ThemaVerfassungsschutzRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Tod des V-Mannes "Corelli": Ende eines Lebens im rechten Sumpf

Tod des V-Mannes "Corelli": Ende eines Lebens im rechten Sumpf

SPIEGEL ONLINE - 14.04.2014

Der frühere V-Mann "Corelli" lieferte jahrelang Informationen aus der rechten Szene, zeitweilig unterhielt er Kontakt zu Mitgliedern des NSU. Nun ist er im Alter von 39 Jahren gestorben. Bis zuletzt gab er sich zu seiner Zeit als Spitzel verschlossen. Von Jörg Diehl, Sven Röbel, Jörg Schindler und Fidelius Schmid mehr...

Deckname "Corelli": V-Mann aus der rechtsextremen Szene tot aufgefunden

SPIEGEL ONLINE - 13.04.2014

Der ehemalige V-Mann Thomas R. ist nach Informationen des SPIEGEL tot. Er lieferte dem Verfassungsschutz unter dem Decknamen "Corelli" Informationen aus der rechtsextremen Szene, später sagte er auch zum NSU aus. Ende März fand man die Leiche des 39-Jährigen. mehr...

Zeuge im NSU-Prozess: Der undurchsichtige Kollege T.

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2014

Andreas T. war am Tatort, als in Kassel Halit Yozgat erschossen wurde - der hessische Verfassungsschützer will aber von der Tat nichts bemerkt haben. Im NSU-Prozess wurde nun sein ehemaliger Vorgesetzter befragt. Auch er offenbarte Erinnerungslücken. mehr...

Reaktion auf Spionage: Bundesregierung nimmt US-Firmen ins Visier

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2014

Das Außenministerium spricht von "klarer Kante": US-Firmen, die in Deutschland für ihre Geheimdienste Daten sammeln, müssen schon bald mit empfindlichen Folgen rechnen. So könnten Steuer- und Zollprivilegien wegfallen. mehr...

Ex-Verfassungsschutzchef im NSU-Prozess: Wir wussten ja nicht, um was es hier ging

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2014

Der frühere hessische Verfassungsschützer Andreas T. war bei einem NSU-Mord am Tatort, will aber nichts mitbekommen haben. Vor Gericht konnte nun auch sein ehemaliger Chef nicht für Aufklärung sorgen. Er verteidigte das Vorgehen seiner Behörde. mehr...

NSU-Prozess: Der ominöse Mann im Internetcafé

SPIEGEL ONLINE - 11.03.2014

Als Halit Yozgat erschossen wurde, hielt sich auch der hessische Verfassungsschützer Andreas T. am Tatort auf. Von dem Mord will er nichts mitbekommen haben. Ein neuer Beweisantrag im NSU-Prozess lässt den Fall noch nebulöser erscheinen. mehr...

GEHEIMDIENSTE: V-Mann Tarif soll aussagen

DER SPIEGEL - 01.03.2014

NSU: Generalbundesanwalt will Ex-V-Mann vernehmen. Die Bundesanwaltschaft hat im Fall des ehemaligen V-Mannes des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Michael von Dolsperg, Ermittlungen aufgenommen. Am vergangenen Montag forderte Generalbundesa... mehr...

RECHTSEXTREMISMUS: Unter Reißwölfen

DER SPIEGEL - 24.02.2014

Michael von Dolsperg diente dem Verfassungsschutz jahrelang als Quelle aus der Neonazi-Szene. Als der NSU aufflog, schredderte der Geheimdienst seine Akte. Warum? Weil seine Informationen die Mordserie hätten verhindern können? Das große Holzhaus u... mehr...

NSA-Affäre: Auch de Maizière soll abgehört worden sein

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2014

Nachdem die Bundeskanzlerin aus dem Fokus genommen wurde, soll die NSA deren Umfeld umso akribischer überwachen. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Demnach werden 320 ranghohe Entscheidungsträger ausgespäht - unter anderem der Merkel-Vertraute Thomas de Maizière. mehr...

Grüße aus Fernost

DER SPIEGEL - 17.02.2014

Chinas Spähangriff auf die Bundesregierung. Die E-Mail verhieß Inhalte von weltpolitischer Bedeutung. Ihren Empfängern gaukelte sie einen Informationsaustausch unter den wirtschaftspolitischen Beratern der mächtigsten Politiker der Welt vor, und zw... mehr...

GEHEIMDIENSTE: Die Sprache des Wilden Westens

DER SPIEGEL - 17.02.2014

Lange zauderte die Bundesregierung, nun wird sie offensiv: Weil Washington die Deutschen bei Fragen nach Spähaktionen der NSA abwimmelte, sollen die hiesigen Geheimdienste künftig die USA ins Visier nehmen. Auch ein Ermittlungsverfahren steht kurz be... mehr...

Landtagsposse: Lafontaine beleidigt Kramp-Karrenbauer

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2014

"Sie ticken nicht mehr richtig": Mit diesen Worten hat Linken-Politiker Lafontaine laut "FAZ" und "SZ" die saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer beschimpft. Entschuldigen wollte er sich aber nicht, seine Bemerkung hätte einen guten Grund gehabt. mehr...

Themen von A-Z