Thema Ungarn

Alle Artikel und Hintergründe

Reise mit Lobbyist: EU-Kommission verteidigt Oettingers Flug im Privatjet 

Reise mit Lobbyist: EU-Kommission verteidigt Oettingers Flug im Privatjet 

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2016

EU-Kommission und ungarische Regierung nehmen Günther Oettinger in Schutz: Der Kommissar habe mit dem Flug in einem Lobbyisten-Jet keine Regeln gebrochen. Doch im Fall #OettingAir bleiben Fragen. Von Markus Becker, Brüssel mehr...

EU-Kommissar: Oettinger flog gratis in "Mr Russlands" Privatjet

EU-Kommissar: Oettinger flog gratis in "Mr Russlands" Privatjet

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2016

Neuer Ärger für Günther Oettinger: Der EU-Kommissar ist an Bord eines Privatjets nach Ungarn geflogen - ohne zu bezahlen. Der Besitzer des Flugzeugs ist in Deutschland kein Unbekannter. Von Markus Becker und Peter Müller, Brüssel mehr...


EU-Kommissar: Oettinger verteidigt Flug zu Orbán im Privatjet

EU-Kommissar: Oettinger verteidigt Flug zu Orbán im Privatjet

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2016

Günther Oettinger hat für einen Flug nach Ungarn den Privatjet eines Kreml-nahen Managers genutzt. Nun weist der CDU-Politiker Vorwürfe zurück, er habe damit gegen Ethikregeln der EU-Kommission verstoßen. mehr...

Ungarn: Rechtsextreme Jobbik-Partei will Flüchtlingsquote kippen

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2016

Ungarns Ministerpräsident Orbán scheiterte kürzlich mit einer Verfassungsänderung zur EU-Flüchtlingsquote. Auch die rechtsexreme Partei Jobbik stimmte dagegen - nun will sie selbst eine ähnliche Novelle durchboxen. mehr...

Gesetz gegen EU-Flüchtlingsquote: Orbán scheitert mit Verfassungsänderung

SPIEGEL ONLINE - 08.11.2016

Weiterer Rückschlag für Ungarns Ministerpräsidenten Orbán in seinem Kampf gegen die EU-Flüchtlingsquote: Eine geplante Verfassungsänderung fiel im Parlament durch. Ein Machtkampf droht. mehr...

Ungarn: Neonazis wüten, Orbán schweigt

SPIEGEL ONLINE - 31.10.2016

Der Neonazi-Mord an einem Polizisten schreckt Ungarn auf. Das Problem mit militanten Rechtsextremen wächst, paramilitärische Wachtrupps und Bürgerwehren formieren sich. Die Orbán-Regierung schaut weg - aus Kalkül. mehr...

Orbáns Umgang mit der Presse: Einschüchtern, einkaufen, einstellen

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2016

Ungarns Premier Orbán mag keine kritischen Berichte - und geht gegen unabhängige Medien vor. Nun musste die größte Tageszeitung des Landes über Nacht dichtmachen. Das Ende der Pressefreiheit scheint nahe. mehr...

Ungarn: Neonazi-Anführer erschießt Polizisten

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2016

Bei einer Razzia hat ein ungarischer Neonazi auf Polizisten geschossen und einen Beamten tödlich getroffen. Der Täter wurde festgenommen. mehr...

„Herabwürdigende Bemerkungen“: Ungarn bestellt russischen Botschafter ein

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2016

In Ungarn sorgt ein russischer TV-Beitrag für diplomatischen Ärger. Hintergrund ist offenbar die unterschiedliche Bedeutung des Wortes „Pogrom“ in der russischen und der ungarischen Sprache. mehr...

Revolutionsgedenken in Ungarn: Orbán warnt vor „Sowjetisierung“ Europas

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2016

In Budapest hat Ungarn den Volksaufstand vor 60 Jahren gefeiert. Regierungschef Orbán verteidigte vor Anhängern seine Flüchtlingspolitik, Gegendemonstranten beschimpften ihn als „Diktator“. mehr...

60 Jahre Volksaufstand in Ungarn: „Jungs, ich gehe in den Tod“

SPIEGEL ONLINE - 21.10.2016

Im Herbst 1956 rebellierten die Ungarn gewaltsam gegen die kommunistischen Machthaber. Imre Mécs nahm als Student an der Revolution teil - und wartete schon bald auf seine Hinrichtung. mehr...

Interview: Orbán lobt Merkels Verdienste um Europa

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2016

Ungarns Regierungschef Orbán lobt Angela Merkel überschwänglich für ihre Europapolitik. In der Flüchtlingsfrage sei man unterschiedlicher Ansicht - sein Land zeige aber „europäische Solidarität pur“. mehr...

Festakt in München: Orbán vergleicht Grenzschließung für Flüchtlinge mit Grenzöffnung 1989

SPIEGEL ONLINE - 17.10.2016

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat bei einem Festakt in München die Grenzschließung für Flüchtlinge verteidigt - unterstützt von Horst Seehofer. mehr...