ThemaUli HoeneßRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Häme nach dem Hoeneß-Prozess: German Schadenfreude

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2014

Uli Hoeneß geht ins Gefängnis, das steht fest, seit der Staatsanwalt auf Revision verzichtet hat. Es ist das Ende eines spektakulären Prozesses, der auch zu einem Fanal wurde: Selten gab es für einen Angeklagten so viel Häme. Woher kommt diese Wut? mehr...

Hoeneß-Prozess: Ein Verfahren - und viele Fragezeichen

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2014

Nach Uli Hoeneß verzichtet auch die Staatsanwaltschaft auf eine Revision im Steuerverfahren gegen die Fußballgröße. Es ist nicht die einzige Ungereimtheit in diesem seltsamen Prozess, meint der renommierte Strafverteidiger Rainer Pohlen. mehr...

Fall Hoeneß: Staatsanwalt scheut Risiko-Revision

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Fünfeinhalb Jahre Haft hatte die Staatsanwaltschaft für Uli Hoeneß gefordert, nun gibt sie sich mit dreieinhalb Jahren zufrieden. Die Strafe liegt am unteren Rand des Möglichen, sagen Steuerrechtler. Die Verteidigung des Ex-Bayern-Managers hat ganze Arbeit geleistet. mehr...

Steuerhinterziehung: Staatsanwaltschaft verzichtet auf Revision im Fall Hoeneß

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Das Urteil gegen Uli Hoeneß ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft München geht nicht gegen das Urteil in Revision. Der frühere Präsident des FC Bayern München muss damit seine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren antreten. mehr...

FC Bayern: Hopfner zur Hoeneß-Nachfolge bereit

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Karl Hopfner soll der neue Präsident des FC Bayern München werden. Der langjährige Finanzvorstand des Clubs hat seine Kandidatur für die Nachfolge des verurteilten Uli Hoeneß bestätigt. Er tue dies allerdings nur aus Pflichtgefühl gegenüber dem Verein. Auch Hoeneß hat sich kurz geäußert. mehr...

Jauch-Talk zu Hoeneß: Zwei Sorten Sozialschmarotzer

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2014

Mehrere Hoeneß-Spezis diskutierten bei Günther Jauch den Sturz des Bayern-Präsidenten. Einer hatte Erhellendes beizutragen, bei Waldemar Hartmann begrüßte man, dass die Wortbeiträge begrenzt waren. Gute Figur machte die Ex-Justizministerin Hertha Däubler-Gmelin. mehr...

TREIBHAUS BERLIN: Danke, Uli!

DER SPIEGEL - 17.03.2014

Markus Feldenkirchen über Votings. N eben dem Rechtsfrieden, der Gott sei Dank gewahrt werden konnte, hat der Prozess gegen Uli Hoeneß weitere Gewinner, die bislang viel zu wenig Beachtung fanden. Am Tag des Urteils saß ich im Büro und schaute zeit... mehr...

Am Ende der Selbstgefälligkeit

DER SPIEGEL - 17.03.2014

Das Münchner Urteil gegen Uli Hoeneß markiert einen gesellschaftlichen Wandel: Die Zeiten der Honoratioren gehen zu Ende, der Rechtsstaat verteidigt seine Regeln gegen Prominente, die jedes Maß verloren haben. Es ist möglich, Uli Hoeneß zu verteidi... mehr...

Ein tiefes Loch

DER SPIEGEL - 17.03.2014

Der Gefängnisarzt Joe Bausch über die Haftzeit von Uli Hoeneß. Bausch, 60, arbeitet seit fast drei Jahrzehnten in der Justizvollzugsanstalt Werl. Bekannt wurde Bausch vor allem als Schauspieler, im Kölner "Tatort" spielt er einen Gerichtsmedizine... mehr...

In der Falle

DER SPIEGEL - 17.03.2014

Nur eine korrekte Selbstanzeige hätte Uli Hoeneß vor dem Schlimmsten bewahrt. So aber verlor er das Spiel mit den Gesetzen des Rechtsstaats. Die Stunde null ist der 17. Januar 2013, 8.15 Uhr. Da begann die Rückkehr des Herrn Hoeneß zur Steuerehrlic... mehr...


Multimedia-Spezial






Themen von A-Z