lob-Ball zu überspielen.

    SCHMETTERBALL: Wird der Lob zu flach gespielt, bietet sich für den Gegner die Möglichkeit, den Ballwechsel mit einem Schmetterball zu beenden. Der Schlag ähnelt sehr dem Aufschlag und ist ein mit hohem Tempo gespielter Überkopfschlag.

  • Zudem lassen sich die Schläge von der Grundlinie unterteilen, egal ob Vor- und Rückhand:

  • TOPSPIN: Durch eine von unten nach oben durchgeführte Schlagbewegung wird dem Ball Vorwärtsdrall verliehen. Der Ball steigt dadurch zunächst relativ hoch an, fällt dann aber steil nach unten. So können auch sehr diagonal oder schnell gespielte Bälle noch im Feld landen.

    SLICE: Ist das Gegenteil vom Topspin. Die Schlagbewegung ist von oben nach unten, der Ball erhält damit Rückwärtsdrall. Der Ball wird möglichst am höchsten Punkt getroffen, die Flugkurve ist dann sehr flach und stetig sinkend. Der Ball ist dadurch relativ lange in der Luft, so dass der Schlag entweder als Verteidigungsschlag oder als Vorbereitung zum Aufrücken ans Netz verwendet wird.

    DRIVE: Der Ball wird sehr direkt getroffen und damit nur mit sehr wenig oder gar keiner Rotation versehen.

Jeder dieser drei Schläge kann entweder cross, also quer, oder longline, der Linie entlang, gespielt werden. Ein Longline-Schlag erfordert eine hohe Präzision, da der Ball leicht im Aus landen kann - und das Netz zudem außen höher ist als in der Mitte. Cross gespielte Schläge hingegen fordern weniger Genauigkeit, können dafür aber mit mehr Tempo gespielt werden.

Fotostrecke
Legendäre Tennisspieler: Spiel, Satz und Schlägerbruch





Themen von A-Z