Heidemörder: Fahndung per Lauschangriff

DER SPIEGEL - 18.03.1996

Heidemörder Holst - Fahndung per Lauschangriff. Bei der Fahndung nach dem sogenannten Heidemörder Thomas Holst hat die Hamburger Kripo wochenlang Telefone, Autos und Wohnungen abgehört. Um das Umfeld des im vergangenen September entflohenen Ps... mehr...

Scientology: Post in die Anstalt

DER SPIEGEL - 22.01.1996

Scientology wirbt Mitglieder in der Psychiatrie. Der Scientology-Verein "Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte" (KVPM) versucht in Nordrhein-Westfalen, gezielt Mitglieder unter verurteilten Straftätern zu werben, die weg... mehr...

Hausmitteilung Betr.: Heidemörder

DER SPIEGEL - 08.01.1996

Interview mit dem Heidemörder Holst. Journalisten sind daran gewöhnt, daß man sie belügt. Politiker, Manager und Prominente sagen oft nicht die Wahrheit, noch seltener die ganze. Zwischen den Lügen die Wahrheit auszumachen ist das eigentliche ... mehr...

Fahndung: Bunker dich ein

DER SPIEGEL - 08.01.1996

Drei Monate lang suchte eine Hamburger Sonderkommission bundesweit nach dem psychisch gestörten Frauenmörder Thomas Holst. Eine Polizeipsychologin trieb ihn schließlich zur Aufgabe. Als Holst sich stellte, endete ein Psychokrimi, so ein Fahnder, "wie... mehr...

Angst zu töten

DER SPIEGEL - 08.01.1996

Wie "Heidemörder" Thomas Holst seine Flucht beschreibt* SPIEGEL: Herr Holst, was hat Sie zur Flucht veranlaßt? Holst: Ich habe in der Klinik praktisch keine Therapie erfahren. Ich wurde mit meinen Problemen allein gelassen. Die Flucht sollte ein Sign... mehr...

Frauenmörder: Kontakte zu Scientology

DER SPIEGEL - 16.10.1995

Frauenmörder Holst: Kontakte zu Scientology?. Bei der Fahndung nach möglichen Helfern des dreifachen Frauenmörders Thomas Holst prüft die Polizei Kontakte des sogenannten Heidemörders zur Psychosekte Scientology. Der Verdacht: Mitglieder der O... mehr...

Wandelnde Zeitbombe

DER SPIEGEL - 09.10.1995

Potentielle Opfer bekamen Polizeischutz, bundesweit suchten Fahnder vergangene Woche nach dem Frauenmörder Thomas Holst. Dessen Flucht aus der Hamburger Psychiatrie wirft erneut die Frage auf: Können Triebtäter therapiert werden, oder sollte die Just... mehr...

Sexualtäter: Wohin mit ihnen?

DER SPIEGEL - 09.10.1995

Gerhard Mauz über den "Heidemörder" Thomas Holst. Über d. 'Heidemörder' Thomas Holst. Am 27. September dieses Jahres, am frühen Abend, entdeckt das Personal im Haus 18 des Allgemeinen Krankenhauses Ochsenzoll (AKO), es liegt im Norden Hamburgs,... mehr...

Auf frauenfängerische Art

DER SPIEGEL - 09.10.1995

Gisela Friedrichsen über Thomas Holst vor Gericht. Über Thomas Holst vor Gericht. Eine Katze sitzt still neben dem Blumentopf. Es wird nach ihr gesucht, das ganze Haus wird durchkämmt. Keiner findet sie. Dabei sitzt sie einfach still neben dem ... mehr...

Ein komplizierter Fall

DER SPIEGEL - 09.10.1995

Interview mit der Therapeutin Tamar S. über ihren Patienten Thomas Holst. Therapeutin über ihren Patienten Thomas Holst. SPIEGEL: Haben Sie Herrn Holst bei seiner Flucht geholfen? Frau S.: Klipp und klar: nein! SPIEGEL: Wie erklären Sie sic... mehr...

Themen von A-Z