ThemaWahlrechtsreformRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DEBATTE: Absolute Mehrheit? Ja bitte!

DER SPIEGEL - 25.09.2013

Plädoyer für ein Nachdenken über das Mehrheitswahlrecht. Das Wahlergebnis vom Sonntag war von den Umfragen der letzten 14 Tage nicht weit entfernt - merkwürdig, wie kleine Abweichungen und das Eintreten des Wirklichkeitsfalls uns jetzt mit Staunen ... mehr...

VERFASSUNG: Demokratischer Flurschaden

DER SPIEGEL - 25.09.2013

6,8 Millionen Wählerstimmen fielen vorigen Sonntag unter den Tisch: Staatsrechtler halten die Fünfprozenthürde für zu hoch. AfD-Chef Bernd Lucke ist ein Mann mit Ideen. Mit seinen Vorschlägen über Deutschlands Zukunft ohne den Euro hat er seine Spl... mehr...

Urteil: Karlsruhe stärkt Wahlrecht von Auslandsdeutschen

SPIEGEL ONLINE - 07.08.2012

Ein weiterer Teil des Wahlrechts ist für verfassungswidrig erklärt worden. Deutsche, die im Ausland leben, mussten bislang drei Monate am Stück in der Bundesrepublik leben, um wählen zu dürfen. Die Frist sei unrechtmäßig, urteilten nun die Richter in Karlsruhe. mehr...

Verhandlungen im August: CDU verspricht rasche Reform des Wahlrechts

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2012

Die Verfassungsrichter haben das deutsche Wahlrecht gekippt - nun drückt die Union bei der nötigen Reform aufs Tempo. Noch im August soll es Verhandlungen mit SPD und Grünen geben, bis Jahresende soll ein Gesetzentwurf stehen. Doch die Sozialdemokraten stellen Bedingungen. mehr...

Urteil in Karlsruhe: Die Knackpunkte beim Wahlrecht

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

Ungerecht und undurchschaubar: So beurteilten die Verfassungsrichter das deutsche Wahlrecht - jetzt muss schnell eine Reform her. Direktwahl mit der Erststimme, Verhältniswahl mit der Zweitstimme, Verteilung der Bundestagssitze im Proporz der Bundesländer - worum geht es genau? mehr...

Karlsruher Urteil: Warum die saubere Lösung kaum eine Chance hat

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

Die schwarz-gelbe Wahlrechtsreform ist in Karlsruhe gescheitert - und zwar deutlich. Dennoch könnte die Koalition versucht sein, mit kleinen Korrekturen durchzukommen. Denn für ein faires und durchschaubares Wahlrecht müssten die Politiker auf Einfluss verzichten - und Sitze im Parlament. mehr...

Karlsruher Wahlrechtsurteil: Staatsstreich zum Guten

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

Das Verfassungsgericht hat das deutsche Wahlrecht gekippt - es ist ungerecht und undurchschaubar. Für das politische Berlin ist das ein Paukenschlag. Mit der Reform muss es jetzt schnell gehen, und das ist ein Segen. Denn den Parteien bleibt so keine Zeit, ihre Vorteile mit neuen Klauseln zu retten. mehr...

Urteil zum Wahlrecht: Karlsruhe blamiert Schwarz-Gelb

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

In etwas mehr als einem Jahr ist Bundestagswahl - und Deutschland hat kein gültiges Wahlrecht. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts gibt sich die Koalition zerknirscht, die Opposition spottet. mehr...

Schlappe für Schwarz-Gelb: Karlsruhe erklärt Wahlrecht für verfassungswidrig

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

Das Bundesverfassungsgericht fordert deutliche Korrekturen am deutschen Wahlrecht. Die bisherige Fassung ist laut Karlsruher Urteil verfassungswidrig, sie erlaubt etwa zu viele Überhangmandate. Nun muss das Parlament noch vor der Bundestagswahl im Herbst 2013 eine Neuregelung finden. mehr...

Wahlrecht vor dem Verfassungsgericht: Der Wählerwille geschehe - aber wie?

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

Überhangmandate, negatives Stimmgewicht, Reststimmenverwertung: Das deutsche Wahlrecht ist kompliziert und womöglich noch immer grundgesetzwidrig - trotz Reformversuch der Koalition. Gibt das Verfassungsgericht nun selbst die Regeln für die nächste Bundestagswahl vor? mehr...

Themen von A-Z