ThemaUngarnRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Deutschland erlaubt Einreise aus Ungarn: "Welcome to Munich"

Deutschland erlaubt Einreise aus Ungarn: "Welcome to Munich"

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2015

Am Samstagmittag sind am Hauptbahnhof in München die ersten Flüchtlinge eingetroffen, die seit heute Nacht von Ungarn nach Österreich und Deutschland einreisen dürfen. Tausende weitere Menschen werden am Wochenende erwartet. mehr... Video ]

EU: Finnlands Premier will Flüchtlinge im eigenen Haus unterbringen

EU: Finnlands Premier will Flüchtlinge im eigenen Haus unterbringen

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2015

Finnlands Premierminister will mit einem guten Beispiel vorangehen: Der Regierungschef plant, Flüchtlinge in seinem eigenen Haus unterzubringen. Allerdings erst ab dem kommenden Jahr. mehr... Video ]

Flüchtlinge: EU-Außenminister fordern Sondergipfel

Flüchtlinge: EU-Außenminister fordern Sondergipfel

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2015

In der Frage, wie man mit den Flüchtlingen umgehen soll, ist die Europäische Union tief gespalten. In Luxemburg suchen die Außenminister einen gemeinsamen Nenner - sie wollen das Problem an ihre Chefs delegieren. mehr... Video ]

Österreich: Wien rechnet mit 10.000 Flüchtlingen aus Ungarn

Österreich: Wien rechnet mit 10.000 Flüchtlingen aus Ungarn

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2015

Nach Stunden des Bangens fiel in der Nacht die Entscheidung: Deutschland und Österreich lassen die in Ungarn festgehaltenen Flüchtlinge einreisen. Ungarns Regierung stellte 100 Busse für die Ausreise zur Verfügung. mehr... Video ]

Treck gen Westen: Österreich und Deutschland erlauben Flüchtlingen die Einreise

Treck gen Westen: Österreich und Deutschland erlauben Flüchtlingen die Einreise

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2015

Nach Stunden des Bangens fiel in der Nacht die Entscheidung: Deutschland und Österreich lassen die in Ungarn gestrandeten Flüchtlinge einreisen. mehr... Video ]

Slowakischer Außenminister: "Quoten sind eine Einladung an die Flüchtlinge"

Slowakischer Außenminister: "Quoten sind eine Einladung an die Flüchtlinge"

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Ungarns Umgang mit den Flüchtlingen ist unerbittlich - doch in anderen osteuropäischen Ländern stößt Premier Orbán mit diesem Kurs auf Verständnis. Der slowakische Außenminister Miroslav Lajcák erklärt, warum. Ein Interview von Christoph Schult, Luxemburg mehr...

Der Tag im Überblick: Die Flüchtlingskrise - was heute geschah

Der Tag im Überblick: Die Flüchtlingskrise - was heute geschah

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

In Ungarn fliehen verzweifelte Flüchtlinge aus den Aufnahmelagern. Auf der griechischen Insel Lesbos setzt die Polizei Blendgranaten ein. Und in Großbritannien macht Premier Cameron ein Zugeständnis. Die wichtigsten Nachrichten zur Krise im Überblick. mehr... Video ]

Flüchtlinge auf Ungarns Autobahnen: Dann eben zu Fuß

Flüchtlinge auf Ungarns Autobahnen: Dann eben zu Fuß

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Die Flüchtlinge in Ungarn wollen sich nicht länger schikanieren lassen. Weil Züge nicht mehr fahren, machen sie sich zu Fuß auf den Weg - auf der Autobahn. Die Angst, doch noch festgesetzt zu werden, treibt sie an. Von der M1 bei Budaörs berichtet Stephan Orth mehr... Video ]

Ungarn: Flüchtling stirbt am Bahnhof in Bicske

Ungarn: Flüchtling stirbt am Bahnhof in Bicske

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

In Ungarn gibt es einen toten Flüchtling. Er wurde laut Polizei zusammengebrochen auf den Schienen nahe dem Bahnhof von Bicske gefunden - wo Hunderte Flüchtlinge in einem Zug ausharrten. Die genauen Umstände des Todes sind unklar. mehr... Video ]

Ost gegen West in der EU: Kalter Krieg um Flüchtlingsquoten

Ost gegen West in der EU: Kalter Krieg um Flüchtlingsquoten

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Die Flüchtlingskrise stürzt Europa in einen schweren Konflikt: EU, Berlin und Paris wollen Quoten zur Verteilung durchsetzen - und drohen den Verweigerern mit finanziellen Strafen. Wann knicken Ungarn, Polen und Co. ein? Von Markus Becker, Brüssel mehr...

Flüchtlingschaos in Ungarn: Dumm, dreist, Orbán

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Ungarns Regierungschef Orbán lässt die Flüchtlingskrise in seinem Land bewusst eskalieren - bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen. Ihm geht es dabei nur um eins: seinen nächsten Wahlsieg. mehr...

Flüchtlinge in Ungarn: Aufstand auf den Gleisen

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Ungarns Regierung will keine Flüchtlinge, aber viele wollen auch gar nicht im Land bleiben. Ein Zug in Bicske ist von Polizisten umstellt. Die Eingesperrten fordern lautstark ihre Weiterfahrt nach Österreich. mehr...

Flüchtlinge in Griechenland und Ungarn: Polizei setzt Blendgranaten und Tränengas ein

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Auf mehreren griechischen Inseln eskaliert die Lage in der Flüchtlingskrise. Es gibt Schlägereien und Rangeleien, um auf Fähren zu gelangen. In Ungarn gehen die Behörden rabiat gegen Migranten vor. mehr...

Ungarn: Hunderte Flüchtlinge brechen aus Aufnahmelager aus

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

In Ungarn machen sich Hunderte Flüchtlinge zu Fuß auf einen Treck gen Westen. 300 Menschen flohen aus einem Aufnahmelager, auch vom Bahnhof in Budapest ist eine große Gruppe losgezogen. mehr...

Grenze zwischen Serbien und Ungarn: Der Spuk der rechten Meute

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

An einem Bahndamm ist der Zaun zwischen Ungarn und Serbien unterbrochen, hier kommen täglich Hunderte Flüchtlinge über die Grenze. Nun haben rechtsextreme Demonstranten sich ihnen entgegengestellt. mehr...

Ungarn: Budapester Bahnhof wieder offen - Flüchtlinge drängen auf Zug

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

Tausende Flüchtlinge harren seit Tagen in Budapest aus, nun hat die Polizei den Bahnhof wieder geöffnet. Agenturberichten zufolge kam es an einem Zug zu turbulenten Szenen. mehr...

Zuwanderung: Orbán erklärt Flüchtlingskrise zu deutschem Problem

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

Nach Tagen des Wartens hat wieder ein Zug mit Flüchtlingen den Bahnhof von Budapest verlassen dürfen. Welche Taktik steckt hinter dem Verhalten der ungarischen Behörden? Premier Orbán schiebt die Verantwortung für das Chaos Deutschland zu. mehr...

Chaos in Ungarn: Flüchtlinge fürchten Verlegung in Übergangslager

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

Was treibt Ungarns Premier Orbán? Die Flüchtlingskrise hat er zum deutschen Problem erklärt und pocht auf die Einhaltung der Registrierungsregeln. Gleichzeitig dürfen Züge aus Budapest abfahren, werden dann aber unter Protest wieder gestoppt. mehr...

Zug-Flüchtlinge in Ungarn: Der Staat riskiert hier eine Tragödie

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

Es ist ein grausames Katz-und-Maus-Spiel, das die Behörden in Ungarn mit den Flüchtlingen treiben: Tagelang bleibt der Bahnhof gesperrt, dann fahren Züge - doch verzweifelte Menschen werden wieder aus den Waggons geholt. mehr...

Flüchtlinge: Orbán droht mit Zaun auch an Grenze zu Kroatien

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

Ungarns Premier Orbán will auch einen Stacheldrahtzaun an der Grenze zu Kroatien errichten, wenn von dort noch mehr Flüchtlinge einreisen sollten. Er wolle keine große Zahl Muslime im Land haben, ätzte der Rechtskonservative. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Ungarn

Offizieller Eigenname: Magyar Köztársaság

Staatsoberhaupt:
János Áder (seit Mai 2012)

Regierungschef: Viktor Orbán (seit Mai 2010)

Außenminister: Péter Szijjartó (seit September 2014)

Staatsform: Parlamentarische Republik

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Budapest

Amtssprache: Ungarisch

Religionen: mehrheitlich Katholiken

Fläche: 93.027 km²

Bevölkerung: 9,982 Mio. Einwohner (2011)

Bevölkerungsdichte: 107,3 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,3 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 20. August (St. Stefanstag)

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: H

Telefonvorwahl: +36

Internet-TLD: .hu

Mehr Informationen bei Wikipedia | Ungarn-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: Forint (Ft) = 100 Filler (f) zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 123,100 Mrd. US$ (geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 1,6%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 4%, Industrie 31%, Dienstleistungen 65%

Inflationsrate: 3,0%

Arbeitslosenquote: 10,2% (2013)

Staatseinnahmen: 52,2 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 23,9%

Staatsausgaben: 55,0 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): -2,5%

Staatsverschuldung (am BIP): 75,0%

Handelsbilanzsaldo: +1,233 Mrd. US$

Export: 127,274 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (62,3%), industrielle Vorprodukte (26,7%), Nahrungsmittel, Getränke und Tabak (6,2%)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (28,3%), Italien (5,5%), Frankreich (4,7%)

Import: 126,041 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (52,2%), industrielle Vorprodukte (32,3%), Brennstoffe und Elektrizität (9,6%)

Hauptlieferländer: Deutschland (26,8%), Russland (6,9%), Österreich (6,1%), Volksrepublik China (5,5%)

Landwirtschaftliche Produkte: Mais, Weizen, Zuckerrüben, Gerste, Kartoffeln, Wein

Rohstoffe: Braunkohle, Erdgas, Erdöl, Bauxit, Steinkohle
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 7,4%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,4%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 10,5%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,8/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 5/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 6/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 70 Jahre, Frauen 78 Jahre

Schulpflicht: 6-16 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 10,2 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 26,7 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 5,6% der Landesfläche

CO2-Emission: 57,6 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2658 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 32%, Industrie 59%, Haushalte 9%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 100% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 8,814 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 7,112 Mrd. US$

Militär
Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 22.587 Mann (Heer 9911, Luftwaffe 5039, Sonstige 7637)

Militärausgaben (am BIP): 1,2%
Nützliche Adressen und Links
Ungarische Botschaft in Deutschland
Unter den Linden 76, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-203100 Fax: +49-30-2291314
E-Mail: infober@kum.hu

Deutsche Botschaft in Ungarn
Úri utca 64-66, 1014 Budapest
Telefon: +36-1-4883500 Fax: +36-1-4883505
E-Mail: info@deutschebotschaft-budapest.hu

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Ungarn-Reiseseite







Themen von A-Z