ThemaVirenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ebola-Quarantäne selbst beendet: Die eigenwillige Kaci Hickox

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2014

Die US-Krankenschwester Kaci Hickox hat nach ihrer Rückkehr aus Westafrika ihre Ebola-Quarantäne selbst beendet. Ärzte ohne Grenzen warnen derweil davor, den Rückgang der Ebola-Fälle in Liberia überzubewerten. mehr...

WHO: Liberia zählt weniger neue Ebola-Fälle

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2014

Gute Nachrichten aus Liberia: Die Zahl der Ebola-Infizierten geht zurück. In den USA eskaliert derweil der Streit um die Zwangsquarantäne. Eine Krankenschwester kündigte an, sie werde sich nicht mehr an die Auflage halten. mehr...

Ebola: Das Leid der Kleinsten

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2014

Ebola trifft Babys ebenso wie deren Eltern und Großeltern. Die Kinder leiden nicht nur, wenn sie selbst erkranken: Die Epidemie in Westafrika hat schon Tausende Kinder zu Waisen gemacht. Überlebende werden oft ausgegrenzt oder sogar verstoßen. mehr...

Ebola: Obama sieht Fortschritte im Kampf gegen die Seuche

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2014

Gibt es schon vorsichtige Hoffnung? Die Zahl der in Liberia geborgenen Ebola-Toten geht laut dem Roten Kreuz zurück und die Infrakstruktur in den betroffenen Ländern verbessert sich. Schnelle Hilfe wird aber weiterhin dringend benötigt. mehr...

Schweiz: 120 Freiwillige testen Ebola-Impfstoff

SPIEGEL ONLINE - 28.10.2014

Erstmals wird ein Ebola-Impfstoff an einer größeren Gruppe Freiwilliger getestet: In Lausanne startet eine Studie mit Probanden, die später auch als Helfer in Westafrika zum Einsatz kommen sollen. mehr...

Neue Maßnahmen gegen Ebola in den USA: Hochrisiko-Rückkehrer sollen 21 Tage in ihrer Wohnung bleiben

SPIEGEL ONLINE - 28.10.2014

Im Streit um eine Zwangsquarantäne für Heimkehrer aus Ebola-Gebieten legt die US-Seuchenbehörde CDC Richtlinien vor: Hochgefährdete Menschen sollen demnach 21 Tage zu Hause bleiben. Ban Ki Moon nennt Helfer "außergewöhnliche Menschen". mehr...

Ebola: US-Krankenschwester aus Zwangsquarantäne entlassen

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Angst vor Ebola: 21 Tage sollte eine Krankenschwester in den USA in einem Quarantänezelt ausharren. Doch die Behörden zeigen Einsicht. Gleichzeitig gibt es einen weiteren Ebola-Verdacht in New York. mehr...

Hysterie um Ebola: Amerika streitet über Zwangsquarantäne

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Ebola-Angst in den USA: Vier Bundesstaaten wollen alle Hilfskräfte, die aus Westafrika zurückkehren, zu 21 Tagen Quarantäne verdonnern - gegen den Willen des Weißen Hauses. Eine Krankenschwester will gegen die Regelung klagen. mehr...

Ebola-Hysterie in den USA: Würdeloses Durcheinander

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2014

In einigen US-Bundesstaaten müssen alle Reisende aus Westafrika in Quarantäne, die Kontakt mit Ebola-Patienten hatten. Eine Krankenschwester kritisierte das Vorgehen der Behörden scharf. Sie sei am Flughafen Newark wie eine Kriminelle behandelt worden. mehr...

USA: New York meldet ersten Ebola-Fall

SPIEGEL ONLINE - 24.10.2014

In den USA gibt es einen neuen Ebola-Infizierten: Das Virus wurde bei einem New Yorker Arzt diagnostiziert. Er hatte für Ärzte ohne Grenzen in Guinea gearbeitet. Auch Mali ist nun von der Seuche betroffen: Ein zweijähriges Mädchen ist am Ebolafieber erkrankt. mehr...

Themen von A-Z