ThemaVirenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ebola-Epidemie in Liberia: Quarantäne in riesigem Elendsviertel aufgehoben

Ebola-Epidemie in Liberia: Quarantäne in riesigem Elendsviertel aufgehoben

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2014

Gegen die Ausbreitung des Ebola-Virus griff Liberia zu rigorosen Maßnahmen: Unter Waffengewalt hatte die Regierung einen Slum in Monrovia unter Quarantäne gesetzt. Nun wurde die Isolierung Zehntausender aufgehoben - und die Menschen jubeln. mehr... Forum ]

Experimenteller Ebola-Wirkstoff: ZMapp heilt infizierte Affen

Experimenteller Ebola-Wirkstoff: ZMapp heilt infizierte Affen

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Entpuppt sich das Medikament ZMapp als Wundermittel gegen Ebola? Im Tierversuch war es nun erfolgreich. Es heilte Rhesusaffen selbst fünf Tage nach der Infektion. Ob das Mittel auch Menschen hilft, muss noch erprobt werden. mehr... Forum ]

Epidemie in Westafrika: Senegal meldet ersten Ebola-Fall

Epidemie in Westafrika: Senegal meldet ersten Ebola-Fall

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Die Ebola-Epidemie hat den Senegal erreicht - ein Student aus Guinea wird in der Hauptstadt Dakar behandelt. In den vergangenen Tagen hat sich das Virus so schnell ausgebreitet wie nie zuvor. mehr... Forum ]

Ebola: Helfer in Gefahr

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Ärzte, Krankenschwestern, Wissenschaftler - die Ebola-Epidemie fordert viele Opfer unter den Helfern. Wieso stecken sich so viele Fachkräfte an? mehr...

Gen-Analyse: Forscher rekonstruieren Weg des Ebola-Virus

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2014

Anhand des Erbguts haben Forscher den Ausbreitungsweg der Ebola-Viren in Westafrika rekonstruiert - zurück bis zum mutmaßlich ersten Infizierten. Die Analyse hilft bei der Entwicklung neuer Medikamente. mehr...

Epidemie: WHO befürchtet mehr als 20.000 Ebola-Infizierte

SPIEGEL ONLINE - 28.08.2014

Der Ebola-Ausbruch in Westafrika ist noch schlimmer als befürchtet. Die WHO geht davon aus, dass es sechs bis neun Monate dauern wird, die Epidemie zu besiegen - und dass sich noch sehr viele Menschen anstecken werden. mehr...

Ebola in Afrika: Möge uns Gott schützen!

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2014

Konzerne ziehen Mitarbeiter ab, Flugbegleiter weigern sich, in die betroffenen Länder zu fliegen: Die Angst vor Ebola hat schwerwiegende Folgen. Afrikas Regierungen fühlen sich alleingelassen - und wirken vollkommen überfordert. mehr...

Ebola-Infizierter in Hamburg: Der Patient ist in einem Zustand, der hoffen lässt

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2014

Von der Anfrage der WHO bis zur Reaktion der deutschen Behörden verstrichen nur vier Stunden: Am Morgen hat ein Ebola-Infizierter die Hamburger Uni-Klinik erreicht. Sein Zustand lässt die Ärzte hoffen. mehr...

WHO-Mitarbeiter: Ebola-Patient ist in Hamburg gelandet

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2014

Ein an Ebola erkrankter WHO-Mitarbeiter soll in Hamburg behandelt werden. Am Vormittag ist er per Flieger eingetroffen, es handelt sich um einen senegalesischen Epidemiologen. mehr...

Sierra Leone: WHO zieht Mitarbeiter aus Ebola-Labor ab

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2014

Nachdem sich einer ihrer Helfer mit Ebola infiziert hat, zieht die Weltgesundheitsorganisation drastische Konsequenzen: Sie hat ihre Mitarbeiter aus einem Labor in Sierra Leone abberufen. Die Ansteckungsrate unter den Helfern gilt als beispiellos. mehr...

Epidemie: Britischer Ebola-Infizierter erreicht Londoner Klinik

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2014

Ein britischer Ebola-Infizierter wird ab sofort in einem Londoner Krankenhaus behandelt. Der 29-jährige Gesundheitshelfer hatte sich bei einem Einsatz in Sierra Leone mit dem gefährlichen Virus infiziert. mehr...

Epidemie in Afrika: Ebola auch im Kongo ausgebrochen

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2014

Der Gesundheitsminister der Demokratischen Republik Kongo hat mehrere Ebola-Todesfälle bestätigt. Der Ausbruch soll allerdings nicht mit der schweren Epidemie in Westafrika zusammenhängen. mehr...

Kampf gegen Ebola: Seuche im Schatten

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2014

Die Ebola-Epidemie in Westafrika wird noch Monate dauern, warnt die Weltgesundheitsorganisation. Der Ausbruch sei unterschätzt worden, auch weil viele Familien ihre infizierten Angehörigen versteckt hätten. Das soll sich jetzt ändern. mehr...

Themen von A-Z