ThemaRevolution in TunesienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Der Vorreiter

Der Arabische Frühling begann in Tunesien: Als im Januar 2011 der Autokrat Ben Ali stürzte, beflügelte der Umbruch die Freiheitsbestre­bungen der arabischen Nachbarn. Im Oktober hielten die Tunesier erstmals freie Wahlen ab. Klarer Sieger wurde die islamistische Nahda-Partei.

Tunesiens Ex-Diktator Ben Ali: Lebensabend mit 1,5 Tonnen Gold

Tunesiens Ex-Diktator Ben Ali: Lebensabend mit 1,5 Tonnen Gold

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2016

Ben Ali war vor fünf Jahren der erste Autokrat, den das Volk aus dem Amt jagte - es war der Beginn des Arabischen Frühlings. Mit angeblich 1,5 Tonnen Gold floh der Diktator aus Tunesien nach Saudi-Arabien. Was macht er dort eigentlich? Von Christoph Sydow mehr... Forum ]

Jahrestag des Arabischen Frühlings: Ein Tag des Zorns, fünf Jahre Enttäuschung

Jahrestag des Arabischen Frühlings: Ein Tag des Zorns, fünf Jahre Enttäuschung

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2016

Der 25. Januar 2011 gilt als Jahrestag der ägyptischen Revolution. Fünf Jahre später hat sich kaum eine Hoffnung von damals erfüllt - weder in Ägypten noch in den anderen Ländern des Arabischen Frühlings. Von Christoph Sydow mehr... Forum ]

Unruhen und Proteste: Tunesien verhängt landesweite Ausgangssperre

Unruhen und Proteste: Tunesien verhängt landesweite Ausgangssperre

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2016

Das tunesische Innenministerium reagiert mit einer drastischen Maßnahme auf die Unruhen im Land. Bis auf Weiteres gilt in allen Regionen ein nächtliches Ausgehverbot. Das Auswärtige Amt äußert sich besorgt. mehr...

Toter bei Zusammenstößen: Tausende Tunesier protestieren gegen Massenarbeitslosigkeit

Toter bei Zusammenstößen: Tausende Tunesier protestieren gegen Massenarbeitslosigkeit

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2016

In Tunesien wächst die Wut: Tausende Demonstranten werfen der Regierung Versagen im Kampf gegen die Massenarbeitslosigkeit vor. Am Rande der Proteste wurde ein Polizist getötet. mehr...

Verleihung in Oslo: Tunesisches Quartett mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

Verleihung in Oslo: Tunesisches Quartett mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2015

Tunesische Vermittler hatten einen schwierigen "nationalen Dialog" zwischen Islamisten und ihren Gegnern organisiert - nun wurde ihnen der Friedensnobelpreis auch offiziell verliehen. mehr... Video | Forum ]

Friedensnobelpreis: Bundesregierung gratuliert dem tunesischen Dialog-Quartett

Friedensnobelpreis: Bundesregierung gratuliert dem tunesischen Dialog-Quartett

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2015

Eine "ausgezeichnete Entscheidung": Regierungssprecher Seibert hat die Vergabe des Friedensnobelpreises an das tunesische Dialog-Quartett gelobt. Buchmacher hatten zuvor noch Kanzlerin Merkel als Favoritin gehandelt. mehr...

Nobelpreis an Tunesiens Vermittler: Islamisten und Liberale vereint gegen Terror

Nobelpreis an Tunesiens Vermittler: Islamisten und Liberale vereint gegen Terror

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2015

Der Friedensnobelpreis geht überraschend nach Tunesien. Die Wahl ist verdient: Das Quartett für den nationalen Dialog hat geschafft, woran der Arabische Frühling andernorts scheiterte - einen Ausgleich von Islamismus und Demokratie. Von Raniah Salloum mehr... Video | Forum ]

Norwegen: Friedensnobelpreis geht an Dialoggruppe in Tunesien

Norwegen: Friedensnobelpreis geht an Dialoggruppe in Tunesien

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2015

Überraschung in Oslo: Der Friedensnobelpreis 2015 geht nicht an Angela Merkel - sondern an eine Dialoggruppe für ihren Beitrag zum Aufbau einer pluralistischen Gesellschaft in Tunesien. mehr... Video | Forum ]

Meinungsbildung in Netzwerken: Am Anfang ist die Illusion

Meinungsbildung in Netzwerken: Am Anfang ist die Illusion

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2015

Wie entstehen Revolutionen im Zeitalter digitaler Netzwerke? Womöglich durch eine Illusion, mutmaßen Forscher. Wer gut vernetzt ist, kann anderen eine Massenbewegung vorgaukeln. Und plötzlich marschieren alle los. Von Martin Scheufens mehr... Forum ]

Kairouan in Tunesien: Die Hochburg der Salafisten

Kairouan in Tunesien: Die Hochburg der Salafisten

SPIEGEL ONLINE - 28.06.2015

Kairouan war einst Ort der islamischen Gelehrsamkeit, heute ist es Hochburg der Salafisten in Tunesien. Hier lebte der Attentäter, der am Freitag 38 Menschen erschoss. Er ist nur ein Beispiel für die Radikalisierung eines Landes, das bislang als Vorbild galt. Aus Kairouan berichtet Hasnain Kazim mehr... Video ]

Themen von A-Z