Getty Images

Jüdischer Widerstand

In Warschau pferchten die Nationalsozialisten ab 1940 eine halbe Million Juden zusammen. Nach der Deportation der meisten Ghetto-Bewohner in Vernichtungslager wehrten sich die Zurückgebliebenen. Wehrmacht und SS schlugen die Erhebung nieder. Der Warschauer Aufstand war die größte jüdische Widerstandsaktion im Holocaust.

Aufstand im Warschauer Getto: Entkommen, bevor die Nazis Rache nahmen

SPIEGEL ONLINE - 19.04.2018

Es waren Momente der Hoffnung: Vor 75 Jahren begann der Aufstand im Warschauer Getto. Als die Nazis brutal zuschlugen, konnte Marek Edelman, einer der Anführer, fliehen. Jahrzehnte später schilderte er seine Erlebnisse. mehr...

Neues jüdisches Museum in Warschau: „Das Leben ist nicht weniger wichtig als der Tod“

SPIEGEL ONLINE - 28.10.2014

Es sollte nicht noch ein Holocaust-Museum werden: Zwanzig Jahre hat es gedauert, jetzt öffnet das Museum der Geschichte der polnischen Juden in Warschau seine beeindruckende Dauerausstellung. mehr...

Holocaust-Debatte in Polen: Der Hass von gestern

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2013

Das ZDF-Epos „Unsere Mütter, unsere Väter“ gilt in Polen als infamer Versuch, das polnische Volk als antisemitisch darzustellen. Zum 70. Jahrestag des Aufstands im Warschauer Ghetto geht die Opfer-Täter-Debatte weiter - samt wüster Ausfälle. Und auch in Russland empört man sich über den Film. mehr...

Warschau: Gedenken hinter Ghettomauern

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2013

Nalewki, Mila, Nowolipka: Auf den ersten Blick ist vom Warschauer Ghetto nicht mehr geblieben als ein paar Straßennamen. Doch bei einem Rundgang durch das Viertel, aus dem die Nazis vor 70 Jahren Hunderttausende Juden deportierten, erzählen Denkmäler Geschichten vom Widerstand und Leid. mehr...

ZEITGESCHICHTE: „Hölle des Judentums“

DER SPIEGEL - 19.07.2010

Im Warschauer Ghetto wählten rund 50 Männer und Frauen eine besondere Form des Widerstands. Sie dokumentierten für die Nachwelt in einem geheimen Archiv ihren Weg in den Untergang. mehr...

Irena Sendler gestorben: Der Engel des Warschauer Ghettos

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2009

Die polnische Widerstandskämpferin Irena Sendler schmuggelte 2500 Kinder aus dem Warschauer Ghetto. Die Gestapo fasste sie 1943 und folterte sie grausam. Der Exekution konnte sie gerade noch entkommen - jetzt ist die „Gerechte unter den Völkern“ 98-jährig in Warschau gestorben. Von Hans Michael Kloth mehr...

Marek Edelman: Letzter Anführer des Aufstands im Warschauer Ghetto ist tot

SPIEGEL ONLINE - 03.10.2009

Er kämpfte gegen die Nazis, später gegen das kommunistische Regime und für Minderheiten: Marek Edelman ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er war der letzte überlebende Anführer des Aufstands im Warschauer Ghetto 1943. mehr...

Titel: Der dunkle Kontinent

DER SPIEGEL - 18.05.2009

Die Deutschen sind für den Holocaust, die industriell betriebene Massentötung der Juden, verantwortlich. Weitgehend unbeachtet blieb bisher, dass Hitlers Schergen auch im Ausland willige Helfer hatten - wie den KZ-Aufseher John Demjanjuk, dem nun der Prozess gemacht werden soll. mehr...

Ehrung mit 97 Jahren: Schindlers unbekannte Schwester

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2007

Sie riskierte ihr Leben, um Tausende Juden vor den Nazis zu retten: Irena Sendler schaffte mehr als 2000 Jungen und Mädchen aus dem Warschauer Ghetto und verhalf ihnen zu einem neuen Leben in Freiheit. Erst jetzt wurde die 97-jährige Polin geehrt. mehr...

HOLOCAUST: Der Chronist der Apokalypse

DER SPIEGEL - 09.10.2006

Der Zeithistoriker Dieter Pohl über Saul Friedländers Gesamtdarstellung der Judenvernichtung im Zweiten Weltkrieg mehr...