ThemaThailandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Rohingya in Burma: Flüchtling im eigenen Land

Rohingya in Burma: Flüchtling im eigenen Land

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2015

Seit Wochen verfolgt die ganze Welt, wie Flüchtlinge aus Burma auf hoher See um ihr Leben kämpfen. Was treibt die Volksgruppe der Rohingya in diese Gefahr? Ein Besuch in einem Camp in ihrer Heimat zeigt: Die eigene Regierung lässt ihnen kaum eine Wahl. Aus Sittway, Burma, berichtet Ulrike Putz mehr... Video | Forum ]

Malaysia: Behörden finden immer mehr Flüchtlingsgräber

Malaysia: Behörden finden immer mehr Flüchtlingsgräber

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2015

Skrupellose Menschenhändler haben im Grenzgebiet zwischen Malaysia und Thailand womöglich Hunderte Flüchtlinge ermordet oder sterben lassen. Die Menschen könnten teils über lange Zeiträume in Camps gefangen gehalten worden sein. mehr... Video | Forum ]

Opfer sind womöglich Flüchtlinge: Massengräber im Norden von Malaysia entdeckt 

Opfer sind womöglich Flüchtlinge: Massengräber im Norden von Malaysia entdeckt 

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2015

Die Rede ist von 100 Leichen: Im Norden Malaysias ist die Polizei auf Massengräber gestoßen. Bei den Opfern handelt es sich möglicherweise um Flüchtlinge aus Burma. mehr... Video | Forum ]

Bootsflüchtling aus Burma: "Ich dachte, ich hätte eine Chance"

Bootsflüchtling aus Burma: "Ich dachte, ich hätte eine Chance"

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2015

Sie wollten in Malaysia ein neues Leben beginnen, stattdessen wurden sie zu Gefangenen auf einem Sklavenschiff: 50 Tage erlitten die 25-jährige Witwe Ariva Begon und ihre fünf Kinder Schreckliches - und kamen nicht ans Ziel. Aus Sittway, Burma, berichtet Ulrike Putz mehr... Video | Forum ]

Flüchtlinge in der Andamanensee: Eingepfercht unter Deck

Flüchtlinge in der Andamanensee: Eingepfercht unter Deck

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2015

Tausende Flüchtlinge harren noch immer vor den Küsten Südostasiens aus. Sie sind auf seeuntüchtigen Booten zusammengepfercht wie Tiere. Erste Rettungsmaßnahmen laufen an - doch was langfristig aus den Bootsflüchtlingen wird, ist unklar. mehr... Video | Forum ]

Flüchtlinge in der Andamanensee: Eingepfercht unter Deck

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2015

Tausende Flüchtlinge harren noch immer vor den Küsten Südostasiens aus. Sie sind auf seeuntüchtigen Booten zusammengepfercht wie Tiere. Erste Rettungsmaßnahmen laufen an - doch was langfristig aus den Bootsflüchtlingen wird, ist unklar. mehr...

Flüchtlingsdrama in Südostasien: Die Boat People sind noch längst nicht sicher

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2015

Fischer haben Hunderte Boat People gerettet, Malaysia und Indonesien wollen sie jetzt aufnehmen: Für die Migranten in Südostasien hat sich die Lage etwas entspannt - aber eine große Sorge bleibt. mehr...

Indonesien: Fischer retten Hunderte Flüchtlinge nach Monaten auf See

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2015

Tausende Flüchtlinge treiben in Südostasien auf dem Meer. 370 Menschen wurden nun von indonesischen Fischern gerettet - gegen die Anweisungen ihrer Regierung. mehr...

Indonesien: Malaysia und Indonesien wollen Flüchtlinge aufnehmen

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2015

Monatelang haben sie Tausende Flüchtlinge vor ihren Küsten treiben lassen, alle Boote zurückgeschickt. Nun wollen Malaysia und Indonesien ihnen zumindest "vorübergehende Zuflucht" gewähren. mehr...

Thailand: Ex-Präsidentin Yingluck weist Vorwürfe zurück

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2015

Prozessbeginn in Bangkok: Die ehemalige thailändische Regierungschefin Yingluck Shinawatra muss sich vor Gericht verantworten. Sie soll während ihrer Amtszeit Korruption zugelassen haben. Ihr drohen bis zu zehn Jahre Haft. mehr...

Südostasien: Indonesien verbietet Fischern Hilfe für Bootsflüchtlinge

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2015

In Südostasien treiben Tausende Flüchtlinge auf dem Meer, nun geht Indonesien drastisch vor. Fischer sollten nicht aktiv einschreiten und helfen, so ein Militärsprecher: "Ihr Job ist es, Fische zu fangen." mehr...

Flüchtlingskrise in Südostasien: Malaysia ruft die Nachbarn zusammen

SPIEGEL ONLINE - 17.05.2015

Angesichts Tausender Flüchtlinge auf dem Meer machen Nachbarländer Druck auf Burma. Dort gebe es "innere Probleme", die das Land lösen müsse. Helfer berichten von schrecklichen Szenen auf den Flüchtlingsbooten. mehr...

Flüchtlingsboote vor Indonesien: Verzweifelter Kampf um Nahrung - offenbar viele Tote

SPIEGEL ONLINE - 17.05.2015

Auf den Flüchtlingsbooten vor der Küste Indonesiens sollen brutale Kämpfe um Nahrungsmittel ausgebrochen sein. Rund hundert Menschen wurden offenbar erstochen, erhängt oder über Bord geworfen. Das berichten Augenzeugen der BBC. mehr...

Drama vor asiatischen Küsten: USA fordern mehr Schutz für Flüchtlinge

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2015

Tausende Menschen treiben hilflos auf Booten vor den Küsten südostasiatischer Staaten - doch die haben ihre Grenzen größtenteils dicht gemacht. Nun verlangen die USA von den verantwortlichen Ländern mehr Engagement. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Königreich Thailand

Offizieller Eigenname: Prathet Thai; Muang Thai

Staatsoberhaupt: König Bhumibol Adulyadej (Rama IX.)
(seit 1946, gekrönt 1950)

Regierungschef: Armeechef Prayuth Chan-ocha (seit 22. Mai 2014; seit August 2014 vereidigt)

Außenminister: Thanasak Patimaprakorn (seit Mai 2014)

Staatsform: Parlamentarische Monarchie

Mitgliedschaften: Uno, Asean

Hauptstadt: Bangkok

Amtssprache: Thai

Religionen: mehrheitlich Buddhisten

Fläche: 513.000 km²

Bevölkerung: 68,139 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 133 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,5%

Fruchtbarkeitsrate: 1,8 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 5. Dezember

Zeitzone: MEZ +6 Stunden

Kfz-Kennzeichen: T

Telefonvorwahl: +66

Internet-TLD: .th

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Thailand-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Baht (B) = 100 Satang zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 347,936 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 2,5%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 12%, Industrie 44%, Dienstleistungen 44%

Inflationsrate: 5,468%

Arbeitslosenquote: 1,2%

Steueraufkommen (am BIP): 16,5%

Handelsbilanzsaldo: 5,124 Mrd. US$

Export: 208,998 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen, Nahrungsmittel, industrielle Vorprodukte Fertigwaren, Chemikalien

Hauptausfuhrländer: USA, Japan, China, Singapur, Hongkong, Malaysia

Import: 203,874 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen, Brennstoffe und Schmiermittel, industrielle Vorprodukte, Chemikalien

Hauptlieferländer: Japan, China, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Malaysia

Landwirtschaftliche Produkte: Reis, Zuchtgarnelen, Zuckerrohr, Maniok, Palmöl, Mais, Kautschuk, Vieh

Rohstoffe: Diamanten, Erdgas, Erdöl, Zinn, Braunkohle, Gips, Wolfram, Antimon, Mangan, Gold, Zink, Eisen, Fluorit

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 3,7%

Säuglingssterblichkeit: 13/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 110/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 66 Jahre, Frauen 72 Jahre

Schulpflicht: 7-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 59,4 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 104 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 20,4% der Landesfläche

CO2-Emission: 272,3 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 1553 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 95%, Industrie 2%, Haushalte 2%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 99% der städtischen, 97% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 14,536 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 21,980 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate

Streitkräfte: 305.860 Mann (Heer 190.000, Marine 69.860, Luftwaffe 46.000)

Militärausgaben (am BIP): 1,5%

Nützliche Adressen und Links

Thailändische Botschaft in Deutschland
Lepsiusstraße 64-66, D-12163 Berlin
Telefon: +49-30-794810 Fax: +49-30-79481511

Deutsche Botschaft in Thailand
9 South Sathorn Road, Bangkok 10120
Telefon: +66-2-287 900 0 Fax: +66-2-287 17 76
E-Mail: info@bangkok.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Thailand-Reiseseite







Themen von A-Z