ThemaWCMRSS

Alle Artikel und Hintergründe

SPEKULANTEN: Operation Odessa

DER SPIEGEL - 30.10.2004

Einst war der Hamburger Investor Karl Ehlerding einer der erfolgreichsten Firmenjäger Deutschlands. Dann scheiterte erstmals ein Milliardengeschäft, die Übernahme der Commerzbank. Nun wandern die Vermögenswerte seiner Firmen still und leise in die Bi... mehr...

I.G.-Farben-Insolvenz: Ehemalige Zwangsarbeiter gehen leer aus

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2003

Der einst größte Chemiekonzern der Welt, die I.G. Farben, ist zahlungsunfähig. Das Unternehmen produzierte im Dritten Reich das Zyklon B für die Konzentrationslager der Nazis. mehr...

Commerzbank: Kohlhaussen befürchtet feindliche Übernahme

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2003

Der ehemalige Commerzbank-Chef und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende Martin Kohlhaussen macht sich Sorgen. Seiner Ansicht ist die Selbstständigkeit der kleinsten deutschen Großbank akut gefährdet. mehr...

BÖRSE: Kursmanipulation bei WCM?

DER SPIEGEL - 09.09.2002

Kursmanipulation bei WCM?. Experten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) wollen die dramatischen Kursturbulenzen bei der Aktie der Beteiligungsgesellschaft WCM gründlicher unter die Lupe nehmen. "Es wird voraussichtlich ... mehr...

WCM: Spielball der Spekulanten

DER SPIEGEL - 22.07.2002

WCM: Spielball der Spekulanten. Karl Ehlerding galt 15 Jahre lang als Mann mit untrüglicher Witterung für lukrative Börsengeschäfte. "Jetzt ist der Nimbus dahin", sagt ein Frankfurter Banker. Der Ex-Milliardär hat sich mit Aktienspekulationen ... mehr...

SPEKULATION: Was verkauft WCM?

DER SPIEGEL - 15.04.2002

Spekulation: Was verkauft WCM?. Auf der Suche nach Schnäppchen haben Frankfurter Aktienexperten das Portfolio der WCM im Visier. Börsianer rechnen damit, dass sich die Beteiligungsfirma von ihrem 50,8-prozentigen Anteil an der Immobiliengesell... mehr...

BAHN-WOHNUNGEN: Nomura bietet mehr

DER SPIEGEL - 16.10.2000

Kauft die japanische Bank Nomura die Eisenbahnerwohnungen dem Bund ab?. Das japanische Bankhaus Nomura ist seinem Ziel, dem Bund 114 000 Eisenbahnerwohnungen abzukaufen, ein gutes Stück näher gekommen. In einem ersten Anlauf waren die Japaner v... mehr...

IMMOBILIEN: Mit gezinkten Karten

DER SPIEGEL - 31.07.2000

Das jahrelange Gezerre um den Verkauf Tausender von Eisenbahnerwohnungen wird beendet - der Verkehrsminister braucht das Geld. Der soziale Besitzstand soll erhalten bleiben, für die Käufer scheint sich das Geschäft dennoch zu lohnen. Günter Oster... mehr...

IMMOBILIEN: Spender und Spekulant

DER SPIEGEL - 07.02.2000

Trickreiche Geschäfte haben das WCM-Imperium groß und seinen Mehrheitsaktionär Karl Ehlerding reich gemacht. Die Firma ist der größte börsennotierte Immobilienkonzern in Deutschland. Die Welt des Hamburger Milliardärs Karl Ehlerding, 57, ist ganz... mehr...

EISENBAHNERWOHNUNGEN: Kritik vom Rechnungshof

DER SPIEGEL - 10.01.2000

Geplanter Verkauf von Eisenbahnerwohnungen: Schwere Vorwürfe vom Bundesrechnungshof. Schwere Vorwürfe erhebt der Bundesrechnungshof (BRH) gegen die alte und die neue Bundesregierung im Zusammenhang mit dem geplanten Verkauf von 112 000 Eisenbah... mehr...

Themen von A-Z