Thema Tom Tykwer

Alle Artikel und Hintergründe

„Zu dritt finde ich schön“

KulturSPIEGEL - 29.11.2010

Ein Beziehungsgespräch mit dem Regisseur Tom Tykwer zum Start seines neuen Films „Drei“ mehr...

Beziehungen: Tom Tykwer verzichtet auf bestimmte Triebe

SPIEGEL ONLINE - 28.11.2010

Tom Tykwer, 45, hält Monogamie für widernatürlich. „In unseren triebhaften Bedürfnissen sind wir nicht monogam“, sagt der Filmregisseur in einem Interview mit dem KulturSPIEGEL. mehr...

Wettbewerbsfilme von Venedig: Tom Tykwer kämpft um den Goldenen Löwen

SPIEGEL ONLINE - 29.07.2010

Die Filmfestspiele von Venedig haben ihr Wettbewerbsprogramm angekündigt: Aus Deutschland buhlt Tom Tykwer mit der Tragikomödie „Drei“ um die Gunst von Jurychef Quentin Tarantino. Er konkurriert dabei mit Regisseuren wie Darren Aronofsky, Sofia Coppola und François Ozon. mehr...

Premiere im Slum

DER SPIEGEL - 15.03.2010

Global Village: Warum es einen deutschen Filmemacher in Kenias größtes Elendsviertel zieht mehr...

Finanzthriller „The International“: Lauter Leichen auf dem Konto

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2009

Diese „Bad Bank“ verdient ihren Namen: Tom Tykwer zeigt zum Beginn der Berlinale „The International“, einen Verschwörungsthriller über ein kriminelles Geldhaus. Das bettelt nicht um Hilfe bei Regierungen - sondern unterjocht stattdessen ganze Staaten. mehr...

Zehn Jahre „Lola rennt“: „Auf das Triebhafte bin ich sehr stolz“

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2008

Kampf gegen Kinomuff: Vor genau zehn Jahren hat Tom Tykwer mit „Lola rennt“ den deutschen Film umgekrempelt. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview spricht der Regisseur über die Geisterstadt Berlin, universale Themen im deutschen Provinzkino - und die Raucherlunge von Franka Potente. mehr...

FILM: Kurz und gut

DER SPIEGEL - 08.01.2007

George Lucas begann seine Karriere mit Kurzfilmen; Auch große Regisseure fangen klein an. Klein heißt in diesem Fall: kurz. Drei Minuten dauert zum Beispiel der Film „Freiheit“, den ein Student der University of Southern California… mehr...

FILM: Geld stinkt nicht

DER SPIEGEL - 25.09.2006

„Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders“ trotzt seinen Kritikern mit hohen Besucherzahlen; Obwohl viele deutsche Filmkritiker abfällig die Nasen rümpften, strömen die Zuschauer massenhaft in Tom Tykwers und Bernd Eichingers… mehr...

„Das Parfum“: Um Nasenlänge verfehlt

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2006

Produzent Bernd Eichinger und Regisseur Tom Tykwer haben den richtigen Riecher für großes Kino. Die Filmadaption von Patrick Süskinds Bestseller „Das Parfum“ ist ihnen dennoch missglückt: Statt seelischer Abgründe werden Nasenhöhlen erkundet. mehr...

KINO: Sag niemals nie

DER SPIEGEL - 04.09.2006

Viele Jahre lang wollte der Autor Patrick Süskind um keinen Preis, dass sein Bestseller „Das Parfum“ verfilmt würde. Endlich erhielt der Produzent Bernd Eichinger den Zuschlag. Jetzt kommt sein 50 Millionen Euro teures Werk in die Kinos: Der Held ist schmal, der Aufwand groß. mehr...