Machtmissbrauch beim WDR: Tom Buhrows schwere Hausaufgaben

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2018

Machtmissbrauch, Diskriminierung, Männerdominanz und strukturelle Probleme: Eine Prüfkommission stellt dem WDR ein harsches Zeugnis aus. Intendant Buhrow wirbt um Vertrauen - personelle Konsequenzen zieht er nicht. mehr...

Aufklärung von Belästigungsvorwürfen: WDR-Intendant Buhrow räumt Fehler ein

SPIEGEL ONLINE - 31.05.2018

In einem Interview hat sich Tom Buhrow ausführlich zu den Vorwürfen von sexueller Belästigung beim WDR geäußert - der Intendant übernimmt in dem Gespräch Verantwortung für Versäumnisse. mehr...

Anschuldigungen wegen Machtmissbrauch: Neuer Belästigungsvorwurf beim WDR

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2018

Belästigungsvorwürfe gegen einen Korrespondenten belasten den WDR. Jetzt wird ein zweiter Vorfall bekannt. Derweil äußert sich Intendant Tom Buhrow zu den Anschuldigungen - und verteidigt seine Hauspolitik. mehr...

Tom Buhrow über sein Gehalt: „Man kann das immer weiter treiben mit dem Neid“

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2017

WDR-Intendant Tom Buhrow steht zu seinem Gehalt von 399.000 Euro pro Jahr. Wenn man immer geringere Bezahlung fordere, könnten sich am Ende nur noch Milliardäre leisten, eine öffentlich-rechtliche Anstalt zu leiten. mehr...

Gehälter bei Öffentlich-Rechtlichen: WDR-Intendant Tom Buhrow verdient 399.000 Euro

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2017

Transparenz-Offensive bei der ARD: Der Senderverbund veröffentlicht auf seiner Website die Gehälter von Intendanten und Redakteuren. Letztere erhalten bis zu 10.000 Euro brutto im Monat. mehr...

Kölner Rundfunkanstalt: WDR will 500 Stellen streichen

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2014

Der WDR plant einen massiven Stellenabbau. Bis 2020 sollen 500 Stellen wegfallen, teilte der Sender mit. Als Begründung verweist das Medienhaus auf steigende Produktionskosten, Intendant Buhrow spricht von einer „zwingenden Entscheidung“. mehr...

Harsche Kritik nach Unwettern: WDR weist Kachelmanns Vorwürfe zurück

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2014

„Treten Sie zurück, Herr Buhrow“, fordert Wetterexperte Jörg Kachelmann. In seinem Blog macht er den WDR-Intendanten für Tote bei den schweren Unwettern am Pfingstwochenende mitverantwortlich. Beim Sender aber ist man sich keiner Schuld bewusst. mehr...

COMEDY: „Ratzinger war ein Geschenk“

DER SPIEGEL - 06.01.2014

Die Komikerin Carolin Kebekus über die Angst der TV-Sender; Komikerin Carolin Kebekus, 33, über Kirchensatire und die Angst der TV-Sender SPIEGEL: Sie haben mehrfach durch kirchenkritische Satire Aufsehen erregt. Macht der den Menschen zugewandte… mehr...

Tom Buhrow im „WDR-Check“: Die Rolle seines Lebens

SPIEGEL ONLINE - 31.10.2013

Gut hundert Tage im Amt stellte sich Tom Buhrow seinen Zuschauern. Was aber als „WDR-Check“ daher kam, war im Grunde nur das übliche öffentlich-rechtliche Eigenlob, angefangen bei Moderatorin Bettina Böttinger. Der Intendant selbst brillierte als präsidialer Zuhörer. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Gegen meinen Instinkt“

DER SPIEGEL - 14.10.2013

WDR-Intendant Tom Buhrow, 55, über den Wechsel von den „Tagesthemen“ an die Spitze des mächtigsten ARD-Senders, die Wucht des Amtes und die Fallen für neue Chefs mehr...