ThemaTrauerRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Eltern, die ihr Kind verlieren: Wie es weitergehen kann

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2014

Ihr Kind ist tot: Christoph Rösenberger und Brit Schnegelsberg haben ihren Sohn Frederik verloren. In einem Buch erzählen sie und andere Eltern von ihrem Schicksal. mehr...

Darf ein Mann öffentlich weinen, Herr Bauer?

DER SPIEGEL - 24.06.2013

Warum weinen so viele Männer öffentlich?. Joachim Bauer, 61, Professor für Psychosomatik an der Universität Freiburg, erforscht das Weinen.SPIEGEL: Herr Bauer, vor kurzem haben Peer Steinbrück, Uli Hoeneß und Jupp Heynckes aus verschiedenen Gründ... mehr...

BERUFE: Ihr Sohn ist tot

DER SPIEGEL - 30.04.2012

Ein Unfall, ein Suizid, eine unheilbare Krankheit - wenn ein Mensch plötzlich und unerwartet stirbt, gibt es einen anderen, der die Todesnachricht überbringen muss. Viele Polizisten und Ärzte sind für diese belastende Aufgabe nicht ausgebildet. Die... mehr...

Staatsbegräbnis für Kim Jong Il: Es wirkt wie ein Trauerwettbewerb

SPIEGEL ONLINE - 28.12.2011

Nordkorea trauert - deutlich demonstrativer als hierzulande üblich. Experte Werner Pfennig sieht darin ein Zeichen tiefer Verunsicherung. Mit dem "Geliebten Führer" haben die Menschen Kontinuität verloren. Doch die pompöse Parade könnte das Land die letzten Reserven gekostet haben. mehr...

Geschwistertode: Als wäre man mitgestorben

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2011

Der gewaltsame Tod eines Kindes erschüttert die Familie. Im Mittelpunkt des Mitgefühls - die Eltern: Was sie wohl aushalten müssen! Wie unermesslich ihre Trauer ist! Mit welchen Gefühlen die Geschwister der Toten kämpfen, gerät da oft zur Nebensache. mehr...

Gefangen in der Einsamkeit

SPIEGEL WISSEN - 22.02.2011

Der Verlust eines geliebten Menschen stürzt viele Trauernde in Verzweiflung bis hin zu Depressionen. Trauerbegleitung in Firmen ist eine neue Serviceleistung. Der Ort wirkte dann doch irgendwie schlicht für den großen Augenblick: ein riesiger Dach... mehr...

Schicksalsschlag: Tod von nahen Verwandten belastet das Herz

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2010

Der Tod eines geliebten Menschen schlägt den Hinterbliebenen buchstäblich aufs Herz. Noch längere Zeit nach dem Ereignis ist ihr Herzschlag deutlich erhöht. Mediziner raten, sich in der Trauerzeit besonders zu schonen - sonst droht im schlimmsten Fall ein Infarkt. mehr...

BESTATTUNGSKULTUR: Das Friedhofssterben

DER SPIEGEL - 28.12.2009

Gestorben wird in Deutschland öffentlicher denn je, in vielen Büchern wird der Tod thematisiert, Robert Enke wurde im Stadion betrauert. Doch die meisten Deutschen lassen sich anonym beerdigen, der Umgang mit der Trauer hat sich grundlegend verändert... mehr...

EINSAMKEIT: Vom Tod geschieden

DER SPIEGEL - 23.11.2009

Ein Unfall, eine Krankheit, ein Selbstmord - und plötzlich ist der Ehepartner allein. Jährlich erleben das 300 000 Deutsche. In Selbsthilfegruppen versuchen Witwer und Witwen mit dem einsamen Leben fertig zu werden, manchmal bleiben sie für immer gef... mehr...

Heulsusen: Frauen weinen viermal so oft wie Männer

SPIEGEL ONLINE - 14.10.2009

Schnulzige Filme, der Tod der geliebten Katze oder einfach Glück: Für Frauen gibt es viele Gründe zu weinen. Sie lassen im Schnitt alle sechs Tage die Tränen fließen und damit viermal so häufig wie Männer. mehr...

Themen von A-Z